GameStar.de
› Die neue Wüsten-Map hebt PUBG aufs nächste Level
PUBG Wüste 2

Die neue Wüsten-Map hebt PUBG aufs nächste Level

Bessere FPS-Performance, neue Fahrdynamik und ein besseres Gesamt-Gefühl auf der neuen PUBG (PlayerUnknown’s Battlegrounds)-Map. Das sind die Erfahrungen der Community.

Auf den Testservern des Battle Royale-Hits “PlayerUnknown’s Battlegrounds” prügeln sich die Spieler gerade auf der neuen Miramar-Map. Diese wird bald mit der Version 1.0 auch auf den Live-Servern aktiviert und erntet jetzt schon viel Lob.

Spieler berichten, dass Ihre FPS in die Höhe steigen und sich die Karte “endlich so anfühlt, als wäre sie für PUBG entwickelt worden”.

Auf der ersten Map hatten Spieler oft FPS-Probleme. Das Spiel performte auf PC-Systemen trotz guter Hardware schlecht. Auf der neuen Karte gibt es positive Überraschungen.

Mehr FPS in PUBG – Miramar macht es möglich

Vielen Testern der neuen Wüstenmap “Miramar” fiel auf, dass ihre Performance auf der neuen Karte gleich erheblich besser ist. Auf Reddit schreibt Nutzer takaci, dass seine Frames pro Sekunde im Spiel steil nach oben gingen.

Von gewohnt instabilen 50-60 FPS stieg die Framerate bei ihm auf stabile 100 FPS. Und das bei einem Setup mit Intel Core I5-6500 Prozessor, nur 8 GB Arbeitsspeicher und einer GTX 1060 6GB-Grafikkarte.

PUBG Wüstenmap 2

Weitere Spieler erklären, dass sie auch auf älteren Systemen plötzlich bessere Performance erleben. Die neue Map scheint also wesentlich weniger Ressourcen zu fressen. Ein Pluspunkt für Miramar, denn auf der Erangel-Map beklagten Spieler häufig die Leistungsprobleme und Lags, die den Genuss des Battle Royale-Shooters trübten.

Fühlt sich endlich wie eine “richtige” PUBG-Karte an

Die neue Wüstenmap fühlt sich für einige Spieler an, als wäre sie endlich eine “PUBG”-Map. Reddit-Nutzer XeonisReaper schreibt, dass die alte Erangel-Map von PUBG fast eine typische Baukasten-Map wäre und die Entwickler darauf vorgefertigte Grafiken der Unreal Engine 4 platzierten. Weil diese Grafiken unterschiedliche Qualitätsstufen haben, ergeben sich daraus Nachteile bei der Performance und Optimierung der Karte.

Die neue Map hatte Designer, die viele Gebäude darauf eigens für PUBG erschafften. Dass macht die Map für den Leistungsbezug des Rechners (oder später der Konsole) effizienter.

PUBG Wüstenmap 1

Bisher konnten PUBG-Spieler auf den Live-Servern nur auf der Erangel-Map zocken. Daraus lernten die Entwickler in den vergangenen Monaten, welche Arten von Städten oder Gebäuden funktionieren und welche zu Problemen führen oder weniger beliebt sind.

Miramar ist nicht einfach eine neue Map, sondern eine PUBG-Map, die auf Feedback der Community basiert.

Die Waffen passen ins Setting – Gameplay von Miramar

Zur neuen Karte bringen die Entwickler exklusive Waffen und Fahrzeuge, die es nur auf der Wüstenmap gibt. Dazu gehört die Win94-Wumme, die super zum Western-Style passt.

Im Video zeigt Reddit-Nutzer bobbyblex4, wie treffsicher er mit dem neuen Schießeisen ist.

Einen guten Einblick auf die neue Map bekommt Ihr in folgendem Video von Shroud. Dort seht Ihr, wie sehr sich die Off-Road-Umgebung verändert hat und dass Ihr dort jetzt deutlich langsamer unterwegs seid als auf Straßen. Durch die vielen Huckel und Unebenheiten muss man sich jetzt zwei mal überlegen, ob man die Off-Road den Gegnermassen ausweicht, oder deutlich schneller durch die Stadt fährt, dafür aber das Feuer auf sich zieht.

Habt Ihr die neue Map schon ausprobiert, oder wartet Ihr auf die Live-Server? In wenigen Tagen kommt PUBG-Version 1.0 auf die Live-Server

Patrick Freese

Teemo for president!

PUBG Wüste 2

PlayerUnknown’s Battlegrounds

PC