GameStar.de
› TERA M: Mobile-MMO sieht fast aus wie auf PC & fühlt sich wohl auch so an
tera-m-titel-01

TERA M: Mobile-MMO sieht fast aus wie auf PC & fühlt sich wohl auch so an

TERA M wird die Mobile-Version des PC-MMORPGs TERA. Dank Unreal-Engine-4 und ähnlichem Gameplay sieht TERA M fast wie das Original aus und fühlt sich wohl auch so an.

TERA M soll das Gameplay und die Grafik des PC-MMORPGs TERA auf dem Smartphone oder Tablet bieten. In ersten Gameplay-Videos vom Publisher Netmarble könnt ihr euch jetzt davon überzeugen, wie sehr sich TERA und TERA M ähneln.

Wie das Gameplay von TERA M in der Wildnis aussieht, seht ihr hier:

Wird TERA M das erste authentische PC-MMO auf dem Smartphone?

Die Gameplay-Videos von TERA M ähneln recht stark dem Original-TERA auf dem PC. Der typische Grafikstil mit bunten Schauplätzen und sexy Charakteren sind für jeden klar als TERA zu erkennen. Dazu kommt noch eine 360-Grad-Kamera und das typische TERA-Action-Gameplay mit ungezielten Attacken, die treffen, was ihr gerade vor der Klinge habt. Klar, die Mobile-Version ist nicht mit dem Original identisch, aber die Ähnlichkeit ist stark,

Dieses Video zeigt, wie in TERA M Städte aussehen:

Der größte Unterschied zum PC-TERA sei bei den Klassen zu finden. In TERA M wird streng auf die „Holy Trinity“ aus Tank, DPS und Heiler gesetzt. Damit ihr aber nicht jedes Mal ewig auf Tanks oder Heiler warten müsst, könnt ihr in TERA M jederzeit die Klasse wechseln und so das Raid-Team komplettieren. Ihr braucht also keine Twinks in TERA M. Außerdem gibt es im Unterschied zum Original in TERA M bisher nur 6 Klassen.

Im folgenden Video seht ihr die Emotes von TERA M in Aktion.

TERA M soll noch 2017 in Korea starten. Der West-Release soll 2018 folgen, genaue Infos gibt es jedoch bisher nicht.

Ihr sucht noch mehr vielversprechende Mobile-MMOs? Hier findet ihr sie!

QUELLE 2P.com
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.