GameStar.de
› The Division Guide: Survival – Tipps und Tricks für den Überleben DLC
division-hunter

The Division Guide: Survival – Tipps und Tricks für den Überleben DLC

Bei The Division ist der neue Modus Survival verfügbar. Wir geben Tipps und Tricks, wie Ihr die neue Herausforderung meistert.

Am 22.11. erschien der Survival-Modus auf Xbox One und PC. Für die PS4 kommt der DLC am 20. Dezember. Bei diesem neuen Modus handelt es sich um eine Art “Battle Royal”: Ihr seid gemeinsam mit 23 andere Agenten in einer lebensfeindlichen Umgebung, kämpft gegen Feinde und die Kälte, gegen Hunger und Durst. Ihr versucht mit allen Mitteln, in die Dark Zone zu gelangen und zu überleben.

Damit Ihr zu Beginn nicht überfordert seid, geben wir Euch einen Guide an die Hand, an dem Ihr Euch orientieren könnt. Welche Waffe soll ich verwenden? Auf welche Skills soll ich bauen? Und was mache ich eigentlich als erstes, wenn ich spawne?division-survival-sonne

Die Ersten Schritte in Überleben – So startet Ihr Survival

“Überleben” ist ein neuer Modus, der vom restlichen Spiel komplett losgelöst ist. Ihr startet eine Session, indem Ihr ins Terminal zu der Tür geht, über der “Überleben” steht. Wählt nun aus, ob Ihr in einer Gruppe oder solo spielt und ob Ihr die PvE- oder die PvP-Variante möchtet.

Nach einer kurzen Cutscene, die Ihr überspringen könnt, geht’s los. Direkt in Eurer Nähe befindet sich ein Crafting-Material, welches Ihr suchen solltet. Damit könnt Ihr die erste Kleidung herstellen, die Euch gegen die Kälte schützt. Rennt nicht ohne warme Klamotten in den Schneesturm hinaus! Zu Beginn ist die Kälte Euer größter Feind.division-crafting-bench

Ihr könnt nun entscheiden, ob Ihr Euch zum Helikopter-Absturzgebiet begeben wollt oder nicht. Dort findet Ihr gute Ausrüstung, jedoch werden sich auch andere Agenten dorthin aufmachen. Spielt Ihr PvP, müsst Ihr Euch auf Gefechte mit anderen Spielern um die Items vorbereiten. Allerdings: Auch im PvE sind die Items für jeden zugänglich. Andere können diese vor Euren Augen wegschnappen.

Drei wichtige Dinge zum Überleben

Auf diese drei Dinge solltet Ihr im weiteren Spielverlauf achten:

  • Wasser: Euer Agent hat Durst. Wenn er Wasser trinkt, erkennt er Items und Truhen besser, die in Eurer Nähe sind. So wird es Euch möglich, das Gear effizienter zu farmen, das Ihr zum Überleben braucht. Die Kisten sind teilweise gut versteckt. Ohne Wasser lauft Ihr direkt an ihnen vorbei, ohne sie überhaupt zu bemerken. Trinkt daher ausreichend, damit die Items markiert werden.
  • Nahrung: Sucht nach Essbarem, wie Energie-Riegel, damit sich Eure Gesundheit regeneriert. Seid Ihr hungrig, erholt Ihr Euch nicht. Esst erst dann, wenn Ihr wenig Lebenspunkte habt. Sonst verschwendet Ihr die Nahrung.
  • Medikamente: Euer Agent ist infiziert und überlebt nur noch eine Stunde. Sucht Medikamente und Schmerzmittel, um ihn länger am Leben zu halten. Allerdings: Darum müsst Ihr Euch keine allzu großen Sorgen machen. Eine Stunde ist viel Zeit und auf Eurem Weg werdet Ihr auf genügend Medikamente stoßen.division-survival-agent-waerme

Ausrüstung und Waffen anfertigen – Die besten Waffen in The Division zum Überleben

Über die Map verteilt gibt es mehrere Schutzräume. Der erste Agent, der dort ankommt, erhält spezielle Items. Zudem findet Ihr Anfertigungsstationen vor. Diese sind im Survival-Modus besonders wichtig, da Ihr Euch Euer Gear selbst zusammencraften müsst.

