Accipiter

@accipiter

Active vor 1 Woche, 6 Tagen
  • In League of Legends gibt es eine auffällige statistische Anomalie: In Nordamerika führt ein Spieler, die Rangliste im „Ranked Flex“ an, der 99 % seiner Spiele gewonnen hat. Mit 2188 LP steht er auf Platz 1 der C […]

    • Sorry, wenn ich das so sage, aber dieser Artikel hinterlässt ein Geschmäckl‘e…
      Ihr stellt einen Screen rein, auf dem die Top 5 zu sehen ist und betont, dass der Zweitplatzierte 65% Winrate hat und niemand auch nur annähernd an die 98% kommt.
      Jetzt schau ich allerdings nur 2 Zeilen weiter unten und entdecke, dass der 4. immerhin auf 82% kommt und selbst der 5. noch 73%.
      Irgendwie triggert mich das.

      • Auch das sind noch fast 17 % weg – und er hat viel weniger Spiele.

        Ich hab mir überlegt, wen ich als Vergleichswert nehme – aber es erschien mir am sinnigsten den 2. nach LP zu nehmen und nicht den 2. nach Win-Rate.

        Ich hab das schon gecheckt.

  • Deutschland schlittert in die nächste Hitzewelle und bekommt es in den nächsten Tagen mit hohen Temperaturen zu tun. Eure Nintendo Switch solltet ihr dann zu Hause lassen.

    Wieso sollte ich die Switch zu H […]

    • Lesen Sie morgen, im nächsten Artikel:
      Ihr solltet nächste Woche euer IPhone lieber nicht mit nach draußen nehmen…
      Um das Bemühen von Google vorwegzunehmen, ist bei den IPhones das Fenster 0-35 Grad. 🙄

  • Der CEO eines Tech-Unternehmens, Taihei Kobayashi, war eineinhalb Jahre obdachlos. Heute führt er ein riesiges Unternehmen in Japan. Die Geschichte dahinter ist beeindruckend.

    Viele träumen davon, aus dem N […]

    • Accipiter kommentierte vor 7 Monaten

      Vollkommen richtig und nichts anderes habe ich behauptet.
      Klingt allerdings jetzt auch anders als dein erster Post, der immer noch keinen Sinn ergibt. 🤷🏻‍♂️

      • Koron kommentierte vor 7 Monaten

        Klingt deshalb anders weil er seine zweite Antwort einfach aus der memory-alpha wiki kopiert hat XD.

    • Accipiter kommentierte vor 7 Monaten

      Der Kobayashi Maru Test ist nur ein Szenario, was zu Ausbildung an der Sternenflotte gehört, um die Charakterstärke des angehenden Kapitäns zu testen.
      Darum versteh ich leider deinen letzten Satz nicht, gehe aber davon aus das es ein Versuch eines Witzes war. 😬

  • Im Laufe der Story von Diablo Immortal müsst ihr ein Rätsel lösen, in dem ihr 9 Lampen gleichzeitig anzündet. Die Lösung zeigen wir euch auf MeinMMO mit Bild. Dazu ein Hinweis, wir ihr die Lampen wieder zurü […]

    • Accipiter kommentierte vor 8 Monaten

      Hmm 🤔
      Was passiert, wenn ich 14523 aktiviere?
      Ich glaube das geht auch.
      Ich würde mich sogar aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass die Reihenfolge egal ist, Hauptsache diese 5 werden aktiviert… 🙄

  • Schon seit dem Release von Elden Ring ist das Balancing ein Dauerthema. Ständig finden Spieler Waffen oder Fähigkeiten, die teils übermächtig stark scheinen oder tatsächlich sind. Ein Waffen-Skill ist in der Comm […]

    • Ein Hallo in die Schweiz 👋
      Ich kann dir in allem nur zustimmen und hab einen kleinen Tip für dich.
      Ignoriere diese laute Minderheit, die glaubt als kleines Kind in einen Topf voll Ahnung und Skill gefallen zu sein.
      Das sind nur wenige, die dafür aber sehr laut sind. Es bringt nichts, auf die einzugehen.
      Das Wunderbare an Elden Ring ist ja, dass jeder sich selbst seinen Schwierigkeitsgrad basteln kann und in einem Einzelspielerspiel nach Nervs und Balance zu schrieben ist sowieso leicht debil, auch wenn es eine Möglichkeit gibt sich gegenseitig ein bisschen zu kloppen.

