GameStar.de
› World of Warships: Teil 2 des “Anime”-Crossover mit Arpeggio of Blue Steel läuft
World of Warships Arpeggion

World of Warships: Teil 2 des “Anime”-Crossover mit Arpeggio of Blue Steel läuft

Die Flotten von World of Warships wachsen, denn der zweite Teil des Anime-Updates ist jetzt live.

Die süße Iona versenkt sie alle

Schon vor einiger Zeit berichteten wir darüber, dass das Marine-MMO “World of Warships” eine Kooperation mit den Machern des Anime “Arpeggio of Blue Steel – ARS NOVA -” eingegangen ist. Die Serie spielt in der nahen Zukunft, wo die lebenswichtigen Handelsrouten auf den Meeren von der mysteriösen “Nebelflotte” blockiert werden, das Internet gekappt wurde und die Kommunikation, sowie die Versorgung unterhalb der Länder zum Erliegen gekommen ist.

Genau diese seltsam-futuristischen Schlachtschiffe, die von knuddeligen Anime-Mädchen-K.I.s gesteuert werden, gibt es nun auch in World of Warships.

Jetzt rollt der zweite Teil dieses Updates an, genau genommen ist er schon auf den Live-Servern verfügbar. Hierbei können die Spieler sich in einer neuen Mission die Schwestern des Nebels, Haruna und Hiei sichern. Für die Bewältigung dieser Mission haben die Spieler 2 Monate Zeit.

Das schon früher eingeführte Schiff der ARS NOVA-Reihe bekommt noch ein visuelles Upgrade, denn die Torpedo-Animation wird an die des Anime angepasst.

World of Warships Iona

Die kleine Iona ist auch dabei, um euer Schiff zum Sieg zu führen.

Wer “keinen Bock” auf den “Kulleraugenunsinn” hat, kann das Ganze aber auch einfach deaktivieren. Letztlich sind die Schiffe nur optische und akustische Upgrades, spieltechnisch unterscheiden sie sich nicht von den gewöhnlichen Modellen.


Mehr News und Artikel zum Spiel findet Ihr auf unserer World of Warships-Themenseite.

QUELLE mmoculture.com
Cortyn
Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!
World of Warships Arpeggion

World of Warships

PC