@ahennys

aktiv vor 1 Stunde, 14 Minuten
  • Spieler von WoW sehnen sich schon jetzt danach, in Shadowlands wieder fliegen zu können. Doch wie geht das? Und wann kann man das?

    Immer mehr Spieler trudeln in World of Warcraft: Shadowlands langsam auf der […]

    • Warum war mir das klar das diese Frage kommt?😁Und die nächste dürfte lauten „Wann bekomme ich alles einfach geschenkt?“ Um ehrlich zu sein finde ich es schade und eine Frechheit.Frechheit weil sich Menschen da hingesetzt haben um eine Welt zu erschaffen und Ihre Bemühungen einfach ignoriert werden nur weil einige nicht gewillt sind für ein paar Blümchen zu laufen.

  • Wer eine PS5 im Vorverkauf ergattert hat, darf sich glücklich schätzen. Denn durch Bot-Netzwerke und der geringen Verfügbarkeit gingen viele Interessierte leer aus. Die meckern jedoch nicht nur über Sony, son […]

    • Ebay und Co.werden nicht machen.Sie verdienen daran.Und viel wichtiger ist…nicht die Plattformen sind für den Preis verantwortlich sondern die Anbieter.Und da wir in einer Marktwirtschaft leben kann jeder den Preis nehmen den er für richtig hält.Der Preis ist ein Kaufangebot das der Käufer nicht annehmen muss.Also liegt es an den Käufern diese Angebote ins leere laufen zu lassen.Solange es aber Käufer für solche Angebot gibt solange gibt es diese.

  • In der ZDF-Sendung „ZDF Magazin Royal“ behandelte Satiriker Jan Böhmermann das Reiz-Thema „Online-Glücksspiel“ in Deutschland. Dabei machte er die Gefahr des Glücksspiels an dem deutschen Twitch-Star Jens „Knos […]

    • Muss du nicht.Es gibt aber einen Haken bei dem ganzen.Die Casinos die SH eine Lizenz haben müssen Gewinne an Spieler ausserhalb von SH(also ohne Wohnsitz oder ständigem Aufenthalt) nicht auszahlen.

      • Du hast Recht. Das Lustige ist, dass es von einigen Casinos unterschiedliche Websites gibt. Somit ist und war es gar nicht nötig, sich in einem SH-Casino anzumelden.

        Ein Beispiel, ich wandle den Namen besser etwas um: snmkr.de für DE & snmkrcasino.de nur für SH. Das ist aber meines Wissens erst seit der übergangsregulierung so, vorher waren die Seiten für alle offen

  • Stress und Hetze beim Leveln in WoW: Shadowlands? Nein, das könnt ihr euch sparen. Die Entwickler geben Entwarnung.

    Der Release von World of Warcraft: Shadowlands ist an einem Dienstag, also knapp 24 Stunden […]

    • Zeit lassen?Geht ja garnicht.Sehe schon den ersten Eintrag im Chat“Such Gruppe.XP Voraussetzung,für Raid xy“.😂
      Also halt wie immer.

  • Es gibt Kritik an Activision Blizzard. Der Profi-Spieler und Streamer Scump sagt, er sei dafür bestraft worden, auf seinem Kanal nicht Call of Duty, sondern ein Mobile-Spiel zu zeigen. Streamer, die Call of Duty […]

    • Erst lesen lernen dann spielen.Sagte meine Mami immer.😂Vorteil davon…keine Scheiß Verträge unterschrieben.Die wollen etwas von Dir.Nicht du etwas von denen.Und wenn die meinen Druck machen zu müssen Marke „Sofort!“ohne das du die Möglichkeit zur Prüfung hast dann lass die Finger davon.Ist immer zu deinem Nachteil.(der Tipp ist von mir.Nicht von meiner Mami)😂

  • Bei einem Twitch-Rivals-Turnier vom Battle Royale Fall Guys kam es zu einem großen Aufreger rund um den Twitch-Streamer Felix „xQc“ Lengyel. Er spielte unfair, weshalb Streamer-Kollegen sogar einen Twitch-Bann […]

    • Er dachte,schon ein Wiederspruch in sich,es wäre lustig.Nein.. Cheaten egal wie ist nicht lustig.Lern das Spiel zu spielen wie es richtig ist oder lasse es sein.Von solchen Typen hab ich langsam aber sicher die Schnauze voll.Nichts können aber bescheißen ohne Ende.So gut wie kein Spiel ist mehr spielbar weil solche Typen sich überall rumtreiben.Oder deren Bots.