  • Im November 2018 entstand ein Bild, das Blizzard 4 Jahre lang, bis heute, verfolgte. Ob man denn dieses neue Diablo Immortal auch auf dem PC spielen könne, wurde Entwickler Wyatt Cheng auf der BlizzCon gefragt. […]

    • Hallo Herr Schumacher
      Ein schöner Artikel, aber ich stoß mich etwas an den ersten Absätzen.
      Das Diablo ein Meilenstein war, das steht wohl außer Frage, aber dieses Genre wurde wohl eher 10 Jahre vorher von Gauntlet erfunden.
      Es ist einfach nicht Blizzards Stärke neue Genres zu entwickeln, sondern bestehendes richtig gut und eingängig zu machen und ja, dadurch auch neue Standards zu setzen.

      MfG

      • Diablo wurde auch von Condor entwickelt,
        was dann später zu Blizzard North wurde,
        nicht von Blizzard selber.

  • Nintendo bringt Update 14 auf die Nintendo Switch. Und das Update kommt mit einem Feature, welches sich Fans schon seit Jahren wünschen. Doch völlig glücklich sind die Fans noch immer nicht.

    Nintendo bringt in […]

    • Hallo, Herr Schlotmann.
      Sie schrieben, dass sich die Ordner nur für Leute lohnen, die mehrere Dutzend Spiele haben.
      Ich denke mir eher, dass es sinnvoller ist für Leute, die mehr als eine Speicherkarte verwenden…
      So würde ich es eher handhaben, wenn ich nicht eine wirklich große benutzen würde.

      MfG

  • Seit dem Release gibt es rund um Elden Ring einige Diskussionen. Eine davon dreht sich um das minimalistische Interface, das in Tradition der früheren Spiele der Entwickler steht. Die einen lieben es, die […]

    • Ich habe weder etwas mit Survivalspielen am Hut, noch zur vor ein Soulspiel gespielt.
      Mir gefiel schlicht das Artdesign und die positiven Bewertungen machten mich neugierig.
      Seit dem Kauf, vor 3 Tagen, habe ich 3 mal neu angefangen, weil mir die Optik meines Chars nicht gefiel, natürlich als Bettler… empfinde gerade dieses schlanke Interface als passend.
      Die Steuerung mit Maus und Tastatur ging von Anfang an gar nicht, weswegen ich nach ein paar Minuten einen PS4dualschock angeschlossen habe.
      Seit dem bin ich happy und gerade dieses schlichte Interface ist absolut passend.
      Gut im Leben hab ich die Minimap (Google Maps) auch immer dabei, aber wir leben auch im 21. Jahrhundert und nicht in einer martialischen, düsteren Zwischenwelt…

      Klar war es die ersten 3-4 Stunden etwas anstrengend, mich einzuarbeiten, aber es hat sich gelohnt und jetzt ist es einfach nur spannend, wenn ich rausfinde, was hinter der nächsten Kurve ist und erst recht, wenn ich sehe, was für Schätze ich aus dem nächsten Cave rausschleppe. 😎

      Denen, die nur meckern und mosern können, anstatt sich mal ein bisschen einzuarbeiten, sollte nicht immer solch eine Plattform geboten werden. Das ist nur ein kleiner, aber umso lauter Teil, der zuviel Aufmerksamkeit in der Kindheit bekam und nun ständig darum bettelt weiterhin möglichst viel Beachtung zu erhalten.
      Bitte ignoriert diese Typen endlich und konzentriert euch auf vernünftige Guides und nicht auf Artikel, die mit mir erzählen was Kevin oder Leon-Blue so alles gar nicht so schön finden…

      Danke

  • Am 8. Februar, also vor genau einem Monat, startete das neue MMORPG Lost Ark in den Headstart. 3 Tage später durften dann alle Fans nach Arkesia reisen. Wir von MeinMMO schauen uns an, wo Lost Ark nach einem […]

    • Accipiter kommentierte vor 11 Monaten

      Warum sollten die Spielerzahlen so sehr einbrechen? 3-4 der Server sind Abends zu Primetime auch auf ausgelastet.
      Als EuWestspieler bin ich sehr gespannt, was du weißt, was ich nicht weiß. 🙈

      • Khylin kommentierte vor 11 Monaten

        auf Punika kannst froh sein wenn mal jemand im chat antwortet, so wenig ist da los

        • Scaver kommentierte vor 11 Monaten

          Ja weil 90% der Spieler noch nicht so weit sind.
          Die meisten Spieler sind noch T1 und niedriger. Levelphase ausgenommen sind die meisten in T2.
          Selber schuld wenn man einfach durchrusht und das spiel nicht genießt.

