GameStar.de
› The Division: AK-74 Schwarzmarktversion – Mit „God Roll“ die beste Waffe im Spiel?
Black_Market_AK-74-division

The Division: AK-74 Schwarzmarktversion – Mit „God Roll“ die beste Waffe im Spiel?

Bei The Division gehört das Sturmgewehr „AK-74 Schwarzmarktversion“ zu den craftbaren Highend-Waffen im Spiel. Wir stellen sie mit einem möglichen „God Roll“ vor.

Der Youtuber Mesa Sean stellt der Community seine AK-74 Schwarzmarktversion vor. Seiner Meinung nach habe er den „God Roll“ dieser Waffe erlangt. Wir stellen das Highend-Sturmgewehr vor.

Wie komme ich an die AK-74 Schwarzmarktversion?

Mesa Sean rät den Agenten, dass sie sich in The Division nicht auf Highend-Drops verlassen sollten. Stattdessen empfiehlt er, sich die Highends selbst anzufertigen. Dafür müsst Ihr nur einmal die Blaupause der entsprechenden Waffe erwerben.division-ak47

Anschließend könnt Ihr diese so lange anfertigen, bis Ihr den gewünschten Roll erlangt. Das kostet Euch lediglich Crafting-Materialien (bei der AK-74-Schwarzmarktversion: 5 Waffenteile und 3 Werkzeug). Wie das Crafting in The Division genau funktioniert, lest Ihr hier.

Eine Blaupause der AK-74 Schwarzmarktversion gibt es in der Operationsbasis beim Spezialausstattungshändler. Ihr findet ihn im Technikflügel neben der Verbesserungsstation. Diese Blaupause kostet Euch 179 Phönix Credits. In diesem Artikel beschäftigen wir uns damit, wir Ihr zügig an Phönix Credits in The Division gelangt.division-ak-74-1

Das ist der „God Roll“ der AK-74 Schwarzmarktversion

Alle drei Talente dieser AK-74 sind zufällig, wenn Ihr diese Waffe craftet. Bedenkt auch, dass der Basis-Schaden innerhalb einer gewissen Spannweite variiert. Dies solltet Ihr nicht außer Augen lassen.

Folgende Talenten hat die Wumme von Mesa Sean:

  • Balanced: Die Waffe erreicht schneller die maximale Präzision, wenn sie geschultert wird.
  • Deadly: Der Schaden kritischer Treffer ist um 26% erhöht.
  • Capable: Bei Anwendung eines Skills wird das Handling Eurer Waffe für 13 Sekunden verbessert.

Hinweis: Achtet darauf, dass die Werte Eurer Schusswaffen, Ausdauer und Elektronik ausreichen, um alle Talente zu aktivieren. Ansonsten wirken sie nicht.division-ak-74

Der Youtuber ist der Meinung, diese Talente würden bewirken, dass die Waffe sehr ausbalanciert ist und nahezu keinen Rückstoß hat.

Diese Waffe hat er anschließend mit Mods aufgerüstet, welche seinen SPS-Wert ordentlich boosten. Diese Mods könnt Ihr im Video ab 6:21 begutachten:

Mesa Sean rät allen Agenten zu einem Kauf der Blaupause der AK-74 Schwarzmarktversion. Anschließend müsst Ihr nur noch Zeit und Mühen ins Crafting investieren und die Waffe mit Highend-Mods versehen, um mehr aus ihr herauszuholen.

Die AK-74 Schwarzmarktversion ist in der Community beliebt

Auch in den Foren und sozialen Netzwerken raten die Agenten zu dieser Waffe. Ihr großer Vorteil – im Gegensatz zu den benannten Waffen – sei jener, dass man diese Waffe so lange craften kann, bis sie die gewünschten Talente aufweist.

So ist die Ak-74 Schwarzmarktversion für den PS4-User Ultra-AC91 eine “verdammt starke Waffe auf Nah- und Mitteldistanz“, da sie die Lebensbalken der Feinde zügig runterfrisst und dank Ihrer hohen Stabilität auch gegen entfernte Gegner brauchbar ist. Mit den passenden Mods habe er die Stabilität und die horizontale Stabilität noch weiter aufgewertet. Sein Fazit: “Geht gut ab, das Ding.” Sie sei ein “absolutes Monster”.

Wie sind Eure Erfahrungen mit der AK-74 Schwarzmarktversion? Empfehlt Ihr einen anderen „God Roll“?

Die Highend AK-74 Schwarzmarktversion gehört zu den besten Endgame-Waffen in The Division.


Erfahrt hier, welche Talente craftbare Highend-Waffen erlangen können.

QUELLE Mesa Sean
Tom Rothstein

Tom “Ttime” ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.

Black_Market_AK-74-division

Tom Clancy’s The Division

PC PS4 Xbox One