GameStar.de
› Star Citizen zeigt Faceware – glaubt, das ist eine „Gaming-Revolution“
Star Citizen zeigt Faceware – glaubt, das ist eine „Gaming-Revolution“

Star Citizen zeigt Faceware – glaubt, das ist eine „Gaming-Revolution“

Star Citizen hat mit Faceware das neueste Feature präsentiert. Mastermind Chris Roberts glaubt, das Feature hat das Zeug, das Gaming zu revolutionieren. Noch nie war Spieler-zu-Spieler-Kommunikation so lebensecht wie in Star Citizen. Patch 3.0 ist auch noch unterwegs.

Star Citizen ist wahnsinnig ambitioniert. Von Beginn an war es als ein Spiel geplant, das aus aktuellen Top-PCs das Optimum herausholt, ohne Kompromisse wegen der Konsolen zu machen.

Noch nie war Spieler-zu-Spieler-Kommunikation so lebensecht

Jetzt hat man ein neues Feature vorgestellt: Faceware. Das soll die Gesichtszüge und die Mimik von Spielern einfangen und dann auf ihren Avatar im Spiel projizieren.

Wenn man also zu Hