Kategorien E-SportFeaturedNews

LoL: Chinesische Regierung kann E-Sport-Profis nun auf Stufe 4 befördern

In China ist der E-Sport in Spielen wie League of Legends eine Sache, die vom Staat reguliert wird, so wie alles. 2019 erkannte die Regierung zwei E-Sport-Jobs als „offizielle Berufe“ an. Nun führte man ein Stufen-System ein, um den normalen E-Sportler der Stufe 5 vom staatstragenden Profi der Stufe 1 zu unterscheiden.

So war es bislang: Vor zwei Jahren, im Januar 2019, führte China offiziell zwei neue E-Sport-Berufe ein. Das gab das „Ministry for Human Resources and Social Security“ (CMHRSS) bekannt, also sowas wie das chinesische Ministerium für Arbeit und Soziales:

  • Der E-Sport-Professional ist ein Spieler, der in Turnieren und Events antritt oder der mit den Profis zusammen trainiert, in den Scrimmages, die grade bei LoL so wichtig sind
  • Der E-Sport-Operator ist jemand, der in irgendeiner Form ein E-Sport-Turnier organisiert oder an den Inhalten arbeitet, die daraus resultieren

Die zwei neuen Berufe im E-Sport waren 2019 Teil von mehr als einem Dutzend neuen „offiziell anerkannten Berufen“, die es dann in China gab: Neben dem Dronen-Pilot, dem AI Engineer und dem Big Data Engineer existieren nun eben auch 2 anerkannte E-Sport-Berufe in China.

Mehr lesen

Für Stufe 1: 4 Jahre auf Stufe 2 oder einen internationalen Preis

Das ist jetzt neu: Wie Inven berichtet, hat die chinesische Regierung diese Einteilung in die Jobs weiter verfeinert.

Das Ministerium sagt jetzt:

„Es gibt mehr als 5.000 E-Sport-Teams in China mit etwa 100.000 aktiven Profi-Spielern und 50.000 aktiven Semi-Profis. Es klafft eine große Lücke unter diesen Spielern, weniger als 15% von denen erfüllen die Standards. Wir haben ein System erschaffen, um dem schnellen Wachstum der E-Sport-Industrie gerecht zu werden.“

Statement des chinesischen Ministeriums für Arbeit und Soziales

Im Februar 2021 hat China eine standardisierte Klassifizierung der Berufe eingeführt.

  • Ein E-Sport-Profi in China hat nun eine von 5 Stufen
  • Die Stufe 5 ist dabei die niedrigste Stufe, die Stufe 1 ist die höchste Stufe, die jemand erreichen kann.
  • Wer etwa die Urkunde für das Erreichen der Stufe 1 haben möchte, muss 4 Jahre auf der Stufe 2 gespielt haben oder er muss eine Auszeichnung bei einem internationalen Event erhalten haben. Erst dann winkt die Beförderung in den E-Sport-Olymp.

Die chinesischen Final-Teilnehmer bei den LoL Worlds 2020, Suning, hätten also DAMWON Gaming besiegen müssen, um in den Genuss der höchsten Weihen zu kommen.

Tian wurde aus dem Nichts zum LoL-Weltmeister – Karriere begann mit Traum

So wird das gesehen: Die Seite Inven sagt, die Experten für die chinesische E-Sport-Szene sind sich noch uneins, wie man diese Entwicklung bewertet. Einerseits wäre das ein Schritt, dass der E-Sport in China weiter anerkannt wird. Das könnte vielleicht für E-Sportler wichtig werden, die in Rente gehen.

Andererseits sagen Experten auch: Nicht mal in der E-Sport-Szene hätte sich diese Entwicklung schon rumgesprochen. Man ist daher skeptisch, welchen tatsächlichen Nutzen das in der Praxis hat.

Hier bekommt der Chinese Tian die Auszeichnung als Finals MVP bei den LoL Worlds 2019. Bildquelle: Inven

Das steckt dahinter: China scheint den E-Sport als wichtigen Faktor erkannt zu haben, um international an Bedeutung und Anerkennung zu gewinnen. Südkorea hat diese Entwicklung bereits vollzogen: Bei denen gelten LoL-Profis wie Faker als Nationalheiligtum.

In der chinesischen Regelung wirkt die Beförderung nach „4 Jahren“ ziemlich seltsam, ist die Karriere eines E-Sport-Profis doch überraschend kurz. Gerade in China wurden LoL-Profis über Jahre regelrecht verheizt und die Karriere von vielen Profis war schon nach wenigen Jahren vorbei. Nur wenige wurden als Profis älter als 22 oder 23.

Sogar einer der besten chinesischen LoL-Spieler, der legendäre ADC Uzi, beendete seine Karriere schon früh.

Einer der besten LoL-Spieler aller Zeiten hört auf – Gesundheit kaputt mit 23

Teilen

Kommentare

  • Ist der passende Inhalt zur überschrift iwo versteckt? Da steht doch nirgends was vn befördern oder Stufe 4 im Artikel ?!

    Und Warum kann ich kein großes ü schreiben? Da kommt nur :

    • Und Warum kann ich kein großes ü schreiben? Da kommt nur :

      Das ist ein Fehler vom WordPress-System. Wir können da leider nichts machen, außer auf einen Fix warten 😕

      • Wer etwa die Urkunde für das Erreichen der Stufe 1 haben möchte, muss 4 Jahre auf der Stufe 2 gespielt haben oder er muss eine Auszeichnung bei einem internationalen Event erhalten haben. Erst dann winkt die Beförderung in den E-Sport-Olymp.

      Steht doch da zum Beispiel, was man leisten muss, um auf Stufe 1 befördert zu werden. Stufe 4 ist dann die erste Beförderung.

      Ist das so unverständlich, um was es in dem Artikel geht? Die haben 5 Stufen für E-Sport-Profis eingeführt, um klarer zu differenzieren.

      • Nene, habe den Inhalt schon verstanden. Aber es klang für mich nach der Überschrift so, dass es vorher nicht auf Stufe 4 ging und jetzt aber.
        Hätte das zum Beispiel gestanden "...kann Profis nun befördern oder bis zu 4 Stufen befördern" hätte ich es verständlicher gefunden :)

        Also bitte als Feedback und nicht Kritik aufnehmen :)

          • Sorry, aber du gehörst zum Team wtf.. Er hat doch recht, der Titel ist unverständlich.. Hab auch mit was anderen gerechnet..

          • Also: Ihr dachtet: "Bislang konnte die Regierung chinesische E-Sport-Profis nur bis Stufe 3 befördern und jetzt kann die Regierung sie auf Stufe 4 befördern" und das ist das Missverständnis des Titels.

            Ist es nicht viel wichtiger, dass die chinesische Regierung überhaupt E-Sportler auf ein Level befördern kann? :)

            Ich finde das konkrete Beispiel: "Die Regierung kann E-Sportler auf Stufe 4 befördern" (Was jetzt absolut wahr ist und in dem Artikel so erklärt wird) deutlich konkreter als "Die chinesische Regierung kann E-Sportler nun auf 5 verschiedene Stufen befördern").

            Ich frag mich, mit was du gerechnet hast, bei dem Titel. Weil es ja so ist: Die chinesische Regierung kann E-Sportler nun auf Stufe 4 befördern.

            "Sorry, aber du gehörst zum Team wtf" -> Was soll ich denn mit dem Satz anfangen?

          • "Ist es nicht viel wichtiger, dass die chinesische Regierung überhaupt E-Sportler auf ein Level befördern kann? 🙂"

            Dann wär aber als Überschrift sowas wie "China erkennt E-Sport als Beruf an und unterteilt es in 5 Stufen" deutlich besser als der kram von Befördern und sowas.
            Im Text steht ja sogar noch drin das die Stufen derzeit absolut keine Bedeutung haben für die Szene selber weil diese noch gar keinem klar sind und sicherlich auch weil bis jetzt auch recht deutlich von vielen gesehen wurde wer da wie gut ist.
            Desweiteren bin ich nicht sicher in wie weit die Regierung dort "befördern kann" wenn es nach objektiven Kriterien fair durchgeführt wird dann unterteilen die nur und befördern gar nicht.
            Und letztlich haben die schon einen Punkt.wenn man "auf Stufe 4 befördern kann" bedeutet es das es bis jetzt eine oder mehrere Stufen gab wobei das sehr unklar definiert ist aber von Anerkennung selber durch die Regierung steht da nichts direkt und man muss es sich dazu denken.

            Der Artikel ist ganz ok geschrieben, mir fehlen die Informationen dazu wie Stufe 5, 4 ect funktionieren und ob/wie jetzige Spieler eingeteilt sind aber ansonsten ok.

          • Es geht eher darum, dass die Info nirgends im Text steht.
            Diese Info, dass die Regierung jemanden direkt auf Stufe 4 befördern kann, gehört in den Text.
            Als Überschrift sollte lediglich stehen:
            "China führt neues Stufensystem für E-Profis ein." O.Ä..

            Es ist halt normal, dass die Info in der Überschrift sich auch im Text wiederfindet.

            Daher die Verwirrung.