Hier stellt Ihr auch Eure Waffen aus Waffenteilen her. In Überleben sollen Leichte Maschinengewehre herausragend sein. Möglicherweise sind sie momentan die “besten Waffen” für diesen Modus, da sie mit einem großen Magazin, einer soliden Präzision und einer guten Reichweite daherkommen. Obendrauf sind Maschinengewehre in The Division auch ohne Mods leicht zu kontrollieren. Wahlt ein M60 oder ein M249.

Da Ihr den Feinden nicht zu nahe kommen wollt – schließlich müsst Ihr von vorn anfangen, wenn Ihr sterbt – empfiehlt sich als Zweitwaffe ein Präzisionsgewehr. Ein großer Nachteil ist jedoch: Im Schneesturm und im Nebel ist es schwierig, die Feinde aus großer Distanz zu sehen. Gerade in der PvP-Variante sind auch SMGs und Schrotflinten für den Nahkampf empfehlenswert.division-survival-feinde

Setzt auf Zähigkeit und Skills – Verteidigung ist der beste Angriff

Im Überleben-Modus dreht sich alles, wie der Name schon sagt, ums Überleben. Zähigkeit ist daher das wichtigste Attribut und sollte auch einem hohen Schusswaffen-Wert vorgezogen werden.

Zu Beginn hat Euer Agent keine Fertigkeiten. Auch diese müsst Ihr erst craften. Mit Erste Hilfe und dem Impulsgeber macht Ihr nichts falsch, jedoch sind auch andere Skills nützlich, wie der Ballistische Schild oder das Geschütz. Beide Fertigkeiten sorgen dafür, dass weniger Kugeln Euren Agenten treffen.division-survival-schild

Auf geht’s in die Dark Zone

Während Ihr ums Überleben kämpft, dürft Ihr Euer Ziel nicht aus den Augen verlieren: die Dark Zone. Umso näher Ihr dieser Zone kommt, desto stärker werden die Gegner. Rennt also nicht direkt ins Verderben, sondern stattet Euren Agenten mit immer besseren Items aus, während Ihr Euch langsam der Dark Zone nähert. Falls Ihr Euch dafür noch nicht bereit fühlt, dreht um und farmt Items von Gegnern auf geringerem Level. Bei Wahrzeichen findet Ihr Feinde, die mit erhöhter Wahrscheinlichkeit gute Items fallen lassen.

Innerhalb der Dark Zone findet Ihr Versiegelte Behälter verstreut, welche Ihr einsammeln könnt. Gelingt es Euch, diese am Ende zu extrahieren, gibt es diese als zusätzliche Belohnung für den Überleben-Modus. Bis zu 6 Kisten könnt Ihr tragen.

Schnappt Euch nun das Heilmittel in der Dark Zone. Craftet die Leuchtsignalpistole mit dem Division-Tech, das beim Heilmittel dabei ist, und setzt sie an einem Abholpunkt ein. Aber Vorsicht: Nun tauchen die Hunters auf. Ein Hunter pro Agent am Abholpunkt. Diese Feinde sind schwer zu besiegen, seid also vorsichtig. Sie können verschiedene Skills einsetzen und sich sogar selbst heilen. Bleibt in Deckung und besiegt sie.

Am Ende bekommt Ihr abhängig von Eurer Leistung Prämien. Bis zu 15 Versiegelte Behälter könnt Ihr pro Survival-Session erhalten. Mehr Infos zum Ende und zu den Belohnungen von Überleben lest Ihr hier.

Welche Tipps habt Ihr auf Lager?

Tom Rothstein
Tom "Ttime" ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.
division-hunter

Tom Clancy’s The Division

PC PS4 Xbox One