@actosh

Active vor 1 Monat, 4 Wochen
  • Zusammen mit Bethesda verlosen wir Collector’s und Standard Editions von ESO Greymoor. Versucht euer Glück und gewinnt eine zu Weihnachten.

    Was ist aktuell in ESO los? Während der Game Awards 2020 hat ESO d […]

    • Ork!

      Ich habe in den Singleplayerteilen immer Ork´s gespielt und in ESO besitzen sie nicht nur sehr gute Rassenpassive sondern sehen im vergleich zu den anderen Luftpumpen (ja auch Nord) wenigstens nach Krieger ect pp aus.

      Deswegen wird wie in den Singleplayerspielen von Elder Scrolls immer der Ork gewählt.

  • Die Xbox Series X kommt mit einem Speicher von 1 TB, die Series S sogar nur mit 500 GB. Das ist wenig, vor allem wenn ihr so gerne MMOs spielt wie MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch. Er behält gerne mehrere […]

    • Actosh kommentierte vor 5 Monaten

      Macht mal einen Artikel darüber wie sehr sich Exploiten/Cheaten in ESO lohnt.
      100k Kronen bug, gab nur ne Warnung trotz der Tatsache das die Kronen ausgegeben wurden.

      Aktueller Exploit, Raidtitel einfacher machen mit dem Coward´s Gear Set das jeden Spieler 30% weniger Schaden nehmen lässt.

      Ich spiele ESO wirklich gern, aber keine irma hat so einen armseligen Umgang in punkto exploits/cheats wie Zenimax.

      Einen solchen Artikel würde ich gern lesen.

      Ps: Mag auch die üblichen Artikel zu ESO =) Weiter so

      • Lilithas kommentierte vor 5 Monaten

        30 Prozent weniger schaden nützt dir nix wenn der Schaden der gruppe nicht stimmt oder die Mechaniken nicht beherrscht werden besonders in VetRaids. Zudem isses nicht annähernd ein Exploit oder Cheat.

  • In The Elder Scrolls Online erscheint bald das neue Kapitel-Addon Greymoor. Das ist Teil des großen Skyrim-Themas 2020 und spricht unseren MeinMMO-Autor Jürgen Horn gleich mehrfach an.

    Was hat es mit G […]

    • Die Inhalte und die Story, egal welcher der 4 Content Updates jährlich, sind immer gut.
      Da lassen sie sich wirklich viel einfallen.

      Was garnicht geht sind die immer noch vorliegenden skilldelays/serverdesyncs und vorallem für Dungeon Crawler und Endgame Raider.

      Mit Greymoor werden es über 3 Monate sein in der kein fix dafür gekommen ist, und selbst mit Greymoo haben die Entwickler nur eine „hoffnung“ das es das Problem beheben wird.

      Das Problem ist, bei simplen Overland Content fällt einem das so gut wie garnicht auf, da dies noch ein Bereich im Spiel ist der davon noch nicht betroffen ist.

      Ich lese die Artikel zu ESO wirklich gern, da ich es von Beta an spiele, aber hin und wieder auch mal die aktuelle Kritik an der Performance aufzugreifen wäre eventuell auch ein lesenswerter Artikel.

      Wenn die Performance sich bis Greymoor nicht ändert wird das schon ein Loch in die Raidcom reißen.
      Aktuell Raiden die die es können entweder Nachts (so ab 0-2Uhr) oder am WE (Vormittags) da in diesen Zeitfenstern die chance auf ne gute INI immerhin etwas höher ist.

      Die Kommunikation der Dev´s bezogen auf die Performanceprobleme ist, seit der Performanceplan released wurde, leicht armselig.

      Die Com wartet immer noch darauf das einer der Patches wirklich eine steigerung der Performance bringt.
      Fehlanzeige, wurde nur schlechter.

      Bevor nen WhiteKnight erscheint, all diese Probleme gab es schon vor dem Lockdown.

      Wünsche dennoch ein schönen Abend und viel Freude beim Blutsauger klatschen ^^

  • The Elder Scrolls Online kommt derzeit auf die stärksten Spielerzahlen überhaupt. Das teilte der Game Director des MMORPGs mit. Doch die starken Zahlen führen gleichzeitig zu technischen Problemen.

    Wie geh […]

    • Actosh kommentierte vor 10 Monaten

      Moin, ich spiele ESO ab der Alpha und es ist aktuell wirklich eines der besten MMO´s die es zu spielen gibt.
      Deshalb finden sich auch fast nur positive reviews an entsprechenden stellen.
      Der größte abtörner, der auch extrem selten genannt wird, ist einfach die performance.
      Cyrodiil zb lief die ersten 2 Jahre super, auch bei massiven spieleransammlungen.
      Als ZOS sich allerdings dazu entschloss fast alles an Kalkulationen auf den Server zu packen (wegen cheats ect pp) führte dies schon zu ersten problemen. Mit dem LAG in Cyrodiil lässt es sich leben, auch wenn es etwas schade ist.

