@ahennys

Active vor 1 Woche
  • Die Raid-Gilde APES holte im September 2019 die ersten World-First-Kills in WoW Classic an Ragnaros und Onyxia. Jetzt aber löst sich die Gilde auf. Der Leiter der Gilde, Twitch-Streamer Maitoz, lässt kein gutes H […]

    • Ahennys kommentierte vor 1 Woche

      Ja leider.Nach dem Start von SL und dem Zerbrechen der Gilde,wofür es unterschiedliche Gründe gab,wechselte der Rest nach Classic.Hätten wir nicht machen sollen.Gold auf den Tisch und schon ist man im Endlevel.Nix mehr mit eigener Leistung.Das traurige war das einige zur Hälfte Ihres eigenen Aufstieges anfingen für Gold andere zu ziehen um wiederum Ihren eigenen Aufstieg bezahlen zu können.Das war nicht das WOW das ich vor 15 Jahre angefangen hatte.Das war leider nicht mehr meine Spielwelt.Iam out.

  • Hasan Piker (30) ist ein sozialistischer Streamer auf Twitch. Häufig kritisiert er konservative Politiker und superreiche Milliardäre wie Bill Gates auf seinem Kanal „HasanAbi“. Jetzt hat sich Piker ein Haus […]

    • Kennt man.Sozialismus endet immer an der eigenen Haustür.Ab da gilt der Kapitalismus.Ob Stalin,Mao oder Kim.Das Volk hungert zum Wohle des Sozialismus und ich fresse Hummer.Alles alt bekannt.Aus diesem Grunde nehme ich solche Leute auch nicht ernst.

      • N0ma kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

        Andersrum aber genauso. Jeder Konzern predigt den Kapitalismus, aber die Konkurrenz wird vorher gern noch totgemacht, mit allen Mitteln. Dabei funktioniert Kapitalismus nur mit Konkurrenz.

        • Hast du keine Konkurrenz mehr kommen keine Innovationen.
          Zum Beispiel Apple. Ja sie haben Konkurrenz, aber ihre Marktmacht ist so extrem, dass das keine große Rolle mehr spielt.

          Andere Beispiele sind da z.B Nvidia und Intel.
          Seitdem AMD aufgeholt hat reagieren die beiden Firmen auch.

          Ob es im Kommunismus auch Probleme mit Innovationen gibt ist ein kompliziertes Thema. Und nein die UDSSR und China sind/waren Sozialismus.

        • Kapitalismus funktioniert super ohne Konkurrenz.

          Wenn du dir bspw. mal so neu entstandene Märkte anschaust, dann neigen diese immer dazu, dass es ein Monopol gibt.

          Beispiele:

          • Busmarkt in Deutschland: Gab mal viele Anbieter. Letztendlich hat sich Flixbus als Quasimonopol durchgesetzt
          • Essenslieferanten: Gab mal viele Anbieter. Letztendlich hat sich Lieferando als Quasimonopol durchgesetzt
          • Mietwohnungsmarkt: Gab mal viele Anbieter. Letztendlich hat sich Immobilienscout durchgesetzt

          Wo man es gerade live beobachten kann: Supermarktlieferanten wie Gorillas oder Flink oder Wolt… auch hier wird dezimiert und meine Prophezeiung: Einer dieser Services wird die anderen kaufen, es gibt wieder ein Quasimonopol.

          Das kann man jetzt auf jeden Markt ausweiten. Und wenn es dann einen Markt gibt, wo nicht ein Unternehmen/Konzern das sagen hat, dann sind es eben 2 oder 3, die sich dann aber meistens den Markt untereinander aufteilen… das hat ja mit Konkurrenz auch nicht mehr viel zu tun. (Beispiel: Versuch mal im Supermarkt nichts von Unilever, P&G oder Nestlé zu kaufen – das sind 3 Unternehmen, denen so ziemlich jedes Produkt im Discounter gehört… “Konkurrenz”, na klar 🙂 )

          Konkurrenz hat vielleicht früher mal das Geschäft belebt. Heute neigen Märkte eher dazu ein großen Player hervorzubringen, der das Geschäft alleine dominiert.

