@albrechtvonaschenfels

Active vor 1 Jahr, 1 Monat
  • Die Entwicklung vom MMORPG Pantheon: Rise of the Fallen geht weiter voran. In einem Livestream wurden neue spielbare Rassen vorgestellt, die optisch echt monströs aussehen.

    In dem kommenden PvE-MMORPG […]

    • Da muss ich dir zustimmen, vom Standpunkt der (möglichen) Geschichte und der spielerischen Atmosphäre ist es mittlerweile hochgradig langweilig, immer nur Humanoide zu spielen. So hab ich immer nur das Gefühl, etwas anders aussehende Menschen zu spielen.
      Natürlich nachvollziehbar, geht halt ums Geld, aber ärgerlich nichtsdestotrotz.

  • Die Streaming-Plattform Twitch hat ihre Regeln zur Nacktheit überarbeitet. Damit wollen sie nun eindeutiger werden und den Nutzern mehr Einsicht in ihre Banns wegen anstößiger Kleidung geben.

    Das war bi […]

    • Irgendwie finde ich diese Aufregung um das Thema allgemein und (Twitch-)Streamerinnen im speziellen ziemlich lustig.
      Kausalität und Sex sells sind hier die Stichworte. Und gerade im Gaming wird doch sexualisiert wo es nur geht, da ein Kassenschlager. Vielleicht sollten sich, insbesondere die Männer der Gamingcommunity (Achtung, mag für einige sexistisch wirken) Gedanken darüber machen, warum es diese Entwicklungen gibt. Darstellungen von Charakterzügen, weiblichen Körpern, Rüstungen, dauernde Diskussionen ob die und die Spielerin wegen ihrem Aussehen oder Fähigkeiten die Position hat, Verhalten gegenüber Frauen ingame etc. etc.

      Und auch hier sieht man durchaus Beiträge die dies sehr gut wiederspiegeln, ich zitiere Weizen vom 08.08.20 16:18: “Ui dann wird Mixer wohl der neue Goldesel für die THOTs werden.” Frauen kriegen Beleidigungen und abwertende Bezeichnungen verpasst für ein Verhalten was bei Männern akzeptiert wird und/oder von diesen Männern auch zahlungskräftig nachgefragt wird. Merkt ihr noch was?

      Über die Themen Prüderie und Offenheit kann man sicherlich lange und kontrovers diskutieren, klare Regeln (auf/für Twitch) sind immerhin ein Startpunkt dafür, aber vorher sollten einige ihre Geschlechterbilder stark überdenken.

      • “Über die Themen Prüderie und Offenheit kann man sicherlich lange und kontrovers diskutieren, klare Regeln (auf/für Twitch) sind immerhin ein Startpunkt dafür, aber vorher sollten einige ihre Geschlechterbilder stark überdenken.”

        Glaub mir, ich habe zuletzt versucht mit ner gewissen Ernsthaftigkeit an das ganze ran zu gehen. Viele hier haben aber ne ganz klar Festgefahrene Meinung zu dem Thema, Da kannst nicht wirklich sachlich diskutieren, über die Thematik. Mittlerweile nehme ich das nicht mehr so ernst, im Gegenteil, nehme es mittlerweile mit Humor. Manche hier wollen auch gar nicht sachlich über etwas schreiben. Manche sind einfach nur hier um zu sticheln bzw, sich wie ein Internettroll aufzuführen.
        Auch hab ich das Gefühl, dass beim Thema Brüste wieder die präpubertären Instinkte bei so manch einem raus kommen und ganz besonders die Männer das durchdrehen anfangen.

        Dass es aber einfach bei Twitch keine klaren Regeln bei dem Thema gab und vor allem die Banns gerne mal sehr willkürlich wirken, vergessen die Leute dann schnell. Es werden dann nur permanent genau die von dir aufgezeigten Themen angesprochen: Sex Sells, Infragestellen der Kompetenz von Weiblichen Streamern, ziemlich heuchlerische Aussagen treffen etc. etc. . Da sieht man bei vielen die fehlende Sachlichkeit und auch die Befangenheit sehr klar.

  • Der erfolgreiche Shooter-Streamer Matthew „Nadeshot“ Haag ist in einer einzigartigen Situation. Riot Games hat ihn gebeten, ihren neuen Taktik-Shooter Valorant nicht auf Twitch zu zeigen. Denn sein „ri […]

    • An und für sich stimmige Argumentation.
      Aber eine Beta ist ja erstmal dazu da die Technik zu testen, wenn auch auf feinerem Niveau wie von Ihnen geschrieben. Der Zugang von Sport-Teams ist da unterhalb von drittrangig [für (mich als) Entwickler], da ist handwerkliche Arbeit am Produkt zu erledigen.
      Wenn ich das Ganze aus dem Blickwinkel von Fairness betrachte, müsste dann garantiert werden, dass kein Mitglied einer Turniergruppe früher Zugang hat oder alle. Schwer machbar. Offizielle Turnier-Accounts lassen sich ja mit privaten umgehen.

