GameStar.de
› The Division: Showstopper – Was taugt die vollautomatische Schrotflinte?
division-showstopper

The Division: Showstopper – Was taugt die vollautomatische Schrotflinte?

Bei The Division zählt die Schrotflinte “Showstopper” zu den neuen Waffen des Updates 1.3. Wir schauen, was die Showstopper kann und wie man sie bekommt.

Eine vollautomatische Schrotflinte? Das klingt erstmal vielversprechend.

Genau das ist die Waffe “Showstopper”, welche seit wenigen Tagen in The Division verfügbar ist. Eigentlich sollte sie bereits mit dem Update 1.2 kommen, allerdings verzögerte sich ihr Erscheinen bis 1.3. Doch nun die Enttäuschung: Die Showstopper kann nicht das halten, was man sich von ihr versprochen hat. Nehmen wir sie näher unter die Lupe.

Das macht The Showstopper in The Division aus

Showstopper ist eine benannte Highend-Schrotflinte, die auf einer AA-12 vollautomatischen Shotgun basiert. Ihr erhaltet sie von Bossen in Missionen im Heldenhaft-Modus – allerdings mit geringer Drop-Chance. Auch im Übergriff “Drachenhort” wurde sie als Beute gesichtet. Ihr braucht jedoch nicht die “Untergrund-Erweiterung”, um an die Waffe zu gelangen.

Die Showstopper weist den geringsten Basis-Schaden aller Schrotflinten auf. Diesen Titel beanspruchten bisher die SASG-12-Shotguns, welche von der Showstopper nun deutlich unterboten werden. Dafür sind Feuerrate und Magazingröße überragend. Das sind die konkreten Stats:division-showstopper-stats

  • Feuerrate: 240
  • Magazin: 20
  • Präzision: 10
  • Stabilität: 30
  • Optimale Reichweite: 14 Meter
  • Nachladedauer: 2,5s
  • +246% Stagger als Bonus

Die SASG-12-Schrotflinten, welche als die besten Schrotflinten in The Division gelten, sind jedoch deutlich besser als die Showstopper – was die Werte angeht. Wenn es darum geht, Schaden auszuteilen, enttäuscht die vollautomatische Schrotflinte. Können wenigstens die Talente der neuen Waffe überzeugen?division-showstopper

Die Waffe kommt mit zwei zufälligen Talenten (zum ersten Mal bei benannten Waffen) und einem fixen Talent:

  • “Showstopper”: Die Präzision dieser Waffe erhöht sich, je geringer das Magazin ist. Das Fadenkreuz wird hier immer kleiner, je mehr Muni Ihr verballert.

Dieses Talent kann zurzeit nicht neu ausgewürfelt werden. Mit einem Fix möchte Massive das aber zeitnah beheben. Zudem wirkt die Showstopper mit dem Talent von “Ruf der Wache”, was eigentlich nicht vorgesehen ist. Auch diesen Bug will Massive beheben.

Dem Youtuber WOBO ist aufgefallen, dass die Waffe an Präzision gewinnt, wenn man damit in Deckung geht. Dies macht sonst keine andere Schrotflinte im Spiel. Woran das liegt, ist nicht bekannt. Vielleicht ein weiterer Bug? Oder ein besonderes Feature?

Die zunehmende Präzision der Showstopper könnt Ihr Euch im Video ab 0:50 anschauen:

Die Showstopper ist die erste benannte Waffe, der man einen Waffen-Skin anlegen an. Ferner ist es nur möglich, die Optik und den Unterlauf mit Mods zu versehen.

Insgesamt betrachtet kommt die Showstopper bei vielen Agenten nicht gut an. Der geringe Basis-Schaden ist deutlich spürbar. Wenn man Feinde zügig erledigen will, wählt man besser eine andere Schrotflinte. Schließlich greift man zur Shotgun, um aus kurzer Distanz verheerenden Damage zu dealen. Damit kann die Showstopper nicht dienen. division-showstopper-modDie Showstopper bringt zwar wenig Leistung mit, allerdings sorgt das einzigartige Talent für frische Abwechslung. Gerne kann man damit durch die Straßen und den Untergrund New Yorks ziehen. Es sei großartig, sie in den Händen zu halten, so der Youtuber Skill Up. Jedoch steckt zu wenige Kraft hinter den Schüssen, sodass sie für die größten Herausforderung nicht zu gebrauchen ist – erst recht nicht im PvP.

Möglicherweise sollten die Bugs dieser Waffe (Ruf der Wache und verbesserte Präzision in der Deckung) nicht behoben werden, damit sie für die Spieler interessanter bleibt.

Habt Ihr die Showstopper bereits in Eurem Besitz? Was haltet Ihr von der Schrotflinte?


In diesem Guide stellen wir alle Schrotflinten in The Division vor und diskutieren, welche davon die Beste ist.

Tom Rothstein
Tom "Ttime" ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.
division-showstopper

Tom Clancy’s The Division

PC PS4 Xbox One