          Da ist dann natürlich die Frage: Wo ist der Unterschied zum “Sozialismus”? Nun ja, die Quasimonopole werden von Unternehmen geführt. Deren Ziel ist die Profitmaximierung. Im Sozialismus wären diese Monopole staatlich geführt. Dem Staat geht es um das Wohlergehen der Bürger.

          That’s it.

          • N0ma kommentierte vor 4 Wochen

            NeinFalsch
            🙂
            Lies mal nach unter Kartellamt.

            • NeinFalsch kommentierte vor 4 Wochen

              🙂
              Und die Beispiele, die ich genannt habe, sind… aus der Luft gegriffen?

              Die Monopolbildung ist in jeder Branche zu erkennen. Wettbewerb gibt es höchstens nur noch zu Beginn neuer Branchen, bis Unternehmen X über Preisstrategien die Konkurrenten hat ausbluten lassen um diese dann zu kaufen.

              Ja, auch mir wurde die Geschichte erzählt “Wettbewerb belebt das Geschäft” und “Das Kartellamt ist dafür verantwortlich, dass es keine Monopole und Kartelle gibt”.

              Aber ist das wirklich so? Nein. Ist es nicht. Aber die Geschichte klingt zu gut und wenn man daran glaubt, dass jeder neutral und fair an die Spitze kommen kann, dann kann man nachts auch gut einschlafen. Der Realität entspricht das aber schon lange nicht mehr.

              • Wenn du nochmal meine Antwort von oben liesst dann steht da gerade drin, das Konzerne versuchen Monopole zu schaffen!

                Aber nochmal das Kartellamt ist dafür da das zu unterbinden. In den USA wurden zB schon Unternehmen zerschlagen, wenn sie zu monopolartig waren. Hier wird zumindest eine Regulierung eingesetzt.

                Und ja Monopol ist im K.schädlich, sonst würde es nicht im Hauptland des K. den USA ein starkes Kartellamt geben.

  • Der YouTuber und Streamer Frazier „Kay“ Khattri ist in eine große Kontroverse um den Betrug mit der Krypto-Währung „Save the Kids“ verwickelt. In einem neuen Video erklärt er: Jeder, der auf die Masche hereingefa […]

    • Da macht jemand schön Wetter in der Hoffnung das die entschädigte Person nicht zum Anwalt geht und er mit einem blauen Auge davon kommt.
      Wer nichts getan hat hat keinen Grund Gelder zurück zu zahlen.

  • Ein besonders ambitionierter Spieler wollte seinem Lieblingspanzer in War Thunder zu etwas mehr Realismus verhelfen. Das tat er jedoch auf fragwürdige Art und Weise: indem er offiziellei Militär-Dokumente z […]

    • Ahennys kommentierte vor 2 Monaten

      Bundeswehr Verbesserungen???Gibt es welche?😂

      • LongWar kommentierte vor 2 Monaten

        MP5, MP7, die G3 Famile sowie das G36 und der Leopard 2 sind Exportschlager. Ein paar Fregatten und U-Boote werden auch exportiert. Der Mercedes “Wolf” Geländewagen ist aufgrund seiner Unkaputtbarkeit des Getriebes deutlich teurer als ähnliche Fahrzeuge im gleichen Baujahr / Ausstattung. (BJ 1990, 98000km -> 21k Euro. Der hat nichtmal n Radio.) Das KSK hat international einen guten Ruf. Verstehe jetzt nicht, was deine Aussage sein soll.
        “Made in Germany” können wir 😉

  • Der Streamer Chance „Sodapoppin“ Morris erklärt jetzt, was das neue Twitch-Projekt, den “Offline TV”-Server zum Survival-MMO Rust, ruinieren könnte: Menschen ohne viele Twitch-Follower, die aber furchtbar gut i […]

    • Als ich den Text gelesen hab habe ich genau das selbe gedacht. Es geht den Herrschaften einfach darum das man nicht sehen soll wie ein Nobody ,also Andy, einen der Möchtegern Götter aus dem Himmel haut.
      Sie haben einfach Angst davor das die Fan Base erkennt das sie in Wirklichkeit nix drauf haben.
      Sie sollten sich die Worte von Caesars Lorbeerkranzhalter merken der da sagte im Triumpfzug ” Mensch bedenke du bist sterblich”.
      Oder den Spruch “Demut hat noch keinem geschadet. Hochmut aber bringt dich zu fall”

  • Auf der PC Game Show anlässlich der E3 2021 gab es einen besonderen Blick auf einen Handschuh für Gamer. Denn dieser Neurocontroller lässt euch besonders schnell klicken.

    Die Firma Brinks Bionics hat auf de […]

    • Kaufen?Nein.Den der Handschuh ist nur ein Baustein vom ganzen.Wenn alles stimmig ist,also Rechner und Bildschirm,das ganze Paket eben, könnte man darüber nachdenken.Aber es ist ein Blick in die Zukunft was Gaming oder andere Anwendungen betrifft.Im Moment sehe ich die Anwendung eher im Bereich Unterstützung für Menschen mit einem Handicap.
      Interessant ist es aber auf jeden Fall.

  • Der Kanadier Félix „xQc“ Lengyel ist im Moment der meistgesehene Streamer auf Twitch: Doch seit seinem Bann von GTA 5 „No Pixel“ zockt der 25-Jährige auf Twitch gerne in Online-Casinos. Damit hat er zwar groß […]

    • Na ja.Manche behaupten das Religion Opium für das Volk ist.Und wenn man sich so manche Religionsausleger anschaut könnte man geneigt sein dem zu zustimme.Alle drei haben eines gemeinsam….man fühlt sich befreit und glücklich,am Anfang.Aber das hier zu Diskutieren ist müßig.

      • Na dann lass uns mal die Straftaten je 1000 Gläubigen mit den Straftaten je 1000 Drogenabhängige vergleichen.

        Und das sag ich als wirklich ungläubiger, der nicht der Kirche zugewandt ist.

    • Nun,er hat zumindest den ersten Teil schon einmal erkannt.Er ist auf den Weg in die Sucht oder schon süchtig.Jetzt sollte er sich Hilfe holen.Auch wenn viele meine “Warum jetzt schon?”.Jeder Süchtige behauptet gerne “Ich hab das Problem erkannt und höre auf damit(so oder ähnlich,die Aussagen variieren)”.Es kommt darauf an wie tief die Nadel drin ist.Doch das erkennt man meistens selber nicht.Lieber jetzt am Anfang,wenn er am Anfang ist,sich Hilfe holen.Sucht wird schnell zum Selbstläufer.Schneller als man denkt.

  • Am 1. Juni erschien die neue Erweiterung Blackwood für The Elder Scrolls Online auf dem PC. Viele Spieler haben sich sofort die neuen Gefährten erspielt, die das große, neue Feature der Erweiterung sind. Doch di […]

    • Warten wir mal ab.Um ein Urteil zu fällen ist es wohl noch etwas zu früh.Aber eines kann ich sagen….stellt sich der Dorftrottel weiterhin in den Weg wenn ich Gegenstände aufnehmen/Anklicken will kommt er auf die Ersatzbank.Das nervt.Das gleich gilt für ein paar Skills von ihm.Er schmeißt seine AOE mir grundsätzlich vor die Füße und nicht auf die Angreifer oder kurz davor.Um mich herum kracht alles und die Mops lachen sich eher Tod als das sie getroffen werden.Aber das ist Feinjustage.

  • Ihr wollt euch den Schlund in World of Warcraft erträglicher machen? Blizzard hilft euch dabei und spendiert eine Runde Pilze mit tollen Effekten.

    Patch 9.1 Ketten der Herrschaft ist seit einer ganzen Weile […]

    • Ahennys kommentierte vor 4 Monaten

      Ja klasse.Da werden sich die Herrschaften der FSK aber richtig freuen.Mal sehen wie lange Blizz die Pilze drin behält😎

      • Cortyn kommentierte vor 4 Monaten

        Da Drogen nicht in einer verharmlosenden und verherrlichenden Weise dargestellt werden … wird es die kaum interessieren. WoW hat schon jetzt Dutzende Pilze, die bei Konsum komische Effekte auslösen.

