Kategorien Special

Was ist jetzt neu in FIFA 20? Hier sind 24 Neuerungen, die Ihr kennen solltet

 

Seit der Ankündigung haben wir einiges zu FIFA 20 erfahren. Wir zeigen euch, was sich ändert und welche Neuerungen besonders spannend sind.

Auf der E3 2019 wurde FIFA 20 offiziell vorgestellt und seit dem gibt es zahlreiche Neuerungen zu bestaunen. Unter anderem der neue FIFA-Street-Modus, VOLTA.

Wann erscheint FIFA 20? Das Spiel erscheint am 27. September 2019 für PS4, Xbox One, PC und Nintendo Switch. Der Release-Tag ist ein Freitag.

1. So könnt Ihr FIFA 20 vor dem Release spielen

Das sind die Möglichkeiten: Ihr könnt FIFA 20 schon 8 Tage vor dem offiziellen Release spielen, wenn Ihr eine Mitgliedschaft bei EA Access oder Origin Access habt.

Solltet Ihr euch für eine der Spezial-Editionen entscheiden, dann könnt Ihr 3 Tage vor Release loslegen.

Hier sind die verschiedenen Start-Zeiten im Überblick:

  • Start am 19. September – EA Access oder Origin Access (Für 10 Stunden)
  • Start am 19. September – Origin Access Premier (kompletter Zugang ohne zeitliche Einschränkung)
  • Start am 24. September – FIFA 20 Ultimate Edition
  • Start am 24. September – FIFA 20 Champions Edition
  • Start am 27. September – FIFA 20 Standard Edition

2. Das sind die Gameplay-Neuerungen

Das verspricht EA: Große Versprechen wurden zum Gameplay von FIFA 20 gemacht. So wurde laut EA zahlreiches Fan-Feedback zu FIFA 19 gesammelt und analysiert. Basierend auf diesem Feedback soll dann das Gameplay von FIFA 20 verbessert und angepasst worden sein.

So ändert FIFA 20 das Gameplay: Neue 11er, Freistöße und Ballphysik

EA fasst die Änderungen unter dem Begriff „Football Intelligence“ zusammen. Dazu gehören:

  • Verbesserte Eins-gegen-Eins-Situationen
  • FIFA 20 schwächt die KI-Verteidigung ab. Sie soll aber als intelligente Unterstützung für den Spieler wirken.
  • KI-kontrollierte Spieler greifen mehr ins Spiel ein und sorgen dafür, dass mehr Arten von Torchancen entstehen. Die „Natural Player Motion“ soll für realistische Verhaltensweisen auf dem Platz sorgen.
  • Es bleibt beim Dribbeln zwar möglich, Skillmoves aneinanderzureihen – das wird allerdings schwieriger und soll zu realistischeren Ergebnissen führen. Das heißt: „La Croqueta“-Ketten werden unwahrscheinlicher.
  • Das neue „Strafe Dribbling“ ermöglicht es euch, dem Gegner quasi anzulocken und dann durch dynamische Bewegungen stehen zu lassen.

Und die nächsten 4 Punkte stellen die Säulen der sogenannten Gameplay-Änderungen dar, die von EA Sports vollmundig angekündigt wurden:

3. Manuelles Verteidigen soll sich wieder lohnen

Das ist neu: Während es in FIFA 19 noch am klügsten war die Abwehrspieler automatisch verteidigen zu lassen und selbst die Passwege manuell zuzustellen, soll es sich in FIFA 20 wieder mehr lohnen das Verteidigen selbst in die Hand zu nehmen.

So soll das „Controlled Tackling“ noch mehr dazu führen, dass bei gut getimten Tacklings der Ball tatsächlich erobert werden kann.

Verteidigen in FIFA 20: Tipps, wir Ihr in der Abwehr erfolgreich seid

4. Der Torwart hört endlich auf euch

Das ist neu: In FIFA 20 werdet Ihr die Möglichkeit haben dem Torwart Befehle zu erteilen. Dabei könnt Ihr sein Verhalten im- und außerhalb des Strafraums bestimmen.

Diese Anweisungen für Torhüter wird es geben:

Innerhalb des Strafraums: Es gibt drei verschiedene Anweisungen für Torhüter, die sich im Strafraum befinden.

  • Vorsicht bei Flanken – Bei dieser Einstellung verhält sich der Torhüter defensiv und bleibt auf der Linie.
  • Balance – Hier entscheidet der Keeper sein Verhalten wie in FIFA 19 selbst und versuch ausgewogen zu agieren
  • Flanken abfangen – Der Torwart ist offensiver und versucht Flanken abzufangen

Außerhalb des Strafraums: Für das Verhalten außerhalb des Strafraums gibt es 2 Anweisungen, die ausgewählt werden können.

  • Sweeper Keeper – Mit dieser Einstellung wird der Keeper öfter aggressiv auf den Ball gehen und den Strafraum in Notsituation verlassen. Er wird 1-gegen-1-Situationen suchen.
  • Balance – Wie in FIFA 19 wird der Torwar hier selbstbestimmt spielen und ausgewogen handeln

5. Das Timed-Finishing wird überarbeitet

Das soll sich ändern: Das Timed-Finishing war eine beliebte Neuerung in FIFA 19 und soll in FIFA 20 noch besser werden. So soll es nun schwerer sein den grünen Bereich des Timed-Finish zu treffen.

Außerdem soll Timed-Finish-Schüsse realistischer sein und nicht mehr aus allen Winkeln für unrealistische Tore sorgen.

Dieses Mal soll die Mischung aus Risiko und Belohnung beim Timed-Finish stimmen.

6. Neue Elfmeter und Freistöße

Das ist neu: Komplett überarbeitet werden die Standards in FIFA 20. So sollen Elfmeter und inbesondere die Freistöße den Spielern von FIFA 20 deutlich mehr Möglichkeiten bieten. EA spricht hier von mehr Zieloptionen bei Freistößen und einer noch fähigkeitsbasierteren Schussmechanik.

Im ersten Bildmaterial ist die neue Zielmechanik schon zu sehen, hier erleichtert ein eingeblendeter Kreis das Zielen. Zusätzlich soll es möglich sein mit dem rechten Analog-Stick den Ball anzudrehen.

7. Ballphysik endlich auf dem Niveau von PES?

Das sagt EA:  Eine neue Ballphysik soll für mehr Realismus sorgen. Das ganze nennt sich „Football Informed Motion“. So soll das neue Bewegungssystem des Balls für realistischere Balldrehungen und Aufpraller sorgen. Außerdem sollen die Flugbahnen des Balls, durch die neue Physik, deutlich an Realismus gewinnen. Das gilt auch für die normalen Schüsse aus dem Spiel heraus.

Vielleicht könnte FIFA mit neuer Ballphysik endlich zu PES aufschließen, denn seit Jahren ist die Ballphysik der Konkurrenz unumstritten die Nummer 1.

8. FIFA Street ist zurück in FIFA 20

Das ist VOLTA: Bei vielen Fans stand ein FIFA-Street-Modus ganz oben auf der Wunschliste für FIFA 20. Und er kommt tatsächlich!

In FIFA 20 führt EA den VOLTA-Modus ein. Dieser Modus bringt den Straßenfußball zurück in FIFA und bietet verschiedene Offline- sowie Online-Spielmodi.

9. VOLTA-World bietet weitere Karriere

Das ist VOLTA-World: In diesem Modus geht es wie im Karrieremodus darum ein eigenes Team aufzubauen und zu managen. Es gilt neue Spieler zu verpflichten und die Spiele im Anschluss selber auszutragen.

In VOLTA-World tretet Ihr dann entweder gegen den Computer oder echte Online-Gegner an. Bei den menschlichen Gegnern wird in einem Ligen-System gespielt, ähnlich wie die Division Rivals in FUT 19.

Die Spiele gegen den Computer hingegen werden den Squad Battles in FUT 19 ähneln, und Mannschaften aus der Community bieten.

10. In VOLTA-World klaut Ihr Spieler

Darum geht es: Wenn Ihr in VOLTA-World euren Gegner besiegt, dann könnt Ihr im Anschluss einen seiner Spieler stehlen und für euer eigenes Team benutzen.

Doch macht euch keine Sorgen, hier wird lediglich eine Kopie des ausgewählten Spielers gemacht. Der Spieler wird bei einer Niederlage nicht wirklich „gestohlen“.

