Netflix-Serie Discovery könnte Star Trek Online beleben, sagen Fans

Das SciFi-MMO Star Trek Online bietet Inhalte aus allen Star-Trek-Serien und Filmen. Nur das neue Star Trek Discovery fehlt bislang. Dabei würde die erfolgreiche Netflix-Serie dem MMO durchaus gut tun.

Das MMO Star Trek Online spielt eigentlich in der Zeitlinie nach den letzten Filmen und Serien der Original-Star-Trek-Zeitlinie. Also dem Star-Trek-Universum, das unter anderem auf den Serien und Filmen um Captain Kirk und Picard aufbaut, anstatt der alternativen „Kelvin-Zeitlinie“ aus den neuen Kinofilmen von J.J. Abrams.

Daher findet ihr in Star Trek Online auch massig Content aus bekannten Star-Trek-Filmen und Serien, beispielsweise Star: Trek Voyager oder sogar der Classic-Serie. Ein Franchise fehlt jedoch noch: Star Trek Discovery!

Klappt Star Trek Discovery in STO?

Star Trek Discovery ist die neueste Serie im Star-Trek-Universum, läuft derzeit erfolgreich auf Netflix und spielt ebenfalls in der klassischen Zeitlinie. Allerdings in den 2250er Jahren (und damit gut 10 Jahre vor der Star-Trek-Classic-Serie mit Kirk und Spock), während das offizielle STO 2410 stattfindet.

Wenn man also Discovery-Schiffe, wie die U.S.S. Shenzhou oder die U.S.S. Discovery, ins Spiel bringen würde, müsste es wiederum über einen Zeitreise-Plot wie beim STO-Addon „Agents of Yesterday“ funktionieren.

Interesse wäre in der Community auf jeden Fall vorhanden, immerhin ist Star Trek Discovery bislang gut bei den meisten Fans angekommen. Daher würden Inhalte aus Discovery sicherlich das Online-Rollenspiel beleben. Allerdings fürchten einige Spieler, dass die typischen Discovery-Schiffe womöglich als Premium-Content in teuren Echtgeld-Lootboxen daherkommen werden.

Außerdem bemängeln viele Fans das Uniform-Design der Discovery-Klamotten. Gerade die Gold-Applikationen treffen nicht den Geschmack von jedem Spieler. Auf Discovery-Uniformen in STO können also einige Spieler wohl getrost verzichten.

Neues STO-Update „Emergence“ bleibt im 25. Jahrhundert

Bisher sind aber ohnehin noch keine Discovery-Inhalte in STO eingeplant. Das jüngst für den PC veröffentlichte Update „Emergence“ bleibt brav im 25. Jahrhundert, wo ihr zusammen mit dem früheren Enterprise-Chefingenieur Geordi La Forge (gesprochen vom Originalschauspieler LeVar Burton) gegen die Tzenkethi kämpft. Dazu gibt es noch die folgenden Features:

  • Neue Flotteneinrichtungen
  • Neue Primärspezialisierungen
  • Neue Klasse von Brückenoffizieren
  • Das Ereignis „Kolonieverteidigung“
  • Eine Coop-Mission namens „Roter Alarm: Tzenkethi“

Star Trek Online kostenlos spielen

Emergence ist bereits für den PC erscheinen, der Release für Xbox One und PS4 erfolgt ein paar Wochen später.

Star Trek Online erzürnte schon mal die Fans mit der Original-Enterprise, die es nur in Echtgeld-Lootboxen gab.