        • Leyaa kommentierte vor 11 Monaten

          Das mag im Chat stimmen, auf Moonkeep sehe ich im Chat auch nicht sooo mega viel Aktivität. Aber immer wenn ich mich einlogge, ist Rethramis und meistens auch Punika auf “ausgelastet”. Es hat zur Zeit also noch mehr als genug Spieler.
          Pluspunkt: Der Chat hat zwar weniger Aktivität, aber ich habe noch keine einzige toxische Konversation mitbekommen. Es werden Fragen beantwortet, Gruppen für Bosse gesucht, etc. Ist wirklich angenehm und bestätigt mich in meiner Entscheidung gewechselt zu haben. 🙂

    • Accipiter kommentierte vor 11 Monaten

      Hi, eine Frage stellt sich mir beim
      lesen dieses Artikels. Wie kommt ihr darauf, das die Differenz von den 800000 zu den 1300000 Spielern hauptsächlich daher kommt, dass diese Spieler aufgehört haben?
      Wenn sich die durchschnittliche Spielzeit am Tag reduziert hat, was ja nach dem Hype am Anfang nur verständlich ist, schlägt sich das ja auch schon gewaltig auf den Peak nieder.

      Meines Erachtens ist es wohl eine Mischung aus weniger Spielzeit am Tag und Leute, die aufgehört haben.
      Die Schlüsse, die Ihr zieht wirken auf mich doch recht unausgegoren.

      MfG

      • Hi Accipiter – Ich gehe eher davon aus, dass sich die durchschnittliche Spielzeit der Leute erhöht hat, statt vermindert wurde. Das liegt vor allem daran, dass die Spieler, die wirklich dran bleiben, nun das Endgame erreicht haben und es da einfach wahnsinnig viel zu tun gibt, auch an Daily-Aufgaben, die es vor Level 50 nicht gab. Das heißt, die Erwartung der Zeit vom Spiel an den Spieler ist im Vergleich zum Launch gestiegen.

        Dazu kommt, dass Lost Ark einfach Free2Play ist. Es gibt viele User, die das Ding ausprobiert und dann wieder zur Seite gelegt haben. Des Weiteren ist ein Weggang von Fans nach dem Launch etwas vollkommen Normales, wie schon im Text geschrieben. Das alles sind die Indizien, aus denen ich meinen Schluss gezogen haben.

        Ich hoffe, damit etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen. 🙂

        • Accipiter kommentierte vor 11 Monaten

          Hey Mark,
          erstmal ein Lob für die freundliche und ausführliche Antwort, auch wenn ich der Argumentation nicht ganz folgen kann.
          Das eine Fluktuation, gerade bei Free2playspielen vorhanden ist und auch viele Leute nach dem Anspielen oder den ersten ein, zwei Wochen wieder das Spiel weglegen, ist klar und nachvollziehbar.
          Was ich aber nicht glaube ist, dass jetzt schon 1/3 der Spieler wieder weg sind.
          Ich wage zu bezweifeln, dass der Durchschnittsspieler nach einem Monat mehr spielt, als zum Launch, egal wieviel Endgamecontent ein Spiel liefert.
          Die Zeit, in der am meisten gesuchtet wird, ist immer die Zeit, wenn etwas neu ist.
          Das sehe ich bei mir, in der Gilde, in der Freundesliste…
          Ich würde einiges drauf wetten, dass heute, nach einem Monat nicht so viel weniger Spieler täglich einloggen, wie nach dem Launch, sondern sich diese Zahl nur mehr verteilt, weil die Leute jetzt weniger Stunden in der Woche spielen und sich nicht mehr so viele Stunden in der Queue befinden.
          Gleichzeit werden noch mehr Leute das Spiel ausprobiert haben.
          Also nicht falsch verstehen. Wahrscheinlich haben sogar schon viel mehr Leute als die 400-500 000 Spieler wieder aufgehört, aber es sicherlich auch bald so viele, wie wieder aufgehört haben, innerhalb dieses Zeitraums, neu angefangen.
          Nur die Zahl, derer, die täglich einloggen, wird sich nicht so sehr verändert haben, wie der Blick auf den Peak vermuten lässt.
          Da wird nach meiner Auffassung einfach die ein oder andere falsche Schlussfolgerung in diesem Artikel gezogen.

