GameStar.de
› The Division: Neues Gameplay, neue Lobeshymnen
Division-Dark-Zone

The Division: Neues Gameplay, neue Lobeshymnen

Beim anstehenden MMO-Shooter Tom Clancy’s The Division hat man Community-Vertreter nach Schweden geladen. Das resultiert in neuem Gameplay-Material und neuen Lobgesängen.

Man kann das natürlich kritisch sehen: Entwickler Massive lädt 15 der „engagiertesten Community-Mitglieder” nach Schweden ein. Und in einem Video, in dem sie über ihre Erfahrungen sprechen, loben sie das Game in höchsten Tönen. Teamplay sei fantastisch, Charaktere könnten sich entwickeln, Atmosphäre sei genauso dicht, wie man sich das vorgestellt habe. New York mache wirklich den Eindruck, eine Stadt am Rande des Abgrunds zu sein.

Believe the hype?

Kritisch kann man jetzt sagen: Was sollte die auch anders erzählen? Immerhin profitieren die ja auch davon, wenn The Division ein „Hype“ wird, haben dann Erfolg in ihren sozialen Netzwerken. Und hey, wenn man nach Schweden geladen und von den Entwicklern betreut wird, wirkt sich das auch auf den Ersteindruck aus.

Division-WaffeAndererseits decken sich die Schnipsel der Community-Mitglieder mit den Erfahrungsberichten von Spielern aus der kurzen, geschlossenen Alpha auf der Xbox One vor ein paar Tagen. Auch da hat man das Gameplay und den Spielinhalt, den man zu sehen bekam, in den höchsten Tönen gelobt. Man darf gespannt sein, ob an all diesen Lobeshymnen wirklich was dran ist. Im Moment klingt es, fast zu schön, um wahr zu sein, aber da kann auch der typisch deutsche Skeptiker aus uns sprechen.

In 2016 sollen dann Betas für Xbox One, PC und PS4 kommen, bis das Spiel im März schließlich erscheint. The Division schickt sich an, einer der großen Titel für 2016 zu werden.

Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.

The Division: Neues Gameplay, neue Lobeshymnen