GameStar.de
› Legion geht zu Ende – Verschwinden diese 3 wichtigen Dinge aus WoW?
WoW Legion Tyrande Sadface

Legion geht zu Ende – Verschwinden diese 3 wichtigen Dinge aus WoW?

World of Warcraft: Legion hat viele Features, die gleichermaßen geliebt wie gehasst werden. Auf der Blizzcon, in etwas über einem Monat soll das nächste AddOn enthüllt werden soll. Legion ist zu Ende. Das bedeutet aber auch, dass wir uns von einigen Features bald verabschieden müssen.

Kaum ein AddOn hat so viele Kontroversen entfacht wie Legion. Spieler beschwerten lautstark über Zufall und Geldmacherei.

World of Warcraft Rogue Order Hall Book

Ordenshallen waren eines der Features, auf das sich die Leute eher gefreut haben.

Dabei war (oder ist) aber nicht alles,was Legion brachte, per se schlecht. Gerade Artefaktwaffen sind etwas, was die Community mit Begeisterung aufgenommen hat. All diese Features haben jedoch gemein, dass sie mit dem nächsten AddOn bedeutungslos werden.

1. Legendäre Gegenstände

Das Thema vieler Diskussionen. Auf der einen Seite Euphorie über bedeutende Items mit Namen, auf der anderen Seite Wut über die Nutzlosigkeit. Legendaries sind das Nummer 1 Thema wenn es darum geht, den Streitpunkt in Legion zu nennen.

Jede Klasse hat über 20 verschiedene legendäre Gegenstände, von denen sie zwei anlegen kann. Das sind dutzende mögliche Kombinationen. Nur wenige allerdings sind gut genug, um für sie Set-Teile oder besondere Beute liegenzulassen. Besonders ärgerlich, wenn nach vielen Drops noch immer nicht das richtige Item gefallen ist.

World of Warcraft Legendary Guide Legendary Übersicht

Ein Ausschnitt aus den möglichen Legendaries des Schurken. Ürbigens: Schurken und Dämonenjäger haben die wenigsten legendären Klassengegenstände.

Wo also viele Legendaries in Legion nur Gegenstände mit besonders hohem Itemlevel sind, erwartet uns im nächsten AddOn vielleicht wieder das klassische System. Eine Rarität wie die Zwillingsgleven von Azzinoth oder ein Arbeitsaufwand wie Sulfuron sind einfach mehr Spielzeit wert.

Sie gänzlich aus dem Spiel zu entfernen wäre jedoch ein Fehler, da sich einige Spielweisen (Builds) ähnlich wie in Diablo um diese Gegenstände drehen. Sie ersetzen das, was WoW mit der Beschneidung des Talentbaumes genommen wurde.

2. Die Brennende Legion

Klingt etwas flach, ist aber ein Umstand, an den gedacht werden sollte. Mit Antorus werden die Helden Azeroths Argus selbst vernichten, und damit die Heimatwelt der Legion, wie wir sie kennen. Auf dem Weg dorthin werden die Offiziere und Generäle vernichtet, Geiseln befreit.

wow-legion-tychondrius Dreadlord

Es gibt auch die Spekulation, dass Sargeras selbst erschlagen wird. Damit hätte die Legion keinen Kopf mehr. Sie hätte niemanden, der sie anführt, keine Heimatwelt und wäre stark angeschlagen. Zwar gibt es noch immer Millionen Dämonen im Universum, doch ohne den vereinenden Willen von Sargeras dürfte bald chaotische Anarchie herrschen.

Wenn Blizzard sich nicht zu einem erneuten Recycling entschließt, wird Legion das letzte AddOn, in dem wir die Brennende Legion als großen Bösewicht sehen können.

WoW Sargeras Artwork

Den Chef der Brennenden Legion, Sargeras, sehen wir möglicherweise in Legion das letzte Mal.

3. Artefaktwaffen und Ordenshallen

Was die meisten Spieler fasziniert, und wohl auch die meisten Ex-Spieler reaktiviert, sind die Artefaktwaffen. Das Gefühl, eine Waffe in der Hand zu halten, die die Geschichte Azeroths geschrieben hat, lockte viele an.

Klar, einige Waffen sind dabei bekannter und haben sich in der Geschichte einen größeren Namen machen können (wie Ashbringer, Thas‘dorah, der Doomhammer oder Strom‘kar). Dennoch hat diese eine Waffe, die über das gesamte Abenteuer hinweg getragen, verstärkt, angepasst und verbessert wird einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

wow-legion-paladin-artwork-female-syncmax

Viele Spieler hoffen, dass die Artefakte nach Legion erhalten bleiben. Es wäre zu schade darum, sie einfach durch den nächstbesten, grünen Stab des Wals von einem zufälligen Gegner austauschen zu müssen. Dennoch werden vermutlich auch diese Schätze der Geschichte nach Legion ihre Ruhe finden. Ob und wie Blizzard dieses oder ein ähnliches System weiterführt, steht noch offen.

Ähnlich verhält es sich mit den Ordenshallen. Auch, wenn einige Stimmen protestiert haben, dass die Hallen nur eine schlechte Garnison seien, konnten sich Spieler durch sie doch etwas stärker ihrer Klasse verbunden fühlen. Die Geschichten, die jeder Klasse separat erzählt wurde, sind einzigartig, stellen die besonderen Vorzüge heraus und erschafften Immersion. Nicht zuletzt werden auch die Quests fehlen, in der jeder Held seine ganz spezifischen Fähigkeiten zum tragen kommen lassen konnte.

WoW Legion Class Order Hall Paladin

Das Ende von Legion könnte also auch das Ende vieler Features bedeuten – einiger ungeliebten, einiger begehrten.

Mehr zur Enthüllung des kommenden AddOns findet ihr in unserer Meldung.


Wenn Ihr eines der Feature aus Legion retten könntet – Welches wäre es? Sagt es in uns in der neuen WoW-Umfrage.

QUELLE mmorpg.com
WoW Legion Tyrande Sadface

World of Warcraft

PC