      Kommen also solche Auswüchse zu Stande wie oben beschrieben, müsste ich mir theoretisch das Beta-System neu überlegen.

      So als Anmerkung am Rande: Der Inhalt des Artikel ist durchaus interessant bzw. interessant weiterzudenken, aber die Formulierung der Überschrift mir irgendwie zu… viel. Etwas nüchterner wäre angenehmer.

      • Albrecht v. A.
        Da gebe ich dir Recht,
        die Überschrift passt irgendwie nicht zum Thema.

        Ich muss Ron da beifichten,
        Gerade bei Shooter ist das Gefühl (Laufbewegung,Schießverhalten usw) etwas was sich sehr selten ändert. Ist ein Spiel einmal in der Beta ändern sich bei diesen dingen wenn überhaupt nur Nuancen. Daher ist jede Sekunde die ein Spieler bei der Art spielen Voraus ist,ein großer Vorteil für diesen.

  • Die neue Erweiterung Onslaught für das MMORPG Star Wars: The Old Republic ist da. Doch wie kommt sie bei den Spielern an?

    Was bringt die neue Erweiterung? Der Krieg zwischen dem Sith-Imperium und der Republik […]

    • Aus meiner persönlichen Sicht hat auch diese Erweiterung leider nicht den Sprung über die vom Ursprungsspiel gelegte Messlatte geschafft.
      Die wichtigsten Punkte, die Vollvertonung und jeweils eigene Klassenstorys sind ja bereits mit Makeb schon nicht mehr geschafft worden. Und bisher hinzugefügte Inhalte schließen leider nicht immer stimmig an bestehende an, im Vermächtnis z.B. häuft sich so einiges was sich eigentlich atmosphärisch hätte einbetten lassen.
      Wäre es nicht fürs RP, ich wäre nicht zurückgekehrt, denke ich.

  • Patch 6.1 von SWTOR ist jetzt live. Wir verraten euch, was im neuen Update „Gipfel der Macht“ steckt und ob ihr wirklich eine Alderaan-Wohnung braucht.

    Seit dem Release der neusten Erweiterung von Star War […]

  • Das vielversprechende MMORPG Chronicles of Elyria erscheint nicht mehr. Die Fans zeigen sich nun so enttäuscht über das Aus, dass sie sogar das Vertrauen ins Crowdfunding zu verlieren scheinen.

    Was ist mit C […]

    • Ich hatte sehr große Hoffnungen in dieses Spiel gesetzt und auch mit gebacken, dementsprechend betrüblich ist das abrupte Aus. Allerdings muss man realistischerweise sagen, dass 7-8 Millionen für ein MMORPG halt nichts sind, wenn man dann auch noch ursprünglich mit einem Publisher statt kompletter Eigenfinanzierung geplant hat, dementsprechend hoch war das Risiko.
      Schade, aber was will man machen.

  • Der kontroverse
    Survival-Hit Last Oasis hat wohl nicht
    nur Ärger mit Griefern. Da das Spiel gerade arge technische Probleme hat, wurde
    es erstmal wieder komplett offline genommen.

    Darum ist Last Oasis gerade […]

    • Um mal meinen ersten Kommentar in den Ring zu werfen: Survival muss nicht zwingend gleichbedeutend mit PvP sein. Und PvP nicht mit ganken&griefen.
      Survival kann ich auch sehr wohl kooperativ gestalten, indem ich mit mir zufällig begegnenden Spielern friedlich interagiere, gemeinsam etwas angehe auch ohne in einem Clan/Gruppe o.ä. mit ihnen zu sein. Wenn ich wie in einigen anderen Genre-Vertretern (z.B. Rust, Heat, Conan) einfach alles niedermetzel was sich bewegt, kommt es natürlich zu den ewigen Kritikpunkten.

      Und auch als eingefleischter PvP-Anhänger sollte es eigentlich eine einfache zu erkennde Kausalität sein, dass ein griefen&ganken gerade von neuen Spielern und Frischlingen langfristig zu einem Schwund möglicher Mitspieler führt, um die dreht es sich ja gerade in Mehrspieler-Spielen.
      Und wenn man sich öffentliche Server der großen vertreter anschaut ist weder das, noch faires und dem steigern der (spielerischen) Fähigkeiten zuträgliches PvP zwischen alten Hasen vorhanden. Die Kämpfe wo sich Gegner auf Augenhöhe gesucht werden, kann man an einer Hand abzählen.

      Das sind für mich nicht speziell Probleme von Last Oasis sondern von PvP-Spielen allgemein. Weshalb ich mich auch nicht zur Zielgruppe zähle und schlicht nicht (mehr) solche Spiele kaufe.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.