Für den Schwarm! – StarCraft Remastered erscheint heute

Nach knapp 20 Jahren erscheint heute die Neuauflage eines Strategie-Klassikers – StarCraft Remastered wird veröffentlicht!

Fast zwei Jahrzehnte hat es gedauert, bis Blizzard sich dazu entschlossen hatte, einem seiner größten Erfolge eine neue „Remastered“-Version zu spendieren. Das war auch bitter notwendig, denn das erste StarCraft-Spiel sieht heute nicht nur unheimlich pixelig und dadurch hässlich aus, sondern funktioniert auf vielen modernen Rechnern nicht mehr. Jetzt ist der Release endlich gekommen.

StarCraft Remastered erscheint heute, am 14. August 2017!

In Amerika geht das Spiel um 19.00 Uhr unserer Zeit live. Es ist davon auszugehen, dass der Launch in Europa wenige Stunden später erfolgt.

Das Spiel kostet 14,99€ im Blizzard-Shop und benötigt zum Zocken die „StarCraft Anthology“ – diese kann man sich aber kostenlos herunterladen.

StarCraft Remastered ist im Grunde nichts anderes als eine grafische Generalüberholung des klassischen Echtzeitstrategie-Spiels. Sämtliche Mechaniken und Spielelemente sind genau so geblieben, wie man es 1998 erlebt hat.

Das bedeutet aber auch, dass der Schwierigkeitsgrad von StarCraft in der Kampagne relativ hoch ist, denn damals waren die meisten RTS-Spiele noch deutlich knackiger als heute. Wer also eine kleine Herausforderung sucht oder einfach die Nase voll von 480×640 Pixeln hat, der kann getrost zugreifen und sich ein aufgewertetes Stück Videospielgeschichte sichern.

6 umfangreiche, knackige Story-Kampagnen in SC Remastered

StarCraft Remastered enthält auch das Addon Broodwar und liefert damit 6 spielbare Kampagnen (jeweils 2 für die Rassen Terraner, Zerg und Protoss) und zeigt die Anfänge des StarCraft-Universums auf. Wie wurde Kerrigan zur Königin der Klingen? Warum ist Jim Raynor ein Verstoßener? Was hat es mit den Dunklen Templern auf sich?

Freut ihr euch auf StarCraft Remastered und werdet es zocken? Oder sollte man ein altes Spiel einfach dem Lauf der Zeit überlassen und nicht künstlich wiederbeleben?


Blizzard arbeitet nicht nur an alten Klassikern, sondern auch an neuen Titeln …

Kommentare anschauen (5)

  • Die Final Fantasy aufgefrischte Teile kosten auch 15€ wenn nicht sogar mehr.Also liegen die Preise noch gut im normalen Bereich.Ich finde die persönlich auch zu teuer,habe aber trotzdem alle FF Teile ab 15 € aufwärts gekauft.
    Wenn man die Spiele mag gibt man eben Geld dafür aus,dafür verzichte ich dann auf andere Luxus Bedürfnisse im Leben.