GameStar.de
› Star Wars Battlefront 2: DLCs kostenlos – EA setzt auf Mikrotransaktionen
Battlefront 2

Star Wars Battlefront 2: DLCs kostenlos – EA setzt auf Mikrotransaktionen

Beim neuen Online-Shooter Star Wars Battlefront 2 werden die DLCs kostenlos sein. Möglichkeiten, Geld auszugeben, gibt es trotzdem. EA setzt auf Mikrotransaktionen.

Nach der Ankündigung von Star Wars Battlefront 2 vor einigen Monaten sorgte eine Nachricht schon für Kopfkratzen. Der Entwickler hatte angesagt, es werde keinen Season-Pass geben. Electronic Arts schaltete sich da aber ein und sagte: „Wir sind da noch nicht so sicher.“

Jetzt nach der Vorstellung von Star Wars Battlefront 2 auf der E3 ist klar: Es gibt keinen Season-Pass. Die DLCs zu Battlefront 2 werden kostenlos sein. Ebenso wie bei Titanfall 2 oder Halo 5 wird‘s die Zusatzinhalte für Battlefront 2 gratis geben. Damit will EA sicherstellen, dass alle gemeinsamen spielen können.

Erster DLC im Dezember – dreht sich um „die letzten Jedi“, bringt diese neuen Helden

Im ersten Teil waren Bezahl-DLCs gekommen und das hatte die Community zersplittert. Das will man beim neuen Spiel verhindern.

Es sollen verschiedene Staffeln an DLCs zu Star Wars Battlefront II kommen. Der erste DLC wird im Dezember erscheinen und sich um den dann neuen Star-Wars-Film „Die letzten Jedi“ drehen. Als neue Figuren hier sollen Finn und Captain Phasma auftauchen. Der Planet “Crait” wird kommen.

Zum DLC werden Karten, Charaktere, Fahrzeuge, Spiel-Modi, Waffen und Star-Cards gehören.

Mikrotransaktionen, um „Zeug zu kaufen“ und Fortschritt zu beschleunigen

Wie EA gegenüber Gamespot bestätigte, wird EA trotzdem versuchen, mit dem Spiel nach dem Release Geld einzunehmen über Mikrotransaktionen. Spieler können mit denen ihren Fortschritt im Spiel beschleunigen und sich „Zeug“ kaufen.

Es soll die Möglichkeit geben, sich alles mit der Ingame-Währung zu holen, die man im Spiel verdienen kann. Aber wer es schneller mag, kann das durch Mikrotransaktionen beschleunigen.

Es geht ausdrücklich nicht darum, dass Spieler Geld ausgeben, um besser und stärker zu werden. Man könne nicht beliebig Euros raushauen und dann alle dominieren, sagt EA. Das sei nicht die Art, wie das funktionieren werde.

Star Wars Battlefront II erscheint im November für PS4, Xbox One und PC. EA hatte bereits angekündigt, in den Shootern Star Wars Battlefront und Battlefield Monetarisierungs-Methoden wie in FIFA Ultimate Team zu bringen:

EA will FIFA-ähnliche Mikrotransaktionen für Battlefield, Battlefront

QUELLE gamespot
Schuhmann

Schuhmann, das L steht für Niveau.

Battlefront 2

Star Wars Battlefront 2

PC PS4 Xbox One