GameStar.de
› The Division: Loadouts und Proficiency Marks heute verfügbar – Patch-Notes PTS
division-dark

The Division: Loadouts und Proficiency Marks heute verfügbar – Patch-Notes PTS

Bei The Division können die Agenten heute, am 21.4., die Loadouts und die Proficiency Marks in Last Stand testen. Die PTS zum Update 1.6.1 gehen heute live. Die Patch-Notes sind da. 

Update: Von 16:30 Uhr an sind die PTS-Server für etwa eine Stunde offline, um Probleme mit dem Charakter-Import zu beheben.

Die PC-Agenten können heute ab 14 Uhr den PTS-Build von The Division betreten. Dieser wurde von Massive auf 1.6.1 aktualisiert und bietet neben haufenweisen Bug-Fixes einige Neuerungen. Bereits gestern wurde der Launch der öffentlichen Testserver angekündigt, heute reichten die Entwickler die Patch-Notes nach.

Diese Patch-Notes beschreiben die Änderungen zwischen der aktuellen Version 1.6 und der Version, die sich auf den PTS befindet. Bedenkt dabei, dass sich im Laufe der PTS-Phase noch einiges an den Patch-Hinweisen ändern wird.

Loadouts, Proficiency Marks und DZ-Anpassungen

Das neue Feature Loadouts ermöglicht es Euch, Waffen, Gear, Fertigkeiten und Talente abzuspeichern. Ihr könnt dann schnell zwischen Euren Builds wechseln, ohne den Charakter lange umbauen zu müssen. Pro Charakter könnt Ihr bis zu 6 Loadouts erstellen. Ihr könnt zwischen den Loadouts jederzeit wechseln, wenn Ihr Euch außerhalb des Kampfes befindet.

Eine Neuerung im „Last Stand“-Modus sind die Proficiency Marks. Das sind Auszeichnungen, die die Spieler für hervorragende Leistungen bekommen. Jedes Team erhält dabei seine eigene Liste an Proficiency Marks. Ein einzelner Spieler kann mehrere davon ergattern. Während des Matches werden diese Auszeichnungen auf der Anzeigetafel in Echtzeit aktualisiert. Wenn Ihr am Ende der Matches solche Auszeichnungen verdient (zum Beispiel durch beste KD), erhaltet ihr einen Boost auf Euren persönlichen Score und somit mehr Belohnungen.

In der Dark Zone (außerhalb von Last Stand) erhaltet Ihr mehr Belohnungen, wenn Ihr Wahrzeichen säubert. Ihr bekommt Dark-Zone-XP, Währung und ein nicht-kontaminiertes Item, das direkt in Euer Inventar wandert. Zudem wurden in der DZ mehrere Locations angepasst, um unfaire Begegnungen zu verhindern. division-agent-dark

Ferner enthalten die Patch-Notes zahlreiche Bug-Fixes und Balance-Anpassungen. Unter anderem wird der Flinch in PvE und PvP deutlich reduziert und die Suchermine mit der Luftdetonation-Mod wird angepasst. Die vollständigen Patch-Notes findet Ihr im Division-Forum.

Update: PTS sind nun live. Untergrund, Survival und Last Stand sind verfügbar. Ihr braucht den Season-Pass, um den DLC-Content spielen zu können. Diese PTS-Phase wird ein paar Tage online sein.


Interessant: The Division 2 oder eine Erweiterung? – An was arbeiten die in Malmö?

Ttime
Ttime ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.
division-dark

Tom Clancy’s The Division

PC PS4 Xbox One