@aeox

Active vor 1 Jahr
  • Bei Twitch gibt es Ärger wegen Urheberrechts-Verletzungen. Twitch rät Streamern jetzt, aufmerksam die Nutzungs-Bedingungen jedes Spiels zu lesen und die Musik auszuschalten. Gerade nun, wo Cyberpunk 2077 naht, i […]

    • Aeox kommentierte vor 1 Jahr

      Die juristische Herangehensweise an das Thema, zunächst soviel Geld wie möglich durch Abmahnungen zu generieren, ist jenseits von Anstand und Ehre und ein Schandfleck im doch so fortschrittlichen Rechtsstaat.

      Anstatt Gespräche mit der/den Plattformen zu suchen, wie die Künstler beteiligt werden können, ohne das Ganze zu erschüttern, wird gleich mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Liebe Musikindustrie: Bei den MP3 hat es doch auch mehr oder weniger geklappt, die Künstler an Streaming verdienen zu lassen. Auch wenn der ein oder andere Botfarmen nutzt, um Streaming- Klicks zu generieren und damit Geld erarbeitet und Chartplazierungen positioniert, hat man eine offenbar akzeptable Lösung geschaffen (ja ihr verdient Geld). Da nimmt man es dann auf mal doch nicht mehr so ernst, wie “ehrlich” die Tantiemen zustande gekommen sind.

      Wenn aber schon der Windsound geschützt werden kann, dann solltet ihr Euch mal an die eigene Nase fassen, diesen in einem Stream abzumahnen. Bei Euch hackts.

      Der Mensch sollte mal wieder lernen, sich selber zu erklären, als diese Horde von theoretischen Rechtsverstehern zu aktivieren, die mit dem alltäglichen Leben gemeinhin wenig zutun haben und sich Moral und Gesetz angelesen und studiert haben. Diese juristische Schattenseite kann keiner ernsthaft wollen. Verhältnismäßigkeit ist ein Grundsatz, an den auch ihr Euch orientieren solltet.

      Ich warte auf die ersten Streams, wo im Hintergrund lizenzfreie Fahrstuhlmusik läuft, und drei Kumpels des Streamers / Kumpelinen der Streamerin die Soundkulisse des Spiels durch Klatschen und Beatbox erzeugen. (t)Wish lässt grüßen…

      • Teron kommentierte vor 1 Jahr

        Das wäre keine juristische Herangehensweise sondern eher eine kapitalistische!

      • N0ma kommentierte vor 1 Jahr

        Das eigentliche Problem ist das die Politik den Verhältnismäßigkeits-Grundsatz zunehmend wegimplementiert. Aktuelle Diskussion: Altmaier hält selbst 20 sek Schnipsel als zuviel, soll komplett gestrichen werden. Der Lobbyismus ist hier recht erfolgreich.

  • Fast jeder Spieler kennt einen Geheimtipp, ein Spiel, welches viele nicht kennen, aber unbedingt ausprobieren sollten. Wir möchten deshalb mehr über eure Lieblings-MMOs, die kaum jemand kennt, erfahren.

    Um w […]

    • Ich bin wieder rückfällig geworden und spiele zur Zeit Dark Age of Camelot. Es ist (eingeschränkt) kostenlos bis ins Endgame spielbar und hat durchaus nette PVE Elemente neben dem PVP gezerge. Dazu kommen stimmige Sounds.

      Leider ist das Spiel älter, macht dennoch Spaß, vor allem wegen der Free2Play Version.

      Flamen hierauf verboten 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.