      Das sie nun aber mit Harrowstorm(letztes DLC) solch massive probleme ins Spiel bringen ist einfach furchtbar.
      An dieser Stelle kann ich auch ZOS nicht in schutz nehmen, denn positional desyncs, ability desyncs, fanden ihren weg ins Spiel bevor halb Europa in den Lockdown versetzt wurde.

      Nichts hat sich seitdem geändert und eine gute Dungeoninstanz/Trialinstanz zu bekommen ist mittlerweile Glücksspiel wenn du zur Primetime spielst. Aus diesem grund haben viele Endgame PvE Gruppen ihre Raids auch auf Vormittags/Nachts gelegt.

      Die Desyncs hängen ganz klar und nachgewissenermaßen an den Spielerzahlen.
      Wir waren Mehrfach am Raiden als ESo probleme mit dem Einlogserver hatte und gefühlt die hälfte der Spieler nicht ins Spiel kam. Was wir in diesem Zustand bekommen haben waren mehrere Raid/Dungeoninstanzen in denen nicht die kleinste nachweisbare Spur von desyncs oder Lags zu erkennen war.

      Ich begrüße es zwar das die Kapazitäten erhöht wurden, kann aber ganz klar sagen das es aktuell minimal besser geworden ist. Die aktuelle erhöhung wird aber bei weitem nicht ausreichen wenn das Skyrim Fanboy Kapitel kommt ^^. Bedauerlich das ZOS auch immer noch nicht einsieht das sie in ihre Serverstruktur deutlich mehr Geld investieren muss.

      Auf der anderen seite beschweren sich im Forum keine Casuals (nicht abwertend gemeint) den ihr bischen Overland Content schaffen die eh mit Light Attack Spam.

      Auch die Performancepläne haben bisher eher die dinge zum schlechten als zum guten gedreht.

      Optimismus auf besserung der performance ist aktuell eher nen meme bei allen Endgamespielern (egal ob pvp/pve).

      Abgesehen von den Performanceproblemen macht ESO aber eine menge Spaß.

      In meiner Gilde sind wir nur die leeren versprechen leid und selbst der PTS (Public Test Server) hat aktuell die gleichen lag/desync probleme, trotz erneutem versuch unnötige apicalls und memleaks zu fixen.

      Schöne Woche euch und bleibt Gesund 🙂

      • Den Beitrag kann ich genau so Unterschreiben. Aktuell bekommt von mir das PvP allerdings tatsächlich den „Unspielbar“ Stempel aufgedrückt. Spiele auf der PS4 meist auf der weniger Stark frequentierten Kampagne mit ca. 1/3 der Maximal möglichen Spieler und selbst da Quält sich das Spiel regelrecht. Nebst den Laggs hatte ich um ein aktuelles Beispiel zu nennen, 4 Ladebildschirme während einer Burgbelagerung in einem Zeitraum von 5 Minuten im Kampf um die Flaggen. Blau mit Kaiser am Verteidigen (letzte Kaiserburg), Gelb vom Fronttor und meine Gruppe durch das Seitentor die Treppe Hoch. Der erste Ladebildschirm hat Gelb, Blau und meine Wenigkeit erwischt (Stand unten an der Treppe, während die Gruppenmitglieder die sich oben befanden davon verschont blieben und gut und gerne 20 Sekunden Zeit hatten die Wehrlosen blauen weg zu machen. Nach diesem Ladebildschirm gab es dann noch einmal 2 kleinere während dem Flaggen drehen und einen letzten beim „Reste“ beseitigen im Innenhof.
        Sowas darf einfach nicht vorkommen und das auf einem Server der längstens nicht ausgelastet ist. Wohl gemerkt ich habe schon damals auf „Azzuras Stern“ gespielt und kann mich gut an die Performance erinnern und wirklich nie war sie schlechter als aktuell.
        Wenn selbst Raids wegen der Performance unspielbar werden soll das was heissen.
        Ich sehe das Hauptproblem hauptsächlich im starken Content Nachschub. Bin kein Experte, aber fände es höchste Zeit, dass sie ihre Manpower zur Behebung der Performanceprobleme einsetzten und nicht um einen „präziesen Plazierungs“ Modus fürs Housing zu entwickeln.

  • Heute startet nicht nur der neue DLC Harrowstorm für das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO), auch Update 25 kommt. Und mit diesem speckt das Online-Rollenspiel zugunsten der Performance ordentlich ab. Doch […]

    • Actosh kommentierte vor 1 Jahr

      Es sind fast auf den byte genau 125GB die für eine frische Instalation gebraucht werden.
      Ich hatte vorher wenig probleme mit der Performance (von Cyro mal abgesehen) und finde es läuft schon besser. In Effektreichen Raids/Dungeons gehen Skills zuverlässiger raus.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.