          MfG

  • Das Action-MMORPG Lost Ark hat den Top-Streamer shroud fest in seinen Klauen. Seit er angefixt wurde, kann er nicht mehr aufhören und muss geradezu täglich seine Quests durchgrinden. Mittlerweile bereut er, L […]

    • Außerdem bekommst man mit dem ersten Abschluss von Vern 2 Powerpässe um sich 2 weitere Chars auf 50 zu heben, die von der Story nach Shushire stehen.

  • Vom südkoreanischen Publisher Kakao Games kommt bald ein neues MMORPG. Das Spiel heißt Ares: Rise of Guardians und ist allem Anschein nach ein actionlastiges SciFi-Game. Das Spiel erinnert an Destiny oder A […]

    • Hey 👋
      es gibt schon noch ein paar andere Scifi-MMORPGs und definitiv sehr viele Scifi-mmos.
      Eve-online – brauch man nichts zu sagen,
      skyforge – macht immer noch Spaß
      Anarchy-online – ok, es war schon hässlich, als es raus kam, aber die ganzen Möglichkeiten *träum
      The Secret World – ok. Nicht wirklich Scifi, eher mysteriöse Gegenwart
      Neocron Evolution – das ist die Fanneuauflage von Neocron 2. sogar noch ein bisschen aufgehübscht

      Für mich haben die alle noch irgendwo ihren Charme. Anarchie-online war mein erstes MMORPG und damit natürlich immer etwas Besonderes. The Secret World würde ich aber jedem, der es nicht kennt und Langeweile hat, empfehlen. Kostet ja nicht und erzählt manch spannende Horrorgeschichte neu.

      Aber grundsätzlich hast du vollkommen Recht. Es gibt zu wenige gute Scifi-MMORPGs und erst recht im AAA-Format. Liegt aber vielleicht auch daran, dass der Markt dafür eventuell nicht lohnenswert ist 🤔🤷🏻‍♂️

      • Leyaa kommentierte vor 11 Monaten

        Stimmt, Eve Online und Skyforge hatte ich gerade nicht auf dem Schirm.
        The Secret World ist wie du sagst nicht wirklich Sci-Fi. Und die Neuauflage ist nicht wirklich zu empfehlen. Wie nahezu alle Funcom Teile, leider. TSW hatte echt Potenzial, aber Funcom…😟

        • Accipiter kommentierte vor 11 Monaten

          Hmm. Funcom… ich bin bei der Truppe wirklich im Zwiespalt. Einerseits haben die schon manches richtig gemacht, wie zB AoC. Es war einfach nur schlimm, was da Released wurde, außer die gute Grafik… aber die haben es geschafft das Spiel gesund zupatchen. Leider zu spät, der Ruf war ruiniert, was sicher auch TSW nicht zuträglich war, aber ab Patch 1.4-1.5 war das Spiel wirklich gut.

          Anarchie-Online läuft heute noch, was mich wahnsinnig freut und Immer wieder mal paar nostalgische Stunden beschert.
          Ich warte seit dem auf ein Spiel mit ähnlich komplexer Charentwicklung und entsprechenden Möglichkeiten. Leider bisher vergebens und da die Zielgruppe derer, die Lust haben sich in ein Spiel wirklich einzuarbeiten, viel zu klein ist, um rentabel zu sein, wird auch nie wieder so etwas Komplexes erscheinen. 😔

          Und dann sind wir bei TSW… 🙈
          Ich kann dir nur zustimmen. So viel Potential, aber leider zum Großteil verschenkt.
          Nichtsdestotrotz, kann man das Spiel trotzdem jedem, der es noch nicht kennt und gerade viel Langeweile hat, mal zum kostenlosen Anspielen empfehlen. Das Potential für einige spannende Stunden ist trotz allem vorhanden.

  • Am 8. Februar, feiert Lost Ark seinen Release. Wir von MeinMMO begleiten den Start mit einem Live-Ticker, in dem wir euch über mögliche Wartungsarbeiten, Server-Probleme und Warteschlangen auf dem Laufenden h […]

    • Accipiter kommentierte vor 12 Monaten

      Ich hab jetzt 15 Stunden in dem Spiel verbracht und war nicht eine Minute in einer Warteschlange.
      Ich war aber auch sehr dankbar für die Abstimmung, welcher Server der inoffizielle Deutsche werden soll, denn für mich stand sofort fest, auf diesem Server erstelle ich keinen Char, denn ich möchte nicht in Warteschlangen festsitzen…
      Sorry, wenn ich das so schreibe, aber was gibt es da nicht zu verzeihen? Es gibt Server ohne Warteschlangen und so lange es diese gibt, muss man sich an die eigene Nase fassen, anstatt sich zu beschweren.
      Aber das ist nur meine unwichtige, persönliche Meinung.