11. In VOLTA-World bestimmt Ihr die Regeln

Darum geht es: Sobald Ihr euren Charakter erstellt habt, legt Ihr eure Spielstätte, die Platz-Größe und die bevorzugte Spielart (3v3, 4v4, 5v5) fest. Wenn Ihr dann auf einen Online-Gegner trefft, wird zuerst auf eurem Platz mit euren Regeln gespielt.

Anschließend hat der Gegner im Rückspiel den gleichen Vorteil und Ihr müsst euch seinen Regeln und der Platzgröße anpassen.

Mehr zum Online-Modus erfahrt Ihr hier:

FIFA 20: Volta online spielen – Das hat der Multiplayer-Modus zu bieten

12. Der VOLTA-Story-Modus bietet eine neue Story

Das ist VOLTA-Story: Da The Journey in FIFA 19 beendet wurde, bietet FIFA 20 jetzt mit VOLTA-Story eine neue Story-basierte Kampagne. Diese soll allerdings mit 6 Stunden recht kurz sein und hauptsächlich dazu dienen die FIFA-Spieler in den Street-Modus von FIFA 20 einzuführen.

Infos sowie ein Trailer zur FIFA 20 Volta-Story findet Ihr hier.

13. VOLTA: Spieler-gegen-Spieler im Anstoß-Modus

Das ist der Anstoß-Modus: Wie im klassischen Anstoß-Modus der FIFA-Reihe wird es auch einen VOLTA-Anstoß-Modus geben. Hier ist es möglich offline mit Freunden neue Street-Fußball-Matches auszutragen. Zur Auswahl stehen dabei reale, lizensierte Teams in Street-Fußball-Größe.

14. VOLTA-Charakter ist voll anpassbar

Das ist möglich: EA hat angekündigt, dass Spieler ihren VOLTA-Charakter komplett individuell gestalten können. Dies beinhaltet Kleidung, Gesicht, Haare und Tattoos. Außerdem wird es einen VOLTA-Store geben, in dem Hoodies, Jacken, Hosen, T-Shirts und vieles mehr gekauft werden können.

15. VOLTA starte ohne Mikrotransaktionen

Das sagt EA Sports: EA bestätigt, dass zum Start von VOLTA keine Gegenstände mit Echtgeld gekauft werden können. Alles soll mit der Ingame-Währung „VOLTA-Coins“ erspielt werden.

Allerdings wurden Mikrotransaktionen nicht komplett ausgeschlossen, in der Zukunft wisse man nie was passiert, sagt Matt Prio, FIFA 20’s Creative Director. Eine Hintertür hält sich EA Sports also noch offen.

16. VOLTA benötigt fast immer eine Internetverbindung

Darum geht es: Fast alle VOLTA-Modi in FIFA 20 setzen eine permanente Internetverbindung voraus. Lediglich der VOLTA-Anstoß kann offline gestartet werden.

Das liegt daran, dass in den verschiedenen VOLTA-Modi stets gegen andere Spieler gespielt wird. Offline sowie Online. Im Anstoß-Modus hingegen, kann mit normalen, lizensierten Teams gespielt werden.

17. Gemischte Teams in VOLTA

Darum geht es: In VOLTA wird es normal sein in gemischten Teams, bestehend aus Männern und Frauen zu spielen. Es besteht nämlich die Möglichkeit sich für einen Frauen- oder Männer-Charakter zu entscheiden.

18. EA Sports versichert: Kein Momentum

Darum geht es: EA hat versichert, dass das umstrittene Patent, das für eine dynamische Schwierigkeitsanpassung in Online-Spielen sorgen soll, nicht in FIFA 19 zum Einsatz kommt.

Da dies erst gerade bestätigt wurde, können wir damit rechnen, dass auch in FIFA 20 auf eine solche Mechanik verzichtet wird.

19. Die Switch-Version ist nur eine Legacy-Edition

Das ist eine Legacy-Edition: Während FIFA 19 im letzten Jahr auf der Nintendo Switch lediglich auf the Journey und etwas bessere Grafik verzichten musste, kommt FIFA 20 in diesem Jahr nur in einer Legacy-Edition daher.

