2 der größten deutschen YouTuber wird vorgeworfen, eine Frau sexuell belästigt zu haben

Den deutschen YouTubern ApoRed (Fortnite) und Leon Machère wird sexuelle Belästigung vorgeworfen. Das geht zurück auf einen Vorfall aus 2016, der nun wieder hochkocht.

Darum geht es: 2016 lud die YouTuberin Silvi Carlsson ein Video hoch, in dem sie behauptete, dass zwei bekannte YouTuber sie auf dem Webvideopreis sexuell belästigt haben. Damals nannte sie keine Namen, aus Angst vor einer Hasswelle der Communitys der beiden Beschuldigten.

Die YouTuber sollen Silvi Carlsson damals angeboten haben, ihren Kanal zu pushen, wenn diese im Gegenzug sexuelle Handlungen mit den YouTubern vollzieht.

https://www.youtube.com/watch?v=HS0OJmMjncQ
In diesem Clip erhebt Silvi Carlsson schwere Vorwürfe – Namen nennt sie aber nicht

Nun, 4 Jahre später, erschien ein weiteres Video. Diesmal kommt es vom YouTuber MiiMii, der aktuell zahlreiche Videos hochlädt, die sich kritisch mit Leon Machère beschäftigen. Im Clip wird gesagt, dass Leon Machère und ApoRed die beiden YouTuber waren, die Silvi Carlsson 2016 sexuell belästigt haben sollen.

Das entfachte nun eine neue Welle an Vorwürfen gegen ApoRed und Leon Machère. Während Leon Machère zu dem Thema bisher schweigt, veröffentlichte ApoRed bereits zwei Videos dazu. Das erste Video hat er allerdings wieder gelöscht.

ApoRed beteuert Unschuld – Nennt Silvi Carlsson eine Lügnerin

Dieses Video wurde bereits wieder gelöscht: Am Wochenende erschien ein Video von ApoRed, der sich zu dem Vorfall äußerte. Darin sagt er, dass er absolut unschuldig sei und überhaupt nicht der Typ ist, der Frauen irgendwo anspricht.

Er habe versucht, Kontakt zu der YouTuberin aufzunehmen, um den Vorfall aus der Welt zu schaffen. Er dachte, das müsse sicher ein Missverständnis sein. Doch die YouTuberin bestätigte die Vorwürfe, was ApoRed aus der Bahn warf.

Das Video ist mit Beleidigungen gegen Silvi Carlsson gespickt. So nennt er sie unter anderem „Du dreckiger Mensch“ und „hässlige“. ApoRed meint, dass er sie nicht mal mit einer Kneifzange anfassen würde.

Das Video ist bereits wieder gelöscht, doch wir haben euch hier eine Reaktion vom YouTuber „ungespielt“ eingebunden, in der das Video von ApoRed zu sehen ist:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wenig später hat Abo Red ein neues Video hochgeladen. Dort wirkt er sachlicher und erklärt, dass die Beleidigungen aus dem Video nicht so gemeint seien, denn er würde immer so reden.

In beiden Videos zeigte ApoRed einen Chatverlauf mit Silvi Carlsson. Dort bat er um eine Richtigstellung der YouTuberin, doch diese bestätigte die Aussage, dass Leon Machère und ApoRed die beiden Schuldigen seien.

Das sind die Aussagen von ApoRed: Der YouTuber gibt mehrere Argumente, weshalb die Vorwürfe gegen ihn erlogen seien:

  • Er sei kein Mensch, der Frauen in der Öffentlichkeit anspreche – das könnten auch zahlreiche Freunde bestätigen
  • Silvi Carlsson könne nicht sagen, welche Kleidungsstücke die beiden YouTuber beim Event 2016 getragen haben sollen – dabei waren sie in weißen Klamotten unterwegs und das sei doch auffällig und einprägsam
  • Die YouTuberin sei überhaupt nicht der Typ von ApoRed – er würde sie nicht mal mit der Zange anpacken, weil sie nicht seinem Typ entspreche
  • Silvi Carlsson behauptet, dass sie den YouTubern damals eine Nachricht zu dem Thema geschrieben hätte – ApoRed sagt, dass er keinerlei Nachrichten von ihr bekommen habe

Was sagt Leon Machère zum Vorfall? Der YouTuber, der 2016 mit der Belästigung begonnen haben soll, schweigt noch zum Vorfall. Bislang gibt es noch kein Video von ihm dazu.

Leon Machere
Der YouTuber Leon Machère schweigt aktuell noch.

Das ist die aktuelle Lage: Momentan steht hier Aussage gegen Aussage. Weitere Meldungen von externen Leuten, die die Aktion beobachtet haben, gibt es nicht.

Auch der Zeuge, der 2016 neben Silvi Carlsson gesessen und alles mitangesehen haben soll, schweigt bisher.

Weiterer Vorwurf gegen ApoRed

Diese Meldung gibt es nun: Eine weitere YouTuberin, Carina Pusch, erhebt ebenfalls Vorwürfe gegen ApoRed. So soll dieser sie bei einem Event in 2016 angefasst und ihre Schulter massiert haben. Dazu zeigt sie Chatverläufe von dem Tag, in denen sie ihren Freunden von der Aktion erzählt:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Diese Auswüchse nimmt die Diskussion: Die Diskussion kochte am Wochenende unter anderem auf Twitter hoch.

Der größte deutsche Twitch-Streamer MontanaBlack verglich am Sonntag den Fall von ApoRed mit dem von Jörg Kachelmann, dem ebenfalls vorgeworfen wurde, Frauen sexuell belästigt zu haben. Der bestritt diese Vorfälle und gewann einen Gerichtsverfahren, sie hängen ihm aber bis heute nach.

Dieser Vergleich rief dann Jörg Kachelmann auf den Plan, der ein Video zeigte, wie sehr ihm diese Vorwürfe geschadet haben.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Wer sind Leon Machère und ApoRed? ApoRed dreht vor allem Videos zu Fortnite. 2019 hat Epic seinen damaligen Kanal mit über einer Million Abonnenten löschen lassen. Nun hatte er neu angefangen und hat auf seinem Gaming-Kanal wieder über 330.000 Abonnenten.

Leon Machère hingegen ist vor allem durch seine Pranks bekannt. Zuletzt veröffentlichte er aber vor allem Musik und versuchte sich in Statement-Videos gegen diverse Vorwürfe zu wehren. Er steht aktuell bei etwa 2,4 Millionen Abonnenten.

Die beiden YouTuber stehen oft in der Kritik. So wurde den beiden schon oftmals vorgeworfen, dass sie einige Videos fälschen und sie dann als echte Streiche darstellen.

Destiny SayNoToRage.v1
Dem Destiny-Streamer SayNoToRage wurde sexuelle Belästigung vorgeworfen.

In den letzten Monaten kam es im Gaming-Bereich immer wieder zu sexuellen Vorfällen. Im Juni wurde einem großen Destiny-Streamer von mehreren Frauen sexuelle Belästigung vorgeworfen.

Die Anschuldigung gegen den Streamer und ein Statement von Bungie, mit dem arbeite man nie wieder zusammen, lösten eine Lawine von Vorwürfen aus: Frauen schilderten, dass sie im Laufe der letzten Jahre bei Gaming-Veranstaltung oder im Umfeld von Gaming belästigt worden waren. Auch einige Männer meldeten sich zu Wort und erzählten von ihren Belästigungen durch Frauen oder andere Männer.

Im Juni 2020 kam es zu einem großen Skandal bei der WoW-Gilde Method. Dort soll ein Mitglied mehrfach Frauen sexuell belästigt haben.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sveasy

Kenn keinen der genannten „Promis“, also alles richtig gemacht im Leben 😉

kraeuschen

Ich habe wegen dem MiiMii/Leon Zeugs aufgehoert Unge zu schauen. Und jetzt DASˆˆ

chack

Machst du geile Dinge mit mir wenn ich dein Kanal Pushe?

Nein.

Ok cu.

Und deswegen so ein Kindergarten schon wieder? Dabei weiß man ja niocht nichtmal ob das überhaupt stimmt. Social Media Kasper wieder am Werk. Gibt bestimmt schon Hashtags die eine Hinrichtung fordern und #cancelculture ist bestimmt auch schon am tun und machen. Wir brauche echte Gesetze für Social Media.

Ikopower

Ist das ein monetäres Video mit Werbung? Falls ja, lügt sie. Wenn nicht, dann nicht.

ObezahrarStrizzi

Ich werde auch immer belästigt, leider nur von den heißesten Ladies. Kann man nichts machen.

StreetMagier

Hier wird schmutzige Wäsche schon wieder in der Öffenlichkeit versucht zu waschen. Wenn dies alles belegbar ist sollte man Anzeige erstatten und nicht in der Öffenlichkeit einen Rufmord evtl begehen. Und selbst wenn vor Gericht er verurteilt wird sollte man solche Dinge nicht groß aus dem Fenster hängen.

Nico Saborowski

Wie, was, … warte mal: Du würdest selbst bei einer Verurteilung das „nicht groß aus dem Fenster hängen“?

„Och, der ApoRed ist ganz nett. Macht coole Videos. Pranks und so. Vorbestraft wegen sexueller Belästigung ist er auch. Dufter Typ.“

…. oder wie soll ich mir das vorstellen?

Holzhaut

Wenn die Vorwürfe stimmen, hat er vor vier Jahren die Schulter einer Frau massiert und einer anderen eine moralisch verwerfliche Frage gestellt – Frage verneint, Thema durch.

Ich finde Apored kacke, aber meine Meinung über ihn wird nicht schlechter, wenn die Vorwürfe stimmen. Das ist keine sexuelle Belästigung.

Nico Saborowski

Wenn jemand seine Macht ausspielt (in diesem Falle die Reichweite auf Youtube), um sexuelle Gefälligkeiten einzufordern, dann ist das sexuelle Belästigung.

Sind wir mittlerweile so abgestumpft, dass man Frauen einfach so anfassen und mit Blowjob-Gestik fragen darf, ob sie in ihrer Karriere vorankommen wollen?

Unabhängig davon, ob das hier geschilderte passiert ist oder nicht. Allein schon das Verständnis dafür, dass, selbst wenn es nicht passiert, aufgebracht wird, erschreckt mich.

Letalis Insania

ApoRed ist wohl eher durch seinen Bombenprank bekannt, sowie zahlreichen Videos mit Beleidigungen, ungekennszeichneten Productplacement, jeder Menge Fremdscham und schlechten „Rapsongs“
Fortniteyoutuber wurde er erst später

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x