Wir haben den Nicht-Energydrink LevlUp getestet, damit Ihr’s nicht tun müsst

Die deutsche Firma LevlUp vertreibt „Gaming Booster“ – Energydrinks, die keine sind. Nachdem wir ein kleines Testpaket erhalten haben, hat sich unser Autor Benedict an den Test gemacht.

Was ist LevlUp? LevlUp bezeichnet sich selbst als einen „Gaming Booster“. Die Getränke kommen in Form von Pulver, das sich in Wasser auflösen und damit zu einem Drink anrühren oder mixen lässt.

Laut eigenen Angaben von der offiziellen Homepage ist LevlUp „für die Bedürfnisse von Gamern“ entwickelt worden und sorgt für eine „verbesserte Reaktionsfähigkeit und langanhaltende Konzentration.“

LevlUp wurde 2018 ins Leben gerufen und hat seinen Sitz in Göttingen, Deutschland.

LevlUp das ganze Team

Was macht LevlUp anders? Diese Frage habe ich auch den Machern selbst gestellt. Besonders, dass „kein Gewöhnungseffekt“ eintreten sollte, interessierte mich. LevlUp soll, anders als Energydrinks, seine Wirkung auch nach mehreren Tagen nicht verlieren.

Die ursprüngliche Idee dahinter war, dass die Gründer auf LAN-Partys keine Lust mehr auf ein Koffein-Tief und Energydrinks hatten, die nach einigen Dosen nur noch besseres Zuckerwasser darstellten.

Das ist ein Problem, das ich mit meinem teilweise sehr hohen Kaffee- und Energydrink-Konsum gut kenne. MeinMMO wurde schließlich angeboten, LevlUp selbst zu testen. Also habe ich mich der Aufgabe angenommen.

LevlUp im Test: Wie gut ist der „Gaming Booster“?

Bei meinem Test habe ich mich vor allem auf zwei Dinge beschränkt, die mir besonders wichtig waren: Geschmack und Wirkung. Aufgrund dieser Gesichtspunkte wollte ich entscheiden, ob LevlUp eine Alternative zu namhaften Energydrinks darstellt.

Das muss beachtet werden

Vom Hersteller wird empfohlen, nicht mehr als 8g LevlUp am Tag zu verzehren. Außerdem eignet sich der Gaming Booster nicht für Schwangere, Stillende und Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Außerdem ist LevlUp nicht für eine Langzeiternährung bestimmt und eignet sich nicht als Ersatz für eine gesunde Lebensweise.

Das sind die wichtigsten Inhaltsstoffe

LevlUp setzt sich aus mehreren Inhaltsstoffen zusammen. Die wichtigsten Bestandteile haben wir hier für Euch aufgelistet:

  • Koffein – LevlUp enthält pro 8g Pulver 250mg Koffein. Das soll eine konzentrationsfördernde, aufweckende Wirkung haben.
  • Taurin – LevlUp enthält pro 8g Pulver 2g Taurin. Taurin soll einigen Nebeneffekten von Koffein entgegenwirken.
  • L-Theanin – ein Stoff, der laut dem Hersteller beruhigend wirkt und so von einem „aufgedreht sein“ abhält.
  • N-Acetyl-L-Tyrosin – ein Stoff, der gegen Stress helfen soll
  • Sucralose und Acesulfam K – Süßstoffe, die in LevlUp als Ersatz für Zucker und den Süßstoff Aspartam enthalten sind
  • Rhodiola Rosea Extrakt – auch Rosenwurz, ein natürlich vorkommendes Mittel gegen Stress

Die vollständige Liste der Inhaltsstoffe findet Ihr auf der offiziellen Website.

Wie wird LevlUp getrunken? Das Pulver wird aus den Dosen mit beiliegendem Löffel oder direkt aus der Portionspackung in 500ml Wasser eingerührt. Bei Bedarf kann verdünnt werden.

So wirkt LevlUp

Mir wurde gesagt, dass LevlUp sich besonders für längere Gaming-Sessions wie Zocker-Partien mit Freunden oder längeren Raids in MMORPGs wie World of Warcraft eignet.

