GameStar.de
› The Division Guide: 7 Tipps für die Dark Zone
Division-Darkzone

The Division Guide: 7 Tipps für die Dark Zone

In der Dark Zone von The Division ist Euer Überleben nicht garantiert. Mit diesen 7 Tipps habt Ihr jedoch die Chance, länger am Leben zu bleiben und den PVP-Bereich zu dominieren.

James Duggan stellt in einem Video von IGN 7 Tipps vor, mit denen Ihr das Beste aus Eurem Dark Zone-Aufenthalt herausholen könnt. Denn wenn man blind in die DZ hineinrennt, kommt man selten wieder unbeschadet heraus. Mit diesen Tipps könnt Ihr zu denjenigen gehören, die den PVP-Bereich von The Division dominieren.

Division-Dark-Zone

Tipp 1: Werdet abtrünnig – wenn es sich anbietet

Euer Fortschritt in der Dark Zone ist furchtbar langsam, wenn Ihr nur NPCs killt. Ab und an kann es daher sehr empfehlenswert sein, einen anderen Agenten um seinen Loot zu bringen. Ihr erkennt ein geeignetes Ziel daran, dass es dieses gelbe Behältnis auf seinem Rücken trägt, und das Wichtigste: dass es allein ist. Dies ist die beste Gelegenheit, den Agenten zu überfallen und zügig an Loot zu kommen. Natürlich birgt diese Vorgehensweise auch Gefahren – denn Ihr werdet als abtrünnig markiert.

The-Division-AbholpunktAn den Abholpunkten werdet Ihr viele Agenten antreffen, die mit frischem Loot beladen sind. Wenn Ihr hier Rogue geht, könnt Ihr am meisten abstauben – falls Ihr überlebt. Denn meist zieht der Abtrünnige hier den Kürzeren, da das Feuer aus vielen Rohren auf ihn eröffnet wird. Außerdem muss Euch bewusst sein, dass Ihr nicht der einzige seid, der dort auf die Chance lauert, schicke Items zu stibitzen.

Tipp 2: Eröffnet den Kampf mit einer Granate

Kommt es zu einem Gefecht, ist es vorteilhaft, wenn man dem Gegner ordentlich Schaden zufügt, noch bevor dieser den ersten Schuss abfeuern kann. Hier eignen sich Granaten hervorragend, um mit gut Karacho den Fight zu eröffnen.

Neben diesem offensichtlichen Nutzen haben viele Granaten den Effekt, dass sie Eure Gegner daran hindern, im Sprint zu fliehen. Damit unterbindet Ihr deren womöglich erste Reaktion: die Flucht. Außerdem kann eine platzierte Granate den Agenten überraschen und kurz die Fassung verlieren lassen. Nutzt dies zu Eurem Vorteil.

Emotes-Division

Tipp 3: Schließt Euch zusammen

Auch wenn Ihr alleine durch die Dark Zone spazieren könnt, hat ein einsamer Wolf selten eine Chance gegen eine Gruppe anderer Agenten. Daher: Schließt Euch in Gruppen zusammen. Schnappt Euch einen Freund – oder am besten gleich drei – und dominiert gemeinsam in der Dark Zone.

Dadurch steht Euch nicht nur mehr Feuerkraft zur Verfügung, Ihr könnt Euch auch gegenseitig wiederbeleben. Weiterhin könnt Ihr taktisch vorgehen und mit einer ausgefeilten Strategie die Gefechte für Euch entscheiden.

Tipp 4: Nehmt im Zweifel die Beine in die Hand

Ob Ihr gerade selbst Abtrünnig seid oder von Rogue-Agents verfolgt werdet: manchmal ist Flucht die beste Verteidigung. Steht Ihr zahlenmäßig überlegenen Feinden gegenüber oder seid Euch anderweitig nicht sicher, ob Ihr aus einer Situation siegreich hervorgehen werdet, dann sprintet was das Zeug hält.

The-Division-WerbungZum einen seid Ihr im Sprint und in Flugrollen schwerer zu treffen, zum anderen habt Ihr während der Flucht die Option, Euch zu heilen und neu zu organisieren. Also nehmt Eure Beine in die Hand. Das ist selten eine schlechte Idee – außer Ihr werdet dennoch getroffen, flankiert oder Ihr rennt direkt in die Arme der nächsten feindseligen Gruppe.

Tipp 5: Nutzt Abkürzungen

Wenn Ihr die Dark Zone dominieren wollt, ist es zunächst wichtig, dass Ihr sie kennt. Ihr müsst wissen, wie Ihr am schnellsten von A nach B kommt oder wo die nächste Flucht-Möglichkeit bereit steht. Hierzu eignen sich hervorragend die U-Bahn-Tunnel.

Ab und an im Untergrund zu verschwinden ist sehr ratsam. Vor allem, wenn Ihr abtrünnig seid, könnt Ihr Euch im Untergrund verschanzen. Zum einen bietet er eine Vielzahl an Deckungsmöglichkeiten, zum anderen werden einige Eurer Gegner nicht wissen, wie man dort hingelangt. Perfekt, um den Timer ablaufen zu lassen.

The-Division-Trio

Tipp 6: Gebt die DZ-Währung aus

Durch alle möglichen Aktivitäten in der Dark Zone erhaltet ihr DZ-Währung. Dabei gilt: Umso mehr Ihr mit Euch herumtragt, desto mehr könnt Ihr verlieren. Vor allem, wenn Ihr Abtrünnig seid. Wenn Ihr also von Anfang an auf die besten Waffen sparen wollt, kann dieser Plan nach hinten losgehen. Lieber einen Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach!

Daher empfiehlt es sich zunächst, auch kleine Ersparnisse in frische Ausrüstungsteile und Waffen zu investieren und sich stetig zu steigern. So könnt Ihr Eure DZ-Währung in Items ummünzen, die Ihr nicht mehr verlieren werdet.

Tipp 7: Vertraue niemandem

Dies sei die goldene Regel, an die Ihr stets denken solltet. Nur weil ein Agent Euch bei Eurer letzten Begegnung nicht erledigt hat, heißt das nicht, dass er nicht das nächste Mal die Waffe auf Euch richten wird, wenn Ihr ihm den Rücken zukehrt. Wenn Ihr anderen Spielern eine einfache Möglichkeit bietet, Euren Loot zu schnappen, werden sie diese auch ergreifen. Diese Regel gilt vor allem an diesen Orten: den Abholzonen.

Das sind laut IGN die besten Tipps, um in der Dark Zone zu dominieren. Diese werden Euch aber nicht ewig vor dem Tod in diesem PVP-Bereich bewahren. Denn ein garantiertes Überleben gibt es nicht. Habt daher einfach Spaß und macht das Beste aus Eurem Aufenthalt in der Dark Zone.


Auch außerhalb der Dark Zone ist spannungsreiche Action geboten. In diesem Gameplay-Video könnt Ihr sehr harte Szenen einer neuen Mission miterleben.

QUELLE IGN
Tom Rothstein

Tom “Ttime” ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.

Division-Darkzone

Tom Clancy’s The Division

PC PS4 Xbox One