GameStar.de
› Wild West Online: Details zu Alpha, Beta, Bezahlmodell & Ingame-Footage
Wild West Online: Details zu Alpha, Beta, Bezahlmodell & Ingame-Footage

Wild West Online: Details zu Alpha, Beta, Bezahlmodell & Ingame-Footage

Die Entwickler des hoch interessanten Western-MMORPGs Wild West Online haben neue Details zu ihrem Spiel verraten.

Viele warten derzeit darauf, das Western-Onlinespiel Wild West Online endlich spielen zu können. Geht es nach den Entwicklern, dauert es nicht mehr lange, bis es soweit ist. In einem Interview mit Gamespot erklärte 612 Games Geschäftsführer Stephen Bugaj, dass noch diesen Sommer die Alpha startet.

Während dieser Testphase sollen vor allem die Server-Infrastruktur und das Basisspiel getestet werden. Content wird es zu dieser Zeit nur wenig geben und auch nur etwa 25 Prozent der Spielwelt sind dann zugänglich.

Release ist noch für dieses Jahr geplant

Nach und nach wird dann mehr Content einführt und mehr Teile der Welt werden geöffnet, bis voraussichtlich im Herbst die Closed Beta startet. Ein Release ist nach wie vor für Ende des Jahres geplant.

Allerdings hängt dies auch davon ab, wie die Testphasen verlaufen. Der Content wird sich um Gruppenquests drehen, die ihr von NPCs erhaltet aber auch um PvP-Aktivitäten wie Duelle. Solospieler werden zwar keinen Solomodus vorfinden, doch viele Quests werdet ihr auch alleine absolvieren können.

Zugüberfälle sind nicht Teil der Releaseversion, kommen aber mit dem ersten Addon ins Spiel. Ihr müsst an Bahnhöfen in den Zug gelangen und diesen dann vor Angreifern verteidigen. Angreifer können an vordefinierten Stellen Hinterhalte legen und die Lokomotive dort zum Stehen bringen. Dies wird dann zu heftigen Feuergefechten führen, in denen die Angreifer versuchen, die Kontrolle über den Zug zu erlangen, und Gold und Ladung zu stehlen.

Read Dead Redemption 2 ist keine Konkurrenz

Erscheinen soll Wild West Online für rund 40 Dollar über Steam. Es handelt sich also wohl um ein Buy2Play-Spiel. Eine Konsolenversion ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht geplant. Man fürchtet keine Konkurrenz von Read Dead Redemption 2. Denn Rockstar Games würde sich mehr auf den Single-Player-Part, die Konsolenspieler und auf eine Story konzentrieren. Zudem sei das Western-Genre derzeit noch nicht überlaufen, sodass gut zwei Spiele mit diesem Thema auf dem Markt koexistieren können.

Hier im Video von MMOHQ gibt es noch etwas Footage und einige Screenshots zum Wild West MMORPG:

Weitere Artikel zu Wild West Online:

Wild West Online: Die Welt wird größer als in GTA 5

Wild West Online: Jubelnde Cowboys – Hype sichert Finanzierung

QUELLE Gamespot
Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.
Wild West Online: Details zu Alpha, Beta, Bezahlmodell & Ingame-Footage

Wild West Online

PC