@ahennys

aktiv vor 18 Stunden, 41 Minuten
  • ESO Greymoor ist auf PC gestartet. Doch zum Lauch des neuen, großen Addons des MMORPGs The Elder Scrolls Online (ESO), gab es heftige Probleme. Es war so gut wie unmöglich, zu spielen. Hat sich das inzwischen g […]

    • War natürlich sehr ärgerlich das ganze.Da hat man sich wohl etwas zu viel vorgenommen.Es ist aber auch der Zeit geschuldet.Homeoffice,Termindruck,viele zu Hause wegen Corona,neuer Patch und neues Spiel.Da geht sowas ganz schnell schief.
      Und wie sieht es jetzt aus?Na ja.Es lagt an einigen Ecken,manche Darstellungen sind unsauber oder nicht vorhanden,es kommt zu erkennbaren Verzögerungen.Man geht durch Türen und hängt im Übergangsbildschirm.Was erheblich nervt.
      Ich hoffe ja mal das sich das ganze bis zum Ende der Woche erledigt hat.
      Und an alle die jetzt wieder die Scheiße Keule auspacken.Macht es besser wenn Ihr könnt.
      Und wenn Ihr das Spiel so Mist findet..spielt was anderes.

      • Mal eins vorweg: ich finde es Mist und ja, ich habe aufgehört. Dennoch freue ich mich über jeden Spieler der Spaß an diesem Spiel hat und gönne ihm den selbstverständlich auch.

        Es ist jedoch arg verwunderlich, dass derartige Probleme bei Zeni immer und immer und immer wieder auftauchen. Leider wurde bislang sehr wenig zur Serverstabilität beigetragen. Es war bekannt, dass der Andrang, gerade wegen Corona und dem damit verbundenen Home Officer vieler Spieler, extrem hoch sein wird – dennoch wurde nichts unternommen. Das ist sehr schade und sollte auch kritisch erwähnt werden dürfen, ohne, dass man gleich abgestraft wird 😉

        so long

  • Der WoW-Streamer Asmongold geht hart mit Blizzard ins Gericht. Aber dieses Mal hat er ein paar ziemlich gute Argumente.

    Asmongold ist einer der größten Streamer im Bereich World of Warcraft und gilt oft als u […]

    • Ahennys kommentierte vor 1 Woche

      Ich stimme Dir bis zum Satz „das grundlegende Problem…“zu.Wo TESO technisch schlechter ist als WOW erschließt sich mir nicht so ganz.Bei FF..okay.Sehr Asien lastig.Aber schlechter als WOW?
      Zumindest sagen die Abo Zahlen etwas anderes aus.Tatsache ist doch das WOW seit seiner Hochzeit massiv an Mitgliederschwund zu leiden hat.Und hier sind wir dann wieder bei dem gesagten.
      Die Frage ist nur „Wie lange will WOW das noch machen?“.Solange es Deppen gibt die Geld geben?Nun man kann es ja versuchen.Aber Erfolg sieht anders aus.

      • Tesos Megaserver Architektur hat einfach eklatante Schwächen (vor allem bei hohem Traffic) , dazu kommen unglaublich viele spielrelevante Bugs (BossBugs, Blocking Bugs in Questreihen, Skillbugs), die über viel zu lange Zeit nicht angegangen werden, PVP ist auf Grund der Serverarchitektur in manchen Gebieten teilweise unmöglich, das Interface ist (selbst mit AddOns) auf einem Stand (vor allem für DoT Klassen) den WoW schon im OriginalClassic besser gelöst hat. Von der Menge der verfügbaren API AddOns mal ganz abgesehen, da ist WoW sowieso einfach unschlagbar.

        Deswegen ist TESO aber nicht „schlechter“ (das habe ich vielleicht nicht richtig formuliert) sondern es ist einfach keine Konkurrenz.
        FF ist nicht ebenfalls nicht „schlechter“ als WoW, aber das Asia Setting ist für viele einfach abschreckend (und ich gebe offen zu, auch für mich, ich hab es wirklich versucht aber da werde ich wummsruffig…)

        Sowohl Teso als auch FF haben durch ihre Eigenheiten einfach nicht die Marktdurchdringung und die damit verbundenen aktiven Accounts (weltweit natürlich)

        Im Prinzip bräuchte es viele der Optionen aus Teso (Hosuing, das Craftingsystem uvm) (und auch dessen Stroytelling (respektive das Storytelling, das Blizzard einmal hatte)), ein weltweit durchsetzbares Setting, eine AddOn Philiosphie wie Wow und eine Kundenorientierung, wie man sie bis zu WotLK bei Blizzard hatte hatte…und fertig wäre der „echte“ WoW Killer.
        Aber so viel Geld und Manpower wird kein Publisher mehr in die Hand nehmen,

  • In China ist die Bot-Situation von WoW außer Kontrolle geraten. Für normale Spieler ist das die reinste Hölle, wie viele Bilder beweisen.

    Wer World of Warcraft mit offenen Augen spielt und gelegentlich ei […]

    • Cheaten ist in China eine Industrie.Und für viele manchmal die einzige Möglichkeit Geld(Real)zu verdienen.
      Leider hat WOW es versäumt hier schon vor Jahren einen Riegel vor zu schieben.
      Solange man „Leistungen“für Gold oder eine andere Art von Währung kaufen kann wird es cheaten in dieser Form geben.
      Und solange der Hersteller gar nicht oder nur halbherzig dagegen vorgeht wird sich nichts ändern.
      Und das Asien ein riesiger Markt ist wird man sich hüten hier massiv ein zu greifen,schließlich zahlt jeder erst einmal Geld für das Spiel.
      Das die Spieler, die nicht cheaten,weiter machen ist sicherlich den dortigen Umständen zu schulden.
      Man hat dort eben nicht, so wie wir, Zugang zu jedem Spiel.Und schon gar nicht zu Spielen aus amerikanischer Spieleschmieden.

  • Eine eher peinliche Situation erlebte ein Minecraft-Streamer auf Twitch. Als seine Mutter von seinen Noten erfuhr, musste er den Stream abbrechen. Die Reaktion wurde im Livestream festgehalten.

    Was ist […]

    • Ahennys kommentierte vor 4 Wochen

      Ja sowas ist herrlich.Oft genug im Raid erlebt wie ein Elternteil wutschnaubend den Zögling auffordert zum Essen zu kommen :envy: .Oder man ist kurz vor 19:00 unterwegs und plötzlich sind 3 Leute weg.Nach der Rückkehr kommen dann solche Sachen wie „Vergessen den Müll raus zu bringen“. 😆
      Aber okay.Real geht vor.Und Regeln müssen sein.Sonst kommt man als Vater ja gar nicht mehr dazu zu spielen. 😆

      • Irina Moritz kommentierte vor 4 Wochen

        Oh ja, das habe ich früher auch echt oft erlebt. Es war immer so ulkig. Man kannte die Leute nur aus dem Spiel und dann plötzlich kam dann ein Stück vom „real life“ durch, wenn im Teamspeak bei jemandem in Hintergrund „PATRICK! HAST DU DIE WÄSCHE SCHON AUFGEHÄNGT!?“ kam 😆

        • @patrick hast du?

        • Stephan kommentierte vor 4 Wochen

          So schlimm war das nicht. Schließlich konnten sich die anderen im Teamspeake köstlich drüber amüsieren. Es wurde noch Wochen später drüber gelacht.

          • Jaa das war superlustig oft. Ich kann mich noch an eine Situation erinnern da waren wir in nem ICC25er im HC am LK dran also eigentlich voll konzentriert und so und plötzlich kam von einem Gildenmitglied „Ich muss jetzt leider ausmachen, meine Mama hat gesagt ich muss jetzt duschen gehen“. Da brach ein Gelächter von 25 Mann im TS aus ^^. Das wurde dann auch noch zum richtigen Insider „… muss duschen gehen“ wenn einer off geht und so 😀 zum Brüllen.

  • MMORPGs sind nicht mehr so populär wie zu den Hochzeiten in den Anfängern der 2000er. Ex-Blizzard-Chef Mike Morhaime hat sich in einem Interview zu den Gründen geäußert.

    Was meinte Mike Morhaime? Der WoW- […]

    • Ahennys kommentierte vor 4 Wochen

      WOW noch als Gradmesser zu benutzen ist unsinnig.Nicht nur die Möglichkeit alleine zu spielen hat das MMO verändert sondern das weglassen der sozialen Elemente die es gab.Als WOW die Gilden ins Spiel brachte war das soziale Element ja da und das obwohl man auch alleine spielen konnte.Aber Gilden hat man ja wieder platt gemacht.
      Wo die soziale Erfahrung bei Destiny 2 oder The Division 2 sein soll ist mir schleierhaft.Aber okay.Blizz hatte schon immer so seine eigene Sicht der Dinge.
      Wer sich soziale Interaktion anschauen will sollte ESO spielen.Zwar gibt es auch dort die Hyperaktiven die sich für den Nabel des Spiels halten aber der überwiegende Teil legt Wert darauf zusammen zu spielen.
      Insgesamt betrachtet haben es MMO nur aus einem Grunde schwer.Zeit.Für ein MMO muss man Zeit mitbringen.Und genau das haben viele heute nicht mehr.Okay Zeit selber hat man ja durch seinen Selbstoptimierungswahn genug.Nur man packt sich die Zeit so voll das alles was mehr als 2 Stunden in Anspruch nimmt einfach nicht mehr passt.
      Beliebtestes Wort im MMO?GOGO

      • Ron kommentierte vor 4 Wochen

        „Wo die soziale Erfahrung bei Destiny 2 oder The Division 2 sein soll ist mir schleierhaft“

        kann dem nur zustimmen. Klar, im Turm kann man mit den anderen seine Späßchen treiben, aber ansonsten sind die Möglichkeiten extrem begrenzt und unterscheiden sich auch nicht groß von üblichen Games, die einfach nur einen Online Modus haben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.