GameStar.de
› Star Citizen 2.6.2: Mega-Map bereitet persistentes Universum vor
Hornet Star Citizen

Star Citizen 2.6.2: Mega-Map bereitet persistentes Universum vor

Star Citizen soll ein Weltraum-Onlinespiel in einer riesigen, persistenten und frei erkundbaren Galaxis werden. Einen großen Schritt in diese Richtung wollen die Entwickler mit dem kommenden Update gehen.

Bisher besteht die Alpha von Star Citizen aus einzelnen, sogenannten Modulen. In Arena Commander testen die Spieler die Weltraumkämpfe gegen Wellen an Feinden, in Star Marine finden Shooter-Kämpfe statt. Doch mit dem kommenden Update 2.6.2 soll das Mega-Map-Feature eingeführt werden. Dabei handelt es sich um ein Streaming-System, über welches die Raumkämpfe von Arena Commander mit den Shooter-Gefechten aus Star Marine besser miteinander verbunden werden sollen. Allerdings noch nicht so, wie es im fertigen Spiel dann sein wird.

Star Citizen Hornet im KampfMega Map ist der erste Schritt zum persistenten Universum

Mit der Mega Map wird das Streaming-System getestet. Später in der Entwicklung des Spiels soll es eigentlich keine Ladezeiten mehr geben. Ihr fliegt dann beispielsweise mit euren Schiff durchs All, entdeckt ein Wrack, steigt aus eurem Jäger aus, schwebt durch das All zum Wrack und erkundet dieses dann in der First-Person-Perspektive. Befinden sich dort Feinde, kommt es zu Shooter-Gefechten. All das soll nahtlos passieren. Doch, um dies zu bewerkstelligen, muss das Streaming-System die Daten schnell bereitstellen. Und das soll mit dem Mega-Map-Feature nun getestet werden.

Ihr werdet in der Alpha 2.6.2 dank der Mega Map mit kurzen Ladezeiten zwischen Shooter- und Raumgefechten wechseln können und müsst dafür nicht das Spiel verlassen, wie das bisher der Fall war. Das System wird dann stetig erweitert, um irgendwann in der Zukunft die gesamte, riesige Galaxie so zu streamen, dass ihr möglichst ohne Ladezeiten von einem Ort zum anderen gelangen und aus dem Schiff aussteigen und beispielsweise auf Planetenoberflächen oder auf Raumstationen herumlaufen könnt. 

Noch ein weiter Weg

Star Citizen hat trotz all der Fortschritte noch einen weiten Weg vor sich. Noch für dieses Jahr ist die Alpha 3.0 geplant, in welcher allem Anschein nach ein Teil der Galaxis verfügbar gemacht wird, inklusive prozedural generierter Planeten, auf denen ihr ohne Ladezeiten landen und aussteigen dürft. Dann sollten wir zum ersten Mal einen wirklichen Einblick in das Spiel bekommen und erkennen können, wie sich Star Citizen bei Release als Ganzes anfühlen wird. Alpha 3.0 ist allerdings erst für Ende des Jahres geplant. Das Mega-Map-Streaming-System, das mit Update 2.6.2 kommt, legt hierfür den Grundstein.

Update 2.6.2 soll am 23. März für das Weltraum-Onlinespiel Star Citizen erscheinen.

Weitere Artikel zu Star Citizen:

Star Citizen: Nie war Bergarbeit schöner! Trailer zeigt MISC Prospector, Lichteffekte

Star Citizen: KI unterstützt Spielerlebnis, reagiert sogar auf die Umgebung

QUELLE PCGamesN

Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.

Hornet Star Citizen

Star Citizen

PC