  • In Call of Duty: Warzone fand jüngst ein großes Turnier um 100.000 US-Dollar statt. Viele Top-Spieler wurden von Profi Nadeshot eingeladen. Doch anstelle eines spannenden Turniers unter den besten W […]

    • Ahennys kommentierte vor 4 Monaten

      Wenn euch das alles so nervt warum spielt Ihr dann?Packt eure Sachen,hört auf zu Streamen,ignoriert das “Spiel”doch einfach.Mal schauen wie lange der Entwickler sich das anschaut.Den eure Interaktion ist es doch die dafür sorgt das man über das Spiel redet.
      Wenn das einzige Thema über das Spiel nur noch der stattfindende Betrug ist dürfte es schnell zu Ende gehen damit.

  • Der Twitch-Streamer Trainwreck (30) betreibt im Moment Glücksspiel auf Twitch. Ein Zuschauer bittet ihn darum, das doch zu unterlassen, und kann sich einiges anhören. Trainwreck erklärt ihm, er habe alleine 7 Mi […]

    • Ahennys kommentierte vor 4 Monaten

      Stimme Dir zu .Bei dem Halbsatz”Es gibt auch der Welt keine Anlage die sicherer ist als Blockchain.” war ich raus.Ein absoluter Fachmann😫
      Und was das eigentlich Thema betrifft.Trainwreck sollt sich in Behandlung begeben.Er zeigt ein ganz klares Suchtverhalten.Egal was er meint wieviel Geld er hat oder auch nicht.

  • Der aktuell größte Streamer auf Twitch ist Félix „xQc“ Lengyel (25). Der hat jetzt einen Sponsored-Stream angenommen und spielte Blackjack live auf Twitch im Casino. Dieser „Gambling-Stream“ wird harsch von […]

    • Die Frage die ich mir stelle “Kann man den Spinner nicht endlich total sperren?”Der hat doch den Bezug zum Leben verloren.Sorry.Aber der Junge gehört in Behandlung und nicht auf Twitch oder einem sonstigen Kanal.

      • Die Frage die ich mir stelle: Wie viel Neid kann ein Mensch haben, bis es einen selber innerlich zerfrisst?
        Was hat dich das den zu kümmern? Keine eigene Sorgen oder Probleme? Unfassbar 😀

      • Wie soll ich antworten… Du läufst rum und kritiesierst einen streamer weil der Artikel ihn schlacht darstellt oder vllt sogar mehrere oh got! Er macht auf no pixel nur unfug und jetzt auch noch sowas! Ich sry. Kümmere dich bitte um dich selbst oder so und stolpere nicht über jeden Artikel von irgend einem Twitch Schurken oder wie sie ihn immer nennen. Vllt hat er sonnst schlechten einfluss auf dich!

      • Das ist sicher wegen xQc…

  • In der League of Legends gibt es einen handfesten Skandal: In China wurden Spiele manipuliert, um bei Wetten auf den E-Sport abzukassieren. Riot Games bannt 38 Profi-Spieler, Coaches oder Manager temporär oder […]

    • Ahennys kommentierte vor 5 Monaten

      Die sind alle zu ueberzeugen . Solange die Person die überzeugen soll den Triaden angehört😎oder die Kohle stimmt.Irgendwann gibt jeder auf.Und die jungen Leute haben da eine geringe Reizschwelle.

  • In der League of Legends schaffte es Hampus „promisq“ Abrahamsson mit G2 Esports ins Finale der Worlds 2019. Zwei Jahre später stellt sich heraus, der 27-jährige Schwede ist selbst für LoL-Verhältnisse ein har […]

    • Ahennys kommentierte vor 5 Monaten

      Dunklen Pfad beschreiten?Mein Vater hätte mir den Dunklen Pfad in Form einer Schelle gezeigt und das zu recht.Was für…..

  • Ein Spieler auf reddit hat ein besonderes Problem: Ameisen bewohnen plötzlich seinen PC. Die würde er natürlich gern loswerden, doch das ist nicht so leicht. Denn es handelt es sich um eine besondere Am […]

    • Bude aufräumen.Pizzareste entsorgen.Cola wegkippen.Lüften und mal ordentlich durchwischen.Saugen.😂
      Nee im ernst.Nest suchen.Nur dann gibt es eine Chance das Viehzeug los zu werden.

