GameStar.de
› The Division 2 oder doch ein Jahr 3? – Ubisoft kündigt 4 AAA-Games an
division-aussicht

The Division 2 oder doch ein Jahr 3? – Ubisoft kündigt 4 AAA-Games an

Was kommt in 1-2 Jahren auf die Agenten zu? Ubisoft kündigte vier AAA-Spiele für das Fiskaljahr 2019 an. Ist The Division 2 dabei?

Die Agenten steuern einer ungewissen Zukunft entgegen. Was ihnen das Jahr 2 bringt, in dem wir uns schon seit Monaten befinden, ist noch lange nicht vollständig bekannt. Jetzt im Mai kommen Loadouts und Bug-Fixes, im Sommer werden Events erwartet und gegen Ende des Jahres kommt irgendwann ein etwas umfangreicheres Update. Aber alles ist noch recht schwammig, handfeste Infos zum gesamten „Jahr 2“-Plan liegen nicht vor. Und alles, was darüber hinaus geht, liegt komplett im Unbekannten.

Ob in 2018/2019 ein Jahr 3 folgen wird, ob Ubisoft und Massive ein Sequel veröffentlichen werden oder ob mit dem Jahr 2 die Division-Franchise langsam austrudeln wird – dazu gibt es gegenwärtig keine konkreten Informationen.

Gut, dass nach dem Jahr 2 plötzlich Schluss sein wird, ist wohl unwahrscheinlich. Schließlich war und ist The Division eine sehr erfolgreiche Franchise für Ubisoft. Vor Kurzem teilte der Publisher im Geschäftsbericht zum Fiskaljahr 2017, das am 31. März 2017 endete, mit, dass die „Tom Clancy“-Spiele zurzeit über 44 Millionen Spieler aufweisen können. Da wird man The Division nicht einfach aufgeben.

Zudem lässt sich dem Geschäftsbericht entnehmen: Da könnte ein „The Divison 2“ am Horizont stehen.division-agenten-last

Ist „The Division 2“ bei den drei neuen AAA-Games zu bekannten Franchises dabei?

Das aktuelle Geschäftsjahr, das vom 1. April 2017 bis zum 31. März 2018 läuft, wird vier dicke Ubisoft-AAA-Games bringen. Diese sind inzwischen bekannt: Ein neues Assassin’s Creed, Far Cry 5, The Crew 2 und South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe. Das bedeutet: In diesem Zeitraum wird definitiv kein neuer „The Division“-Ableger erscheinen.

Im nächsten Fiskaljahr, das vom 1. April 2018 bis zum 31. März 2019 läuft, sieht die Sache aber schon anders aus. Laut Ubisoft werden in diesem Zeitraum vier neue AAA-Titel erscheinen. Eines dieser Spiele wird eine völlig neue Marke (Spekulationen dazu lest Ihr hier), die drei anderen Games werden AAA-Titel zu bereits etablierten Franchises. Denkbar sind hier beispielsweise Sequels zu For Honor, Ghost Recon: Wildlands, Rainbow Six: Siege oder eben The Division.

Interessant: Laut CEO Yves Guillemot wird es ein neues Ghost-Recon-Game vor einem neuen Rainbow-Six-Game geben.

Aber ist The Division 2 bei diesen drei neuen Games dabei?

division-agenten-gefecht

Was spricht für ein „The Divison 2“?

Bereits im Februar dieses Jahres verriet Ubisoft, dass zu einer zurzeit erfolgreichen Franchise kein neuer Titel in 2017 erscheinen werde – wie ursprünglich geplant – sondern dass man es mit Updates erweitern werde.

Zu diesem nebulösen Statement von Ubisoft spekulierten wir, dass The Division damit gemeint ist. Das war im Februar, noch bevor das „Jahr 2“ enthüllt wurde. Und so kam es auch: Inzwischen ist gewiss, dass The Division in 2017 kein Sequel erhält, sondern mit kostenlosen Updates versorgt wird. Ob Ubisoft mit dieser Aussage aber wirklich über The Division sprach, ist bislang nicht bestätigt.

Falls doch, würde das aber zeigen: Ein The Division 2 ist in Planung!

division-agenten-straße-schildMöglicherweise erkannten die Verantwortlichen rechtzeitig, dass die Agenten hohe Erwartungen an die Zukunft von The Division stellen, weshalb sie das Sequel verschoben, um es mehr nach den Wünschen und Forderungen der Community zu gestalten. Beispielsweise, dass neuer Content schneller nachgereicht werden kann. Oder es kam zu anderweitigen Umstrukturierungen. Das wäre ein ähnlicher Prozess, wie ihn Destiny 2 durchmachte.

Zudem erscheint das aktuelle Jahr 2 von The Division recht „improvisiert“. Als hätte eigentlich ein Sequel erscheinen sollen, das aber verschoben wurde, und nun ein Notfallplan hermusste. Denn neuer Content ist Mangelware, stattdessen sollen die bisherigen Aktivitäten mit Events aufgewertet, die Wiederspielbarkeit erhöht werden. Ob diese eigentlichen Pläne für 2017 aber verschoben oder verworfen wurden, darüber lässt sich nur spekulieren.

Eins ist aber sicher: Massive tüftelt im Hintergrund an neuen Inhalten. Die Frage ist nur: Ob für The Division 2 oder doch für ein Jahr 3.

division-agentenWas spricht für ein Jahr 3?

Massive hat in den vergangenen Monaten viele Anstrengungen unternommen, um The Division zukunftstauglich zu machen. Das Update 1.4 war eine Generalüberholung für den Shared-World-Shooter, später wurde ein neuer PvP-Modus etabliert, langsam ist das Game aus den Kinderkrankheiten herausgewachsen. Da wäre es schade, wenn man es nun mit aufgewärmten Inhalten abspeist und dann sagt: „Freunde, das war’s!“

Interessant hierzu sind Aussagen aus dem Ubisoft-Geschäftsbericht: Die Schlagwörter für die künftige Ubisoft-Strategie sind Multiplayer, Competitive, Co-Op, Open Worlds und Live-Operations. Mit Live-Operations ist der lukrative „Games as a service“-Ansatz gemeint, bei dem Spiele auch nach dem Release mit neuen Inhalten versorgt werden. Spiele, um die sich die Entwickler fortlaufend kümmen.

Ubisoft möchte künftig verstärkt auf Live-Content, auf mehr Erweiterungen und darauf setzen, dass Spieler im Fiskaljahr 2019 wieder zurückkehren.

All das könnte darauf hindeuten, dass The Division doch ein Jahr 3 mit neuen Inhalten und Erweiterungen erhalten wird, damit die Spieler wieder freudig in ihre Agentenkluft steigen. Das ist zumindest der Ansatz, den Ubisoft nun verstärkt bei den Games verfolgen will. division-viele-agenten

Vielleicht kommt 2018/2019 noch zu früh für ein The Division 2. Vielleicht wird die Agenten-Reise erst noch in The Division 1 fortgesetzt. Vielleicht erfahren wir die Antwort auf diese Fragen schon in einem Monat: Denn dann findet die E3 2017 statt. Wir sind gespannt.


Interessant: The Division: Wunschliste für Jahr 2 – Welche Neuerungen wollt Ihr?

QUELLE dualshocker
Tom Rothstein
Ttime ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.
division-aussicht

Tom Clancy’s The Division

PC PS4 Xbox One