GameStar.de
› Ylands ist ein Online-Survivalspiel, in dem Ihr Euch so richtig austoben könnt
Ylands Reiten

Ylands ist ein Online-Survivalspiel, in dem Ihr Euch so richtig austoben könnt

Bohemia Interactive, bekannt für den realitätsnahen Open-World-Shooter Arma 3, haben mit Ylands ein Survivalspiel veröffentlicht, in dem ihr nahtlos zwischen Single- und Multiplayer wechselt.

“Erschaffe dein eigenes Abenteuer” lautet das Motto des Titels. Denn Ylands bietet euch mehr als nur das typische Survivalspiel, welches man aus vielen anderen Titeln kennt. Enthalten ist nämlich ein Editor, der es euch ermöglicht, anhand des einfachen Scriptings und mit Tausenden von Objekten eigene Welten und komplette Spiele zu erschaffen, die ihr dann mit anderen Spielern teilt. 

Ylands Indianer

Nahtloser Übergang zwischen Singleplayer und Multiplayer

Im Grunde bietet euch Ylands eine große, offene Spielwelt, die ihr frei erkundet. Ihr baut Rohstoffe ab, um damit etwa ein Schiff zu bauen, mit dem ihr dann zu anderen Inseln segelt. Dort steigt ihr in tiefe Höhlen hinab, um wertvolle Schätze oder seltene Ressourcen zu finden, die ihr benötigt, um bestimmte Gegenstände herzustellen.

In Ylands wechselt ihr nahtlos zwischen Einzel- und Mehrspielermodus. So ist etwa die Erkundung eines Dungeons ein spannendes Single-Player-Erlebnis, während ihr auf einer neu entdeckten Insel andere Spieler trefft. Schließt euch mit diesen zusammen, um gemeinsam Siedlungen zu errichten.

Es ist aber nicht jeder auf eurer Seite. PvP spielt ebenfalls eine Rolle und habt ihr euch beispielsweise eine beeindruckende Burg erbaut, dann könnten andere Spieler auftauchen und diese belagern, um sie einzunehmen.

Ylands Belagerung

Lebt eure Kindheitsfantasien aus

Die Entwickler möchten euch viele Möglichkeiten geben, euch in der Spielwelt auszutoben. Dazu gehören auch Seeschlachten, Autorennen, Pferde zähmen und diese reiten, Tränke mit magischen Wirkungen brauen oder gemeinsam Großprojekte starten, wie das Erschaffen von Monumenten und vieles mehr.

Ylands nutzt einen eigenwilligen und besonderen Grafikstil, mit dem die Entwickler eine jüngere Zielgruppe ansprechen möchten. Denn genau darum geht es: Die Kindheitsfantasien im Spiel auszuleben.

Das Spiel steht ab sofort über Steam für 15 Euro (aktuell reduziert auf 12 Euro) zum Download zur Verfügung.

QUELLE BluesNews

Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.