  • Die Twitch-Streamerin xmarieangel zeigt auf TikTok zahlreiche Reaktionen von männlichen Mitspielern, wenn sie herausfinden, dass sie gerade gegen eine Frau in Call of Duty: Cold War spielen. Die Reaktionen gehen […]

    • Mal eine Lanze brechen für “Mann”.Ich,männlich,habe absolut kein Problem mit Frauen im Spiel,ausserhalb auch nicht.Wir haben einige sehr gute Spielerinnen in der Gilde die wir aus menschlichen und spielerischen Gründen nicht missen möchten.Wer ein Problem damit hat ist bei uns falsch.
      Aber jetzt mal zur Lanze.Was bezeichnet man hier als “Mann”?Ihr meint doch nicht die Pupertiere?Die verklemmten unterm Bett Playboyleser?Oder die”Hinter dem Schreibtisch Ducker wenn die Chefin kommt”.
      In meiner langen Spielzeit habe ich viele Menschen kennengelernt.Die meisten sind voll okay.Aber es gibt eine Gruppe,und die Zusammensetzung ist immer die gleiche,die den Will raushängen läßt.Kinder und Jugendliche(okay,die lernen noch),verklemmte Muttersöhnchen und Zuhausewohner,und die in einer Beziehung nix zu sagen haben.
      Die kann man nicht ernst nehmen.Nur leider muss man damit leben.Aber sowas als Mann zu bezeichnen??Eher als Pfeifen.
      Es ist an den vernünftigen Menschen sich von solchen Personen im Spiel zu distanzieren um sie mit Ihrem Gehabe ins leere laufen zu lassen.Im RL macht man es ja genau so.

      • hm dein post zeigt aber auch sehr viele sexismus und strotz nur so von vorurteilen 😀 und liest sich für mich wie ein white knight post (für mich die schlimmste art der sexisten) aber keine sorge du wirst auch noch lernen das die meisten frauen sich super allein verteidigen können und genau so sexistsch trash talken wie die kerle

      • Was ich bei solchen Diskussionen immer wieder sehe, ist diese defensive “Ich bin nicht so”-Haltung. Man selbst hat kein Problem gegen Frauen zu verlieren, behandelt sie gut, etc. Die erste Antwort ist “aber ich bin nicht so”. Das ist ja schön und ich weiß auch selbst, dass es genug Männer gibt, die grundlegende Höflichkeit verstehen und nutzen. Aber das ist nicht der Punkt hier und darum geht es auch nicht.

        Solche Antworten haben den faden Beigeschmack, dass sie die Schuld von sich auf eine angeblich kleine Minderheit schieben und versuchen, die Problematik kleinzureden. Die anderen sind die Bösen und es sind nur ganz wenige, die uns ein schlechtes Image geben. Wir sind die echten Männer, wir machen sowas nicht. Und dennoch ist die Frau weder eine Ausnahme noch kommen solche Dinge selten vor.

        Ich verstehe, dass man nicht gerne automatisch in einen Topf mit solchen Typen geworfen wird, aber ihr könnt euch auch dagegen positionieren und zeigen, dass ihr anders seid, indem ihr solches Verhalten thematisiert und verurteilt. Und nicht, indem ihr darauf verharrt, selbst möglichst gut dazustehen.

        • Ich kann bei so einem Kommentar nur den Kopf schütteln, denn er sagt viel mehr über dich aus als über “die Männer”. Es zeugt von einer extrem feministischen Weltsicht die viel fordert, wenig differenziert, und vor allem keine Verantwortung übernehmen möchte.

          “Die Männer” sollen sich dagegen erheben. “Die Männer” sollen so ein Verhalten thematisieren und verurteilen. “Die Männer” sind plakativ an allem Schuld.

