GameStar.de
› WoW: Mehr Artefaktwissen für Twinks und Neulinge in 7.1.5 – so geht’s!
WoW Legion Artifact Paladin Ashbringer

WoW: Mehr Artefaktwissen für Twinks und Neulinge in 7.1.5 – so geht’s!

World of Twinkcraft auf dem Vormarsch

Twinks und Neueinsteiger in WoW jubeln auf – es gibt nun deutlich mehr Artefaktwissen für Nachrücker!

Eine der größten Beschwerden der Spieler von World of Warcraft war, dass es besonders schwierig ist, Zweitcharakteren – also Twinks – ein solides Maß an Artefaktwissen zu bescheren. Artefaktwissen ist aber zwingend erforderlich, um große Menge Artefaktmacht zu erhalten, die wiederum direkt die Stärke der Artefaktwaffe beeinflussen. Bisher musste man pro Stufe Artefaktwissen oft mehrere Tage warten, damit die entsprechende Forschung abgeschlossen wird.

Mit dem Patch 7.1.5 hat Blizzard gleich mehrere Mechaniken eingebaut, um Nachzüglern und Twinks das Aufrüsten ihrer Artefaktwaffe massiv zu erleichtern. Wir unterscheiden zwischen zwei unterschiedlichen Mechaniken, mit denen man an Artefaktwissen gelangt.

Artefaktwissen für Neulinge und Nachrücker

WoW Charakter BoostWer komplett neu mit Legion anfängt oder aus irgendeinem Grund noch keinen Charakter auf der Maximalstufe hat, der kann nun deutlich leichter an Artefaktwissen gelangen, als zuvor. Anstatt 3-4 Tage pro Forschung einer neuen Artefaktwissensstufe warten zu müssen, können die entsprechenden Aufträge nun sofort abgeschlossen werden. Eine wiederholbare Quest erlaubt es Euch, bis Artefaktwissen Stufe 15 aufzuschließen

. Dafür werden allerdings jedes Mal 500 Ordensressourcen benötigt, die sich durch einige Weltquests jedoch schnell ergattern lassen. Danach müsst Ihr – wie bisher – die Forschung wieder anschmeißen.

Artefaktwissen für Twinks

Wer bereits einen fortgeschrittenen Charakter vorweisen kann, der hat es deutlich einfacher (und günstiger), einen Zweitcharakter nochzuholen. Der Hauptcharakter kann bei seinem Forschungs-NPC (in der Ordenshalle) ein Kompendium für 1.000 Ordensressourcen kaufen. Je nach Fortschritt des Hauptcharakters ist das Kompendium unterschiedlich weit ausgebaut. Gehen wir für dieses Beispiel vom besten Fall aus:

Hat der Hauptcharakter bereits Artefaktwissen Stufe 25 (das aktuelle Maximum) erreicht, kann er das „Kompendium der Artefaktforschung: Band I-IV“ kaufen. Dieses verschickt er nun an einen beliebten Zweitcharakter. Das Kompendium erlaubt den Twink bei Benutzung, nun direkt bis auf Artefaktwissensstufe 20 aufzusteigen – mit nur einem Klick!

Jedoch gibt es ein paar Einschränkungen, um Missbrauch dieser Mechanik zu verhindern: Das Kompendium berücksichtigt sämtliche Forschungsunterlagen, die sich noch im Besitz des Charakters oder gegenwärtig in der Forschung befinden. Auch hierfür ein Beispiel:

Euer Charakter hat aktuell Forschungsstufe 7, und noch 2 Forschungen in der Warteschlange sowie einen weiteren Forschungstext unbenutzt im Inventar. Wenn der Charakter nun das Kompendium benutzt, wird sein Artefaktwissen „nur“ auf Stufe 17 gesetzt.

Also: Kompendium Stufe 20(2x Forschung in Warteschlange)(1x Forschung noch im Besitz) = Stufe 17

Die letzten 5 Stufen – also 21-25 – müssen wie gewohnt erforscht werden, was einige Tage in Anspruch nimmt.


Mehr zu Patch 7.1.5 findet Ihr in unserer Übersicht zum Update.

Cortyn
Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!
WoW Legion Artifact Paladin Ashbringer

World of Warcraft

PC