GameStar.de
› World of Warcraft: Drei Geheimnisse von Tanaan
WoW Tanaandschungel Wald

World of Warcraft: Drei Geheimnisse von Tanaan

Aktuell spielt sich in World of Warcraft so ziemlich alles im Dschungel von Tanaan ab. Doch es gibt ein paar Geheimnisse, die nicht allen Spielern bekannt sind – wir zeigen drei davon.

Im Tunnelblick durch die Dailys

Fast jeder Spieler benutzt heutzutage irgendein Addon, welches ihn über die Rare-Spawns der Umgebung informiert oder anderweitig die Farm-Route optimiert. Durch diesen Tunnelblick kann es schnell geschehen, dass einige Geheimnisse der Spielwelt übersehen werden – obwohl sie doch offensichtlich auf dem Weg liegen.

Eine Dame nur für Jäger – und ein neues Pet

Ganz im Süden von Tanaan, an der Küste mit den vielen Krabben, gibt es einen Gegner, den nur wenige Spieler kennen. Dämonenrangari Anaara sitzt verhältnismäßig friedlich auf einer Pflanze und sinniert über den Sinn des Lebens als Eredarlady. Mit knapp 5 Millionen HP könnte man die Dame im Grunde alleine töten – sollte man denken. Abgesehen von den Lore-Fragen, die dieser Charakter aufwirft, ist er auch aus anderer Sicht sonderbar: Nur Jäger sind in der Lage, Anaara zu bezwingen, alle anderen Spieler werden in Windeseile getötet und es ist kaum möglich, ihren verursachten Schaden zu heilen.

Friedlich das Meer genießend wartet die Eredardame auf Nicht-Jäger, die sie leichtfertig angreifen.

Friedlich das Meer genießend wartet die Eredardame auf Nicht-Jäger, die sie leichtfertig angreifen.

Der Kampf ist relativ schwierig, denn Anaara kann nicht nur den Begleiter des Jägers eine Minute lang einschläfern, sondern auch im Stealth verschwinden (mit Leuchtfeuer kontern!) und den angreifenden Spieler in wenigen Sekunden aus dem Leben prügeln. Als wäre das nicht schlimm genug, muss man auch ihren Zauber “Besudeltes Licht” unterbrechen, der sie nach einer Zauberzeit von 3 Sekunden wieder vollständig heilt.

Wer will nicht einen modischen, grünen Wolf besitzen?

Wer will nicht einen modischen, grünen Wolf besitzen?

Wer die Strapazen dieses Kampfes jedoch übersteht, der erhält eine Phiole der Dämonenläuterung, mit der man die dämonenversklavten Wölfe im Dschungel reinigen kann – sie werden dann für kurze Zeit zu einem zähmbaren Tier!

Schon früher zu Classic-Zeiten gab es überall in Azeroth Feinde, die nur von Jägern bekämpft werden konnten. Sie waren damals Teil der epischen Jäger-Questreihe, die mit einem besonderen Bogen und einem Kampfstab belohnt wurde.

Ein Spielzeug für Eichhörnchen-Liebhaber

Die Ehrung eines verstorbenen Blizzard-Mitarbeiters hat ein Spielzeug dabei.

Die Ehrung eines verstorbenen Blizzard-Mitarbeiters hat ein Spielzeug dabei.

Eine weitere Sache, die viele Spieler übersehen, ist der NPC “Skoller“. Dieser sitzt im kleinen Questlager in Fang’rila auf einem Karren, trägt druidische Kleidung und füttert immerzu Eichhörnchen – etwas ungewöhnlich für einen Menschen. Skoller ist eine Ehrung des an Krebs verstorbenen Blizzard-Mitarbeiters Scott Koller. Spricht man ihn an, gibt es einige Dialogoptionen und am Ende erhält man das Spielzeug “Skollers Beutel voll Eichhörnchenleckerlis“, mit denen Ihr selbst eine ganze Schar Eichhörnchen beschwören und füttern könnt.

Der Taschenwichtel mit den vielen Möglichkeiten

Ein drittes Geheimnis ist zwar nicht ganz so gut versteckt, sondern findet sich bei einem gewöhnlichen Raremob des Dschungels. Wichtelmeisterin Valessa erscheint regelmäßig beim Tempel von Sha’naar und streift um den dortigen Brunnen herum – zusammen mit ihrer kleinen Privatarmee an Wichteln. Im Kampf gegen sie sollten die Wichtel ignoriert werden, denn sie verursachen nur sehr wenig Schaden und werden fast augenblicklich erneut beschworen. Die gute Dame ist aber nicht nur ein Raremob sondern hat auch noch einen Raredrop in der Tasche: Den vorlauten Wichtel.

Eine Plage oder eine Hilfe?

Eine Plage oder eine Hilfe?

Dieser kann zwar nur einmal pro Stunde benutzt werden, hat dann aber eine Vielzahl von Effekten, die passieren können. Zuerst einmal wird er – er ist immerhin ein Wichtel – irgendwas fieses sagen und dann geschieht eines von zahlreichen Dingen: Er dient entweder als Bank, Leerenlager, greift Euch an, dient als Ruhestein, teleportiert Euch an einen zufälligen Ort, und so weiter …

Kennt Ihr noch einige Geheimnisse von Tanaan, die der Erwähnung wert sind?

Cortyn
Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!
WoW Tanaandschungel Wald

World of Warcraft

PC