          Drehen wir die Sache doch mal um und sagen als Beispiel: “Die Frauen” sollen aufhören Männer ungerecht einer Straftat zu beschuldigen und deren Leben zu ruinieren.
          “Die Frauen” sollen aufhören zu lügen und hetze gegen Männer zu erheben.
          “Die Frauen” sollen ungerechtigkeit bei Familiengerichten, Scheidungen, Unterhalt etc. thematisieren und verurteilen.
          Und zu guter letzt sollen “Die Frauen” anfangen für eine Quote einzutreten, nein vehement auf ALLEN Kanälen fordern auf dem Bau, in der Kohlegrube, beim Straßenbau, Müllabfuhr, etc.

          Zuckt es nun bei einigen? Gut, dann zur allgemeinen Besänftigung ändert jedesmal wo ich “Die Frauen” geschrieben habe in die “Die (bevorzugt weißen) Männer” und schon ist die eigene Welt wieder in Ordnung.

          Es tut mir leid, aber diese ständigen Vorhalten das ich ein Sexist, Rassist, Vergewaltiger, Unterdrücker, Pascha, Folterknecht, Kriegstreiber und die Reinkarnation von Hitler bin nur weil ich das “Pech” hatte als Mann in diese Welt geboren zu werden stinkt gewaltig.
          Und die Tatsache das eine Gaming Seite nichts besseres zu tun hat als ständig “den Männern” unter die Nase zu reiben was für niedere Primaten sie doch sind tut NICHTS dazu beitragen zur Verständigung oder zur Lösung des Problems.

          Im Gegenteil sogar: ihr, “die Schreiber*innen/divers”, sind diejenigen die Hass, Neid, Missgunst und Spaltungen hervorrufen.

          Und jetzt ein letzter kleiner Gedankengang: “die Männer” die ja so derbe schlecht sind, sind die Söhne von…..achtung jetzt kein Herzkaspar bekommen…..von FRAUEN! FRAUEN die die Kinder ERZOGEN haben! Oder haben sich “Die Männer” auch alleine erzogen?

          Sorry aber die Zahlen und Fakten sprechen für sich.

          “Ein Mann”

        • Vielleicht sollte man spiele getrennt machen wie Mädchen und Herren Klos. Wäre eine Lösung. Aber als Frau hab ich Angst Frauen unter sich können sehr ungemütlich werden

        • Das eigentliche Problem ist, das mitlerweile jeder Scheiß in die Sexismusecke gezerrt wird.

          Der Umgangston in solchen Versus-Modi war schon immer asozial, auch ein Grund, wieso ich sowas nicht mehr spiele, weils mich einfach zu sehr aufregt, wenn mich da irgendsoein Lappen aus der Sicherheit seines Wohnzimmers beleidgt. Darüber könnte man natürlich eine Grundsatzdiskussion führen, warum das so ist und was man tun könnte, um es zu ändern. Aber das ja langweilig und vor allem auch zu komplex.

          Dann doch lieber die Sexismusschiene, da hat man sein klares Feindbild und kann ganz wundervoll die Reaktionen provozieren, die man sehen will, indem man einfach mal pauschal alle in einen Topf wirft. Das man dadurch aber keine Änderung herbei führt, sondern nur die Fronten weiter verstärkt und im Zweifel auch noch denen vor den Kopf stößt, die das schon als Problem erkannt hatten, lange bevors populär wurde, nimmt man einfach billigend in Kauf.

          • Hier wird wieder #NotAllMen betrieben im Kommentarbereich. Die meisten fühlen sich angegriffen und versuchen es schwachzureden, weil “sind ja nicht alle so”, aber darum geht es hier und auch in vielen anderen Artikeln, wo Thema Sexismus aufgegriffen wird, nicht. Es geht hier um die Frauen, die immer wieder was abkriegen, nur weil sie Frauen sind (diese Aussage bezieht sich jetzt nicht nur auf die Clips oben). Einfach mal zur Kenntnis nehmen und nicht alles kommentieren mit “nicht alle Männer sind so”. Sorgt einfach dafür das ihr “nicht so seid” und achtet auf eure Mitmenschen, dass jeder fair behandelt wird. 🙂

          • Der Umgangston in solchen Versus-Modi war schon immer asozial, auch ein Grund, wieso ich sowas nicht mehr spiele, weils mich einfach zu sehr aufregt, wenn mich da irgendsoein Lappen aus der Sicherheit seines Wohnzimmers beleidgt.