Das bedeutet, dass lediglich die Teams auf den Stand der Saison 2019/2020 aktualisiert werden. Gameplay-Neuerungen oder neue Modi wie VOLTA wird es in FIFA 20 für die Switch vermutlich nicht geben.

20. Neuerungen zu Pro Clubs, FUT und Karrieremodus kommen

Das ist bekannt: Mittlerweile hat EA Sports ausführlich über die Neuerungen zu Pro Clubs, Ultimate Team und den Karrieremodus gesprochen.

Hier könnt Ihr alles darüber erfahren:

FIFA 20 Pro Clubs: Tipps und alle Infos zu den Skillpunkten

21. Es gibt neue „Hausregeln“

Was ist neu? Die in FIFA 19 eingeführten Hausregeln kehren für FIFA 20 zurück und bringen gleich mehrere neue Spielmodi mit. Diese könnt Ihr, anders als in FIFA 19, auch online mit Freunden spielen.

Diese Hausregeln sind neu:

  • Mystery Ball (neu) – Starke Boosts, die sich abwechseln und Vorteile verschaffen
  • King of the Hill (neu) – Behauptet den Ball in zufälligen Zonen, um den Tore-Multiplikator zu erhöhen
  • Maximale Chemie (nur in FUT) – Das Team spielt auf maximaler Chemie
  • Swaps (nur in FUT) – Es werden 3 zufällige Spieler mit Gegner getauscht. Schafft man ein Tor mit einem Gegner-Spieler, zählt dieses doppelt.

So sieht „Mystery Ball“ aus: Auf der Gamescom konnten verschiedene EA Gamechanger den Modus bereits anspielen. Hier seht Ihr eine Partie „Mystery Ball“ zwischen Eintracht Frankfurt und Dynamo Dresden.

22. Das zeigt ein Gameplay-Trailer zu FIFA 20

Das zeigt der Trailer: Ein neuer Gameplay-Trailer zu FIFA 20 hat viele interessante Neuerungen offenbart. Unter anderem konnte man die BayArena, die Heimstätte von Bayer Leverkusen, entdecken. Zudem sind neue Gamefaces zu sehen. Spieler wie Axel Witsel dürfen sich in FIFA 20 endlich über ein realistischeres Äußeres freuen.

Spielerisch wurde der Fokus im Trailer auf das überarbeitete Dribbling sowie die neue Freistoß- und Elfmeter-Mechanik gelegt.

5 Erkenntnisse aus dem neuen Gameplay-Trailer zu FIFA 20

23. Infos zur Demo

Dann erscheint die Demo: Die Demo zu FIFA 20 ist am 10. September für Playstation 4, Xbox One und PC erschienen.

Unseren Demo-Artikel zu FIFA 20 mit allen Infos findet Ihr hier:

FIFA 20 Demo – Release, Teams und Download für PS4, PC, Xbox One

Diese Teams sind in der Demo spielbar:

24. Änderungen, die ihr bisher übersehen habt

Das zeigte die Beta: Mehrere Spieler hatten bereits die Möglichkeit, FIFA 20 in der Beta anzutesten. Dabei fielen einige Änderungen gegenüber FIFA 19 auf, die wir hier für euch zusammengefasst haben:

FIFA 20: 7 Änderungen, die Ihr bisher übersehen habt

Wir werden den Artikel bei neuen Informationen aktualisieren und euch auf dem Laufenden halten.

Welche Neuerungen findet Ihr am spannendsten? Erzählt es uns auf unserer Facebook-Seite!

Die Ligen und Teams in FIFA 20 findet Ihr hier:

FIFA 20: Ligen und Teams – Alle bisherigen Lizenzen in der Übersicht

Die Stadien, auch die neuen, seht Ihr hier:

FIFA 20 Stadien – Stadion-Liste mit neuen Bundesliga-Stadien

Den FIFA-20-Soundtrack findet Ihr hier.

Alle Trophäen in FIFA 20 listen wir hier auf.

Kommentare

  • Fände es cool, wenn es vor dem Anstoss eine Seitenwahl-Simulation geben würde. Etwa einen Münzwurf durch den Schiri.

Teilen
veröffentlicht von
Julian Schröder