Ich bin selbst Progress-Raider in WoW, raide mehrmals die Woche knapp vier Stunden als DPS-Klasse und zocke gerne kompetitive Shooter.

WoW Battle for Azeroth Jaina
An Endboss Jaina in der Schlacht von Dazar’Alor knabbere ich auch gerade

Ich habe fünf Tage am Stück jeden Tag einen LevlUp angerührt und getrunken. Die Wirkung, die ich beobachten konnte, war in etwa folgende:

  • gesteigerte Konzentration nach etwa einer halben Stunde
  • keine nervösen Bewegungen, wie sie die Einnahme von zu viel Zucker gern auslöst
  • kein wirklich aufgeputschtes „Wach“
  • Wirkung von etwa drei Stunden Dauer
  • keine merklich gesteigerte Reaktionszeit

Fazit: Zum Zocken ist LevlUp angenehm. Es macht mich nicht überdreht oder nervös, aber auf der Kehrseite auch nicht wirklich wach. Wer ohnehin schon in einem guten Zustand ist, um zu zocken, kann damit vielleicht noch etwas mehr rausholen. Wer ohnehin erschöpft ist, den holt auch LevlUp nicht zurück.

So schmeckt LevlUp

Ein wichtiges Merkmal für die Entscheidung, was ich zum Zocken trinke, ist der Geschmack. Deswegen war mir das auch bei LevlUp wichtig. Mir wurden 6 Sorten von LevlUp zugesandt, die ich probieren konnte.

SorteKritik
Strawberry-Kiwi sehr erdbeerig, wenig Kiwi, fruchtig-süß
Blue Crushfruchtig, sauer, nicht zu süß
Jungle Juicesehr fruchtig, Geschmack nach Mango und Ananas
Digital Camo Geschmack nach Kaugummi, süß, etwas künstlich
Cola Coastersehr süß, doppelt verdünnt angenehmer
Cherry-Lemonadesüß und künstlich, schmeckt wie Em-eukal für Kinder

Fazit: Für mich gibt es einige Geschmäcker, die ich durchaus noch einmal trinken würde wie Strawberri-Kiwi und Blue Crush. Cherry-Lemonade dagegen schmeckte mir gar nicht und ich würde es nicht noch einmal probieren.

Die Sorten Lemon Loop, Watermelon Wave, Pinapple Pop und Orange Ownage konnte ich noch nicht probieren.

Das sind die Unterscheide zu Energydrinks

  • Durch das Pulver kann die Dosierung und Süße selbst bestimmt werden
  • LevlUp enthält keinen Zucker und kein Aspartam
  • eigene Geschmacksrichtungen ohne den typischen Taurin-Geschmack
LevlUp im Shaker angemischt
So sieht LevlUp im Shaker angemischt aus.

Preis und Zusammenfassung

LevlUp macht auf mich einen ganz guten Eindruck. Was besonders für die Produkte spricht, ist der Preis. Eine Dose mit 40 Portionen à 500ml kostet 40€. Die meisten 0,5l-Dosen herkömmlicher Marken-Energydrinks kosten mehr.

Dazu kommt, dass einige der LevlUp-Drinks mir persönlich besser schmecken, wenn ich sie verdünne. Ich kann damit einfach direkt weniger anrühren, anstatt eine Dose zu öffnen und die dann trotzdem mit Wasser mischen zu müssen.

LevlUp Shaker
Der Shaker von LevlUp

Ein großer Nachteil für mich war, dass mich LevlUp nicht wirklich wach gemacht hat. Das mag daran liegen, dass ich an Koffein gewöhnt bin, aber ich wurde später am Abend trotz LevlUp dennoch müde.

Geschmacklich sind viele der Sorten gewöhnungsbedürftig, vor allem aber sauer und die meisten auch recht süß. Ob man sie nun mag oder nicht, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden.

MeinMMO hat auch schon andere alternative Gamer-Ernährung für Euch getestet:

Mehr zum Thema
Wir haben 1 Woche eSport-Nahrung gefuttert, die nach Keksteig schmeckt
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (17) Kommentieren (100)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.