            Was dann jahrelang einfach hingenommen wurde und aus mir völlig unerklärlichem Grund weiterhin wird. Wenn man es thematisiert, dann heißt es “Sowas gehört zum Gaming halt dazu”, “Wer das nicht aushält, hat im Gaming nichts zu suchen” oder “Besorg dir eine dickere Haut”. Ich seh das jeden Tag hier in den Kommentaren. Wir haben klare Regeln, dass beim Kommentieren die grundlegende Höflichkeit eingehalten werden soll. Wenn dann rüpelhafte Kommentare entfernt oder Beleidigungen rauseditiert werden, ist es sofort Zensur.

            Wie du schon sagst, Leute sitzen im Schutz der Anonymität hinter ihren Bildschirmen und schmeißen mit Sprüchen um sich, die sie im RL nie gebracht hätten. Aber “Block die einfach” löst keine Probleme. Und das ist auch, was hier versucht wird. Die Frau will auf ein Problem aufmerksam machen, das sie persönlich betrifft. Hier hätte man z.B. sagen können “OK, wir haben im Gaming offensichtlich Probleme, die darauf begründen, dass manche Leute glauben, die hätten im Internet Narrenfreiheit. Das ist etwas, das sich seit Jahren zieht und es ist Zeit, dass es sich ändert”. Stattdessen wird es ihr zum Vorwurf gemacht oder gesagt, dass es halt so ist online. Ja, das ist wahr. So muss es aber nicht bleiben.

            Das eigentliche Problem ist, das mitlerweile jeder Scheiß in die Sexismusecke gezerrt wird.

            Findest du, dass die Dinge, die sie in den Videos zeigt, “jeder Scheiß” sind und nicht problematisch?

  • Einen Tag, bevor die neue Saison im E-Sport von Hearthstone startet, hat Blizzard einen der 48 Großmeister, Paul „Zalae“ Nemeth, von dem Turnier verbannt. Man bezieht sich auf „Anschuldigungen“ gegen ihn. […]

    • Es ist schon erstaunlich was man mit einem#MeeToo so alles anrichten kann.Nicht das ich ein solches Verhalten gegenüber Menschen befürworte.Mir drängt sich nur die Frage auf wenn das was sie da zum besten gibt wirklich passiert ist warum geht sie damit nicht zur Polizei?
      Nein.Alles wird in öffentlichen Medien ausgeschlachtet.Blizz kann die Wahrheit hinter der Aussage nicht prüfen.Blizz kann die Aussage aber auch nicht ignorieren.
      Es ist so.Die Tage kam die Schauspielerin Senta Berger mit Anschuldigungen dieser Art um die Ecke.Die Frau ist 70 und sie behauptet in ihrer Zeit als Schauspielerin von namhaften Personen belästigt worden zu sein.Nachprüfen kann es keiner.Beweise?Keine.Aber die betroffenen Personen sind erst einmal beschädigt in Ihrem Ruf.
      Alles basiert auf Behauptungen und das wenigste ist bewiesen.
      Nur im Netz gibt es keine Unschuldsvermutung bis zum Beweis.Hier bist du entweder Täter oder Opfer.Je nachdem wie dein “Gefolge” es sieht.

      • selbstjustiz💩

      • Blizz kann die Wahrheit hinter der Aussage nicht prüfen.Blizz kann die Aussage aber auch nicht ignorieren.

        Ja, genau das ist die Situation.

        Dieselbe Situation gibt es grade in Deutschland um Luke Mockridge.

        Da hat Sat 1 gesagt: “Wir hören diese Vorwürfe – wir machen aber nichts, weil wir diese Selbstjustiz auf Twitter ablehnen.”

        Da wird man mal sehen, ob das tatsächlich ruhig bleibt oder ob das hochkocht.

        Die Sache ist halt: Luke Mockridge ist für Sat 1 unheimlich wichtig. Einer von 48 Großmeistern ist das für Blizzard in der Form nicht.

