GameStar.de
› WoW: DPS-Ranking Patch 7.3 – Welche Klasse macht am meisten Schaden im Grabmal des Sargeras?
WoW Grabmal des Sargeras 9

WoW: DPS-Ranking Patch 7.3 – Welche Klasse macht am meisten Schaden im Grabmal des Sargeras?

Begegnung mit der Wachsamen Maid – Ein Fest für Nahkämpfer

Die Maiden of Vigilance im Tomb of Sargeras

Die Begegnung mit der Wachsamen Maid erfordert sehr viel Bewegung. Auch hier ist nicht viel Bewegung in der DPS-Liste. Die Mechaniken der Maid bevorzugen zweifelsohne die Nahkämpfer, die in diesem Kampf ohne große Mühe vorne stehen.

Nicht nur, wenn sie ihre Positionen wechselt und damit die gesamte Gruppe dazu zwingt, ihr zu folgen, sondern auch wann immer sie Infusion wirkt und damit möglicherweise erzwingt, dass man die Seite wechseln muss, auf der man steht. Das ist vor allem für Zauberer ein Problem, die nicht die Möglichkeit haben, Zauber in der Bewegung zu wirken

Während sie in diesen relativ häufig auftretenden Phasen keinen oder nur wenig Schaden machen können, können Nahkämpfer durchgehend in Reichweite bleiben und trotz Bewegung Fähigkeiten einsetzen. Besonders nach dem Positionswechsel, bei welchem der verursachte Schaden durch das Einsammeln der farbigen Kugeln um bis zu 100% gesteigert werden kann, fällt dies ins Gewicht.

Frost-Todesritter und Vergelter-Paladine haben im Vergleich jedoch weit aufgeholt. Wo sie zu Beginn noch die letzten Plätze belegt haben sind sie nun stabil im Mittelfeld. Zauber-Klassen wie Arkan-Magier und Schatten-Priester leiden durch die große Entfernung und die ständige Bewegung doppelt unter den Mechaniken. Schurken, Dämonenjäger und Krieger glänzen hier durch ihre extrem hohe Mobilität.

World of Warcraft Patch 7.3 Tomb of Sargeras DPS Liste Maiden of Vigilance

Zauberei beim Gefallenen Avatar. Magischer Schaden!

Ähnlich wie beim Kampf gegen die Dämonische Inquisition sind beim Avatar von Sargeras für die längste Zeit zwei Ziele aktiv: Der Avatar selbst und seine Maid der Tapferkeit. Und wie auch schon bei der Inquisition profitieren Schatten-Priester durch die verdoppelte Regeneration von Wahnsinn besonders von dieser Konstellation.

Auch Gebrechens-Hexer und Feuer-Magier, die aus bereits genannten Gründen auf mehrere Ziele hohen Schaden anrichten können, erreichen beim Avatar hohe Werte. Vor allem letztere haben hier überraschend aufgeholt, da ihre Stärke eigentlich eher im AoE-Burst, und nicht im 2-Ziel-Cleave liegt. Der Zerstörungs-Hexer hat dahingegen einiges an Einbußen zu verzeichnen.

Trotz zweier Ziele gilt noch immer: Stirbt die Maid zu früh wird der Kampf ungleich schwerer, weswegen fokussierter Schaden zu bestimmten Zeiten genauso wichtig ist. Vor allem durch den generell angestiegenen Schaden ist das ein Problem für die Maximierung der DPS. Zugleich beduetet das aber auch, dass die zweite Phase des Kampfes kürzer wird, da der Boss mit weniger Lebenspunkten übergeht. Die Zeit mit zwei Zielen ist also relativ länger und gibt den hier stärkeren Klassen einen weiteren Vorteil.

World of Warcraft Patch 7.3 Tomb of Sargeras DPS Liste Fallen Avatar

DPS-Rankings beim Endboss vom Grabmal: Kil‘jaeden und der Nahkampf

Kil’jaeden ist für die meisten wohl nicht mehr ansatzweise so schwer, wie er einmal war. Das ist vor allem der Verbesserung der Ausrüstung und dem dadurch generell ansteigenden Schaden zu verdanken.

Kil'Jaeden-WoW

Der Kampf gegen Kil’jaeden ist aber generell relativ lang. Da er in den Zwischenphasen jedoch für eine sehr lange Zeit nicht angreifbar ist, sind die Schadenswerte generell deutlich niedriger. In den Phasen, in denen er attackiert werden kann, haben aber trotzdem die Nahkämpfer die Nase vorn.

Da sie sich in der Regel nicht, oder eher selten um die Mechaniken kümmern müssen, werden sie vor allem für ihren Schaden am Boss gelassen. Das gilt auch für die letzte Phase, in der der Boss demetsprechend länger verweilt, da viele Leute sich um andere Dinge kümmern müssen. Krieger freuen sich über die verlängerte Zeit unter 20% des Lebens durch ihre Hinrichten-Mechanik natürlich sehr. Kein Wunder also, dass sie die Listen anführen.

Fernkämpfer hingegen leiden besonders an den sehr zeitaufwändigen Mechaniken, die zusätzlich mit langen Laufwegen verbunden sind. Fast jede Fähigkeit dauert lang und erfordert Bewegung. Armageddon, die Zwischenphase mit Illidan und auch der große Meteor in der letzten Phase sind dabei nur einige der unangenehmen Beispiele.

Bei genauerer Betrachtung der Zahlen stellt sich also heraus, dass die oben stehenden Klassen also keinen besonderen Vorteil haben. Sie haben lediglich deutlich weniger Nachteile beim Kampf, da sie durch die Mechaniken kaum behindert werden.

World of Warcraft Patch 7.3 Tomb of Sargeras DPS Liste Kil'jaeden

Wie decken sich eure Erfahrungen mit den Listen? Hilft die Analyse der einzelnen Kämpfe, nachzuvollziehen, warum welche Klasse an welcher Stelle steht? Schreibt‘s in die Kommentare!

Wenn man viel Zeit im Raid verbringt gewöhnt man sich schonmal an die Umgebung. Ist Azeroth für Euch auch schon ein Stück Heimat?

QUELLE Warcraftlogs
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.
WoW Grabmal des Sargeras 9

World of Warcraft

PC