GameStar.de
› Düstere Taten: Die 5 grausamsten Quests in World of Warcraft
WoW 5 grausame Quests titelbild

Düstere Taten: Die 5 grausamsten Quests in World of Warcraft

Jainas Entschluss

Die komplette Erweiterung Mists of Pandaria behandelte mitunter sehr düstere Themen – und das trotz der größtenteils freundlichen Atmosphäre von Pandaria. Immer wieder kommt es zu schwerwiegenden Kriegsverbrechen, die von Garrosh begangen wurden. Das führte letztlich auch dazu, dass Jaina einen Wechsel ihrer Persönlichkeit durchlebt.

Allianzspieler finden im Verlauf der Kampagne rund um Operation Schildwall heraus, dass Garrosh die Götterglocke durch Dalaran geschmuggelt hat, weil die Sonnenhäscher ihm geholfen haben – oder eher, weil sie gezielt weggeschaut haben. Die Sonnenhäscher sind eine Fraktion von Blutelfen in Dalaran und neutral – sie gehören zu den Kirin Tor und halten sich deshalb aus den Konflikten von Horde und Allianz heraus.

WoW 5 Quests Jainas Entschluss 1

Bildquelle: wowhead

Doch für Jaina ist das Verrat. Sie stellt Aethas Sonnenhäscher zur Rede und verliert die Beherrschung. Sie trifft eine Entscheidung und startet die Questreihe Jainas Entschluss:

„Zu lange schon habe ich versucht, zwischen Allianz und Horde zu vermitteln. Immer und immer wieder habe ich der Horde vertraut, ihnen geglaubt – und immer und immer wieder haben sie dieses Vertrauen missbraucht.

Ich weigere mich, erneut verraten zu werden! Wenn die Horde die Kirin Tor als Waffe gegen die Allianz einsetzen will, dann hat sie in Dalaran nichts verloren.

Kommt mit, Held.“

In einer Reihe von Quests hilft man Jaina bei einer grausamen Tat, die wohl einer ethnischen Säuberung gleichkommt: Sämtliche bewaffnete Blutelfen in Dalaran werden getötet. Wer sich sofort ergibt, der kann noch mit der Gnade des Gefängnisses rechnen. Wer jedoch nur versucht zu fliehen, der wird augenblicklich niedergestreckt.

Die Questreihe ist besonders finster, denn Jaina geht mit grausamer Präzision vor. So soll man zu Beginn die Reittiere der Blutelfen töten oder blenden, damit eine Flucht nicht möglich ist. Danach wird Haus um Haus „gesäubert“ und selbst Unterkünfte in der Kanalisation, in der sich Flüchtlinge verstecken wollen, wird systematisch durchkämmt.

Jaina kennt zu diesem Zeitpunkt keine Gnade. Es sterben nicht nur Soldaten, sondern auch Zivilisten wie Händler und Reisende, die mit der Angelegenheit überhaupt nichts zu tun hatten. Einer der dunkelsten Punkte in Jainas Geschichte und ein klarer Beweis dafür, dass bei der Allianz auch nicht immer alles „Kuschelwuschel“ ist.WoW Jaina Dalaran

Mehr zu Jainas Hintergrundgeschichte gibt es übrigens in diesem Beitrag.

Welche Quests in World of Warcraft fandet ihr besonders grausam? Kennt ihr „schlimmere“ Missionen als die aus unserer Top 5? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Schaut euch doch auch die 5 begehrtesten Items aus der World of Warcraft an!

Cortyn
Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!
WoW 5 grausame Quests titelbild

World of Warcraft

PC