      • Docu kommentierte vor 12 Monaten

        kannst Du es verdenken, wenn jemand lieber mit Leuten zusammen spielt, die seine Muttersprache sprechen?

        Man hätte ja einfach direkt mehrere Server als deutschsprachig, englischsprachig, französisch, spanisch etc. markieren können.
        Dann hätte das bestimmt auch besser funktioniert.

        Aber hey, warum den Spielern so etwas entgegenkommen? Ist ja nicht nötig. Gezahlt haben sie schon oder tun es im Shop ja eh. Egal welche Sprache sie sprechen.

        /Irony off

        • Accipiter kommentierte vor 12 Monaten

          Da hast du sicher recht. Auch ich spiele lieber in meiner Muttersprache, aber die paar hundert oder maximal paar tausend, die da abstimmen, sind nicht wirklich der ausschlaggebend Anteil an meinen Muttersprachlern, die dieses Spiel spielen…

          Oder um es mal verständlicher und vielleicht auch nachvollziehbarer zu formulieren:
          FF11 und FF14 haben auch keine Server, die in Sprachen unterteilt sind und es funktioniert wunderbar.
          Man findet auf jedem Server eine Gemeinschaft, die auch die eigene Sprache spricht, aber wenn ich solch einen Quatsch nachrenne, dann darf ich mich auch nicht über Warteschlangen beschweren…

      • Skyrak kommentierte vor 12 Monaten

        Ja und nein zu deiner Aussage. Möchte gern wissen wo spielst.
        Was die Abstimmung betrifft und so kann ich dir nur zustimmen. Habe die Tage mitbekommen wo sich alle einnisten und habe mir einen anderen Server direkt gesucht.
        Jetzt zu dem Nein. Vor dem Mittag keine Warteliste… Jetzt bin ich auf Warteliste 9800. Also zurück und habe mal alle Europe Server ausgewählt und überall ist ne Warteliste von 4500 Minimum. Es gibt keinen Server, wo ich nicht ohne Warteliste drauf komme.

      • dxn kommentierte vor 12 Monaten

        es gibt keinen Server mehr mit keiner Warteschlange. Ab eine gewissen Uhrzeit, wartet man immer irgendwo…. und ständig Server wechseln ist auch keine Alternative.

      • Andre kommentierte vor 12 Monaten

        Würde dir recht geben wenn es nicht mittlerweile keinen Server ohne stundenlange Warteschlange geben würde. Es ist also völlig egal wo man spielt

        • Accipiter kommentierte vor 12 Monaten

          Jetzt ist Meckern auf jeden Fall berechtigt! 😅
          Seit heute Mittag ist jegliche Kritik begründet, aber davor in meinen Augen halt nicht.
          Mit dem Headstart bin ich auf Sceptrum gestartet und hatte zu keiner Uhrzeit eine Warteliste.
          Erst heute Nachmittag ging das los…

  • 2021 war das Jahr der neuen MMORPGs, denn gleich 7 neue Spiele wurden bei uns im Westen veröffentlicht. Am Ende des Jahres stehen diese jedoch nicht gut da. Das liegt zum einen an Problemen in den Spielen […]

    • Ich bin bestimmt geistig zu befangen, um
      diesen Unterschied zu begreifen, aber wenn ich die Anfangsphase spiele, nach einem halben Jahr noch mal reinschaue und nach 2 Jahren wieder, dann hab ich mir das Spiel doch für die Nutzung über Jahre gekauft.
      Nirgends schrieb ich, dass ich es 24/7 spielen will. Ich weiß, dass es sicherlich dazu gehört, wenn man in einer Redaktion arbeitet, dass man Aussagen auch mal weiträumig interpretiert, aber ich bitte darum nichts zu verdrehen.
      Sie bestätigen doch im Prinzip genau das, was Sie verneinen.

      Mein erstes MMORPG war Anarchy Online, was selbst zum Launch schon als optisch unattraktiv galt. Selbst in diese Perle schau ich gerne manchmal noch rein, nach 20 Jahren…
      Ansonsten sind meine Dauerkanditaten noch FF14, SWTOR, Lotro, ESO und STO, die ich alle schon in der Beta spielte und bei denen ich mich auf jeden Besich freue, der immer mal Länge oder kürzer ausfällt.
      Ja, es hat sich für mich gelohnt, diese Spiele für Jahre zur kaufen, gerade STO und Lotro sind Lifetimeaccounts.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.