        Es ist die Frage, wie Blizzard das “überprüft” hat, wenn sie sich 3 Monate Zeit lassen. Ob sie dem nachgehen, wie sie dem nachgehen, wie sie da handeln. Man weiß es nicht.

        Ich stimmte absolut dazu, dass diese aktuelle Situation, die es es seit über einem Jahr gibt, wirklich schwierig ist.

        Es ist gut, dass manche Ungerechtigkeit ans Licht kommt, die vorher verborgen war.
        Aber es ist nicht gut, dass die Öffentlichkeit hier ein Urteil fällt, ohne dass ein unbeteiligter Fachmann das ganze überwacht – wie das eben letztlich die Justiz macht.

        Es gab Fälle, iwe bei AngryJoe, der sofort alles harsch abgestritten hat. Dem ist nichts passiert – das war aber auch eine Situation “in der Öffentlichkeit”, bei einem Event.

        Die Fälle, in denen eine ehemalige Ex-Freundin sagt: “Ich hab mit dem zsuammengelebt und in unserer gemeinsamen Wohnung ist das und das passiert” -> Das hat dann schon eine immanente Glaubwürdigkeit, weil das dann eben keine “Random Person aus dem Internet” ist, sondern jemand, der nachweislich im Leben des anderen war.

        Sehen wir es mal so: In ein paar Jahren weiß vielleicht jeder E-Sportler oder jeder Streamer “Ich darf mich so nicht verhalten, den sonst passiert mir das” -> Und vielleicht hat das dann eine positive Wirkung.

        Viele der Fälle, die jetzt auftauchen, sind ja schon länger her.

      • Was du schilderst ist das allgemeine Problem von Anschuldigungen, die einzig auf Zeugenaussagen beruhen und letztlich dann halt in einem “Aussage gegen Aussage”-Verfahren enden.

        Wie auch ein Gericht wird sich Blizzard hier mit beiden Seiten auseinandergesetzt und dann entschieden haben, welche Partei sie für glaubwürdiger halten. Und das war dann wohl Rini. Da ich beide Beteiligten von ihren jeweiligen Twitch-Streams kenne kann ich sagen, dass mich das nicht überrascht.

        Ist es deshalb sicher, dass Zalae hier der Schuldige ist? Nein, natürlich darf sich jeder selbst eine Meinung dazu bilden. Auch am Ende eines Gerichtsprozesses, der einzig auf Zeugenaussagen basiert, bleibt immer ein gewisser Zweifel.

        “Unschuldsvermutung” und “Im Zweifel für den Angeklagten” heißt übrigens juristisch gerade nicht, dass die Schuld zu 100% sicher sein müsste – das ist eines der großes Missverständnisse im Rechtswesen. Es heißt lediglich, dass der Richter die Schuld für erwiesen hält, also davon überzeugt ist, dass der Angeklagte Schuldig ist. Geringfügige Restzweifel sind da nicht schädlich. “Im Zweifel für den Angeklagten” bedeutet nur, dass man im Zweifel einen Bias für den Angeklagten und nicht für den Kläger hat, also bei unklaren Situationen (z.B. 60% oder auch 80% sicher) eher dennoch zu einem Freispruch kommt. Bei 95% oder gar 99,9% sicher wird man jedoch stets zu einem Schuldspruch kommen, auch wenn Restzweifel bleiben…

  • Twitch hat angekündigt, nun eigene Untersuchungen anzustellen, wenn der Verdacht besteht, dass Streamer der Plattform in schwerwiegende Rechts-Verstöße verwickelt sind. Dazu will Twitch auch mit externen Er […]

    • Jap.Die Zweigstelle von OnlyFan.Und die wollen gegen sexueller Belästigung jetzt per Privatschnüffler vorgehen.

  • Der Shooter Counter-Strike: Global Offensive gehört seit Jahren zu den großen E-Sports-Titeln. Als solcher ist er auch in Sportwetten und ähnlichem vertreten. Und genau bei diesen Wetten kommt es immer wieder zu […]

    • Wau.Da wird betrogen?Ist ja unglaublich.Und ich dachte es geht alles mit rechten Dingen zu.Nein was ist die Welt doch schlecht.😂

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.