  • Ein koreanischer Profi-Spieler in League of Legends hat sich während eines Streams abfällig geäußert. Die Strafe von Riot auf sein Verhalten fiel recht gering aus. Sein Team fand das Vergehen aber nicht so har […]

    • Woher das kommt?Einfach in die Geschichte beider Länder schauen.Und schon hat man die Lösung.

  • Die US-Wahl 2020 ist in vollem Gange und die letzten Stimmen werden ausgezählt. Das haben wir von MeinMMO uns zum Anlass genommen, bei 3 MMOs etwas genauer hinzuschauen, wer da eigentlich herrscht.

    Das […]

    • Ahennys kommentierte vor 3 Wochen

      Na ja.In den anderen MMOs ist es genau so.Neue Map..neuer Boss..neue Bündnisse.Was ESO zumindest macht ist das man zum Ablauf des Jahres die laufende Geschichte zum Ende bringt und offene Fäden wieder anknüpft an die Geschichte.Wenn man es mit WOW vergleicht ist das schon mal etwas mehr in der Geschichtserzählung.Und die Frage wer in Tamril herrscht,nun ich würde sagen ein Zweckbündnis das sich gegen Molag Bal richtet.

  • Es gibt Freude über das neue Release-Datum von WoW: Shadowlands – aber auch Kritik. Die Profi-Raider haben nämlich harte Tage vor sich.

    Gestern Abend war es endlich so weit, Blizzard hatte den neuen Rel […]

    • Die haben Probleme.Viele von uns wünschten sich das sie auch solche Probleme hätten als die die sie im Moment haben.

  • Virtuverse ist ein neues MMORPG, das im 4. Quartal 2021 erscheinen soll. Bereits zuvor gab es einige Beta-Tests. Es wirbt mit vielen Freiheiten und der Möglichkeit echtes Geld zu verdienen. Wir von MeinMMO […]

    • Ahennys kommentierte vor 1 Monat

      Das dürfte problematisch werden.Warum?Um Geld zu spielen unterliegt dem Glücksspielvertrag.Einnahmen unterliegen ab einer gewissen Summe der Steuer.Es muss sichergestellt sein das die Personen ü18 sind.Es muss völlig sicher vor Cheats und Bots sein.Den Anscheinend geht es ja auch um größere Summe wie man dem Text ja entnehmen kann.
      Also..wie möchte man das bitte alles Sicherstellen?

      • Jafu29 kommentierte vor 1 Monat

        Es handelt sich hier nur um den Verkauf/Tausch von digitalen Gütern gegen Echtgeld (an sie Betreiber, bzw andere Spieler) Folglich unterliegt es nicht dem Glückspielverträgen der Länder…

        Wenn du den Download den du gekauft hast weiterverkauft (Mal davon ausgegangen, dass du dies weiterverkaufen darfst, wenn du alle eigenen Kopien löschst) handelt es sich im Grunde genommen doch um das gleiche. Auch hier müssen die Einnahmen in der EK-Erklärung angegeben werden und ab einer bestimmten Summe versteuert werden (unabhängig davon ob du digitale oder reelle Güter verkaufst). Ob dies jeder macht, hängt jedoch von den Personen selbst ab…

  • World of Warcraft erschien 2004 und erzeugte über die Jahre einen unglaublichen Hype. Viele MMORPGs, die nach WoW erschienen, galten als WoW-Killer. Manchmal machten sie die Fans dazu, manchmal aber auch die […]

    • Ahennys kommentierte vor 1 Monat

      Rift fand ich am Anfang klasse. Es hatte Elemente die ich bei WOW vermisste. Housing oder das LVL unabhängige Zusammenspiel. Doch leider musste ich mit der Zeit feststellen das es sich irgendwie unfertig(?) anfühlte. Zu gleich die Quest in den anderen Gebieten, zu überfrachtet mit Erzählungen der unterschiedlichen Völker die ins leere führten. Zuviele Bugs im Spiel .Potenzial hatte das Spiel auf jeden fall genug. Nur man hat nichts daraus gemacht.

      • Dahoo kommentierte vor 1 Monat

        Ja dem kann ich im groben zustimmen , die Quests waren Geschmackssache im Späterem Spiel. Aber die Instanzen waren super, die Bosskämpfe klasse. Das Skillsystem extrem Flexibel. Bugs hab ich jetzt nicht viele gesehen, finde das ging. Aber im groben sind wir einer Meinung, Das Spiel hätte die Möglichkeit gehabt WoW zu killen, wenn man das Potenzial voll genutzt hätte. Aber das WoW so toll war das Rift keine Überlebenschance
        hatte oder sich nicht etablieren konnte in 11 Monaten Abo Modell ist schlicht Falsch!

  • Der beliebte Charakter Venti aus Genshin Impact ist nicht mehr erhältlich. Das treibt einige Fans in die Verzweiflung, die viel Geld ausgegeben haben.

    Genshin Impact hat die Welt im Sturm erobert und erfreut […]

    • Ahennys kommentierte vor 1 Monat

      Wer es jetzt noch nicht begriffen hat dem kann man nicht helfen.Genau das ist das Geschäft.Ihr sollt immer schön kaufen.Das Spiel selber…Nebensache für die Anbieter.Man hält euch ein Zückerchen hin und Ihr versucht es zu bekommen.Und damit der Trick klappt gibt es immer wieder Glückliche die das Teil/Char ect.dann im ersten oder zweiten Loot haben und darüber glücklich posten.
      Aber…jedem das seine.

      • chips kommentierte vor 1 Monat

        Solche Systeme zielen auch nicht auf Leser solcher Kommentare und Artikeln oder Interessenten an Monetarisierungssystemen ab. Sie zielen auf 0815 Spieler ab, die sich damit nicht auskennen. Das System von Genshin Impact setzt bewusst auf Komplexität, die nur durch viel Recherche überhaupt durchblickt werden kann. Dir und mir mag es bewusst sein, dass es reine Abzocke ist. Vielen ist es das aber nicht oder zumindest nicht genug schnell um zu verhindern, dass sie u.U. viel mehr Geld ausgeben, als sie es unter normalen Umständen getan hätten. Ist wie beim Glücksspiel. Das sind psychologische Tricks die angewendet werden und Spieler in eine Art Sucht Zustand bringen sollen. Mag sein, dass es Menschen gibt die so viel Kohle haben, dass sie das bewusst eingehen. Viele werden aber ausgetrickst und denen vorzuhalten sie seien selber schuld ist genauso wie einem Glücksspielsüchtigen vorzuwerfen, er wäre ja alleine Schuld an den finanziellen Problemen. Nicht umsonst müssen Casinos mittlerweile Schutzvorkehrungen treffen um Suchtbetroffene zu schützen und sich von unabhängigen Instanzen kontrollieren lassen. Nur bei Videospielen ist das noch immer nur sehr marginal nötig. Ingame Glücksspiele werden noch immer nur rudimentär reguliert. Schutz für Minderjährige? Fehlanzeige. Limiten wie viel Geld ausgegeben werden kann? Fehlanzeige. Transparente Systeme, die erklärt werden damit die Spieler vertehen auf was sie sich einlassen? Fehlanzeige. Ich könnte das so weiter führen.

        • Alex kommentierte vor 1 Monat

          Mal so am Rande, ja es ist jeder selbst schuld. Ich als Süchtiger mit anderen Dingen kann dir sagen das ich nie im Leben jemand anderen als mich selbst dafür verantwortlich machen würde das ich süchtig bin, das ist sogar notwendig, denn wenn du begreift das du selbst schuld bist weist du das nur du dich selbst wieder davon befreien kannst, ansonsten ist der Rückfall vorprogrammiert sobald der Halt anderer nicht mehr da ist.
          Ich als Pfleger verstehe deinen Grundsätzlichen Gedanken dazu, aber das ist falsch, grundsätzlich falsch, Eigenverantwortung tragen lernt man nicht indem man die Schuld von sich weist. Und jemanden Schuldunfähig zu sprechen wegen charakterlicher Schwäche, halte ich für deplatziert, ist ja nicht so als wäre er mit der Kreditkarte im Anschlag auf die Welt gekommen und würde nur weiterleben wenn er sich Anime Waifus kauft. ^^

          • chips kommentierte vor 1 Monat

            Es geht nicht darum Schuld von sich zu weisen und auch nicht darum eine Eigenverantwortung in Absprache zu stellen. Es geht darum, dass den Wenigsten bewusst war, was es für Konsequenzen hat. Ich hatte genug oft mit Suchtbetroffenen zu tun (in und ausserhalb des Studiums) als dass ich weiss, dass ich kaum Eine/n getroffen habe, der/die sich nochmals drauf einlassen würde.
            Aber es geht hier ja auch nicht um die Extremfälle, die Suchtbetroffene nunmal sind (das war nur ein Extrembeispiel). Es geht um ganz durchschnittliche Menschen. Wer alles auf die Eigenverantwortung schiebt, hat die psychologischen Funktionen hinter Menschen und solchen Spielen schlichtweg noch nicht ganz durchschaut. Menschen befinden sich immer in einem Spannungsfeld zwischen freier Wahl und Abhängigkeit. Klar, will man das am liebsten nicht wahrhaben, weil es heisst nicht immer 100% die Kontrolle zu haben. Aber so ist die Wahrheit nunmal.
            Man muss sich dazu nur mal Videos zu Verkaufstricks von Detailhändlern anschauen. Sie geben Unsummen aus um herauszufinden, wie sie die Kunden dazu bringen mehr einzukaufen. Sei das durch die Grösse der Einkaufskörbe, Musik, Düfte, Platzierung der Waren in den Gestellen, Aufbau und Ausrichtung der Ladenfläche, etc. Niemand ist dagegen 100% immun. Und die Händler sind fein raus, weil ja jeder völlig unabhängig entschieden hat.

  • In Call of Duty: Warzone war es nach umfangreichen Aktionen von Publisher Activision erstmal ruhiger an der Cheater-Front. Doch gut 2 Wochen später sind die Cheater und Hacker wohl wieder vermehrt da und haben […]

    • Hat Activision wirklich geglaubt das das Cheaten aufhört nur weil man an die Firma rangeht?Im leben nicht.Die machen einfach einen neuen Server unter einem anderen Namen auf.Und an die Server kommt Activision nicht dran.Und damit bleibt das Problem bestehen.Leider.Ich wollte eigentlich mal ins Spiel reinschauen nachdem ich bei WOW wegen den Cheatern und Bots aufgegeben habe.Aber nach den Berichten lasse ich es einfach sein.Schade drum

      • Naja das sind ja keine „Firmen“ sondern ein paar Menschen die solche Seiten betreiben. Und da standen wohl auch mal ein paar Privatermittler seitens Activision vor der Haustür und haben deutlich gemacht was sie so alles über den Betreiber und dessen Familie wissen. Und solche Privatermittler sind oft Leute von besonderem Schlag die da schon nen bleibenden Eindruck hinterlassen. Hat wohl bei einigen gezogen.

  • Einige Charaktere in Genshin Impact werden von einem Teil der Community richtig umschmachtet. „Das ist so geplant“, glaubt MeinMMO-Autorin Irina Moritz. Sie erklärt, welche Mechanismen hier greifen, damit […]

    • Jemand etwas anderes erwartet?😂Typisch Asien eben.Also immer ruhig bleiben und die Tastatur nicht voll Sabbern 🤤

  • Es gibt den nächsten großen Aufreger bei der PlayStation 5. Ein Leak behauptet nun, dass die PS5 mit 825 GB Speicherplatz fast 200 GB weniger freien Platz hat, wenn alle Systemdateien installiert sind und k […]

    • Ansich nicht neues.Am Anfang,also zur Zeit von Commodore 64 und Co,sprach man immer von 1024Bytes/1KB.Erst in den Jahren danach fing man an die Werte zu „begradigen“also von 1000Byte/1KB zu sprechen.
      Ich denke das man das bei der Festlegung nicht bedacht hat.Es sollten schon die zugesagten 825GB sein.Berechnet nach dem alten Wert.Alles andere währe falsch und irreführend.

      • Als alter Hase denkt man immer in 1024 und nicht in 1000! Jetzt muss es explizit GiB und MiB heißen? Weil Dummys nur im 10er System und nicht im 8er rechnen? Saublöde Entwicklung!

  • Der Streaming-Dienst Twitch hat den deutschen Streamer Marcel „MontanaBlack“ Eris für 33 Tage gebannt. Der sah den Bann schon kommen. Er sagt: Er habe sich dumm und fragwürdig verhalten. Den Bann respektiere er n […]

    • Ahennys kommentierte vor 2 Monaten

      33 Tage?Ein Hohn für alle die sich weniger zu Schulden kommen lassen haben und jetzt einen Perma Bann haben.Aber was macht man nicht alles für Klicks.Je mehr du Follower hast um so weniger kann Dir passieren.
      Damit hat sich Twitch völlig unglaubwürdig gemacht.
      Erzählt uns im Zukunft also bitte nicht mehr wie schlimm sich xy verhalten hat.

  • Der Streamer Marcel „MontanaBlack“ Eris (32) ist der größte deutsche Streamer auf der Plattform Twitch. Im Moment macht er Urlaub auf Malta, aber streamt auch von dort. Sein Verhalten vor der Kamera, gerade Fraue […]

    • Ahennys kommentierte vor 2 Monaten

      Der Kerl gehört gesperrt .Endgültig und nicht nur für 8 Tage.Andere sind für weniger dauerhaft geflogen.
      Zumal das ja nicht seine erste Entgleisung auf Twitch ist.

  • Das Endgame in einem MMO ist für Spieler sehr wichtig. Es ist im Grunde das Ziel, auf das hingearbeitet wird, um dort dann die meiste Zeit zu verbringen. Viele möchten es so schnell wie möglich erreichen. Doch Me […]

    • Ahennys kommentierte vor 2 Monaten

      Lange genug gemacht.Bis ich dann erkannte..alles Blödsinn.irgendwann lag der letzte Boss.Man maschierte jede Woche rein.Irgendwann war das letzte Teil gefarmt.Und dann?Rumgammeln und auf das neue Addon warten.Oder man macht die Quest die man hat liegen lassen.Mit dem Ergebnis…langweilig.Keine Herausforderung wenn man alles Legis ausgerüstet ist(damals noch).Also dümpelte alles dem neuen Addon entgegen.Zwar hatte man seine Gilde,seinen xTen Twink.Aber die Luft war einfach raus.
      Ich hab damit aufgehört.Ich hab mir ein Spiel gekauft.Stress hab ich im RL genug.Also spiele ich.Und das gerne.Das Ende erreiche ich immer noch.Nur eben etwas später.
      Mittlerweile hat sich die Einstellung der Gilde auch in dieser Richtung geändert.
      Jetzt macht das Spielen wieder Spaß.

  • Ein Hexenmeister hat in WoW Classic das schier Unglaubliche geschafft. Er wurde Level 60 – nackt, ohne Buffs und ohne Hilfe anzunehmen.

    World of Warcraft Classic ist grundsätzlich kein schweres Spiel. Das än […]

    • Ähm,Sorry.Aber das gab es schon zu Vanilla und späteren Zeiten.Haben wir in unserer Gilde,andere Gilden hatten das ebenso,als Spiel gemacht.Wer am weitesten kam konnte einen Preis abstauben.Also so neu ist das nicht.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.