OnlineWelten Netzwerk
› The Elder Scrolls Online: So sehen die Häuser aus – Thron gibt’s auch
ESO-Thron

The Elder Scrolls Online: So sehen die Häuser aus – Thron gibt’s auch

Meine Villa, mein Pferd, meine Elder Scroll!

Bei The Elder Scrolls Online kommen Häuser mit dem kostenlosen Update „Homestead.“ Wir werfen einen Blick auf die Behausungen.

The Elder Scrolls Online hat Ende 2016 Housing angekündigt, die Erweiterung „Homestead“ ist jetzt schon auf dem Test-Server. Die Grundidee hinter dem Housing ist: Der Spieler kauft sich „Fertighäuser“ oder „Wohnungen“, die an festen Orten in der Welt stehen und richtet die dann ein.

Das beginnt mit relativ „normalen“ Wohnungen, ein eigenes Plätzchen im Gasthaus, und endet mit riesigen Villen, bei denen sogar Könige aus Westeros sagen würden: Okay, bisschen übertrieben ist das jetzt aber schon, oder?

esobuechereiDie Heime sind „accountgebunden“, es können also auch Eure kleinen Twinks einziehen, wenn Papa es sponsoret. Die Heime werden entweder mit Gold oder mit Kronen bezahlt, wobei wir die Kronenpreise noch nicht kennen. Aktuell ist das alles noch auf dem PTS, kann sich also noch ändern, wobei … das meiste wird sicher so live gehen.

Für manche Heime sind auch Quests nötig.

Diese einzelnen Heime kann der Spieler schmücken und einrichten. Einrichtungsgegenstände gibt es über Crafting oder Achievements. Manche können auch schnöde gekauft werden.

So wohnt der normale Spieler in The Elder Scrolls Online

Youtuber Deltia’s Gaming hat in einer Video-Serie die einzelnen Unterkünfte vorgestellt. Wir wollen Euch eine Auswahl seiner Videos präsentieren. Den Beginn machen Apartments im Bereich zwischen 11.000 und 13.000 Gold. Davor gibt’s noch kleinere Unterkünfte. Das sind dann nur Zimmerchen in Schenken. Aber hier die Wohnungen:

So wohnen die Millionäre in The Elder Scrolls Online

Sieht alles relativ normal aus. Wir springen gleich in eine höhere Preisklasse zu den „Large Homes“, die liegen zwischen 760.000 und 1.295.000 Gold. So wohnen also die Millionäre in ESO.

Über denen liegen dann noch teurere Anwesen ab 3 Millionen oder solche, die es nur im Kronenstore gibt. Das sind dann die Villen der Superreichen – wenn’s in Tamriel RTL2 gäbe, dann würden hier sicher manche Reality-Soaps gedreht werden:

Solche Anwesen verlangen dann auch eine passende Deko wie den Rubinthron. Der ist an Achievements gebunden. Wer sich den ins Haus stellen möchte, muss mal Kaiser gewesen sein. Man kann sich auch eine „Elder Scroll“ ins Haus hängen, wenn man den entsprechenden Rang erreicht hat.


Mehr zum Housing in ESO lest Ihr hier
The Elder Scrolls Online: Housing kommt! „Homestead“ hat einen Termin und wird gewaltig

Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.
ESO-Thron

The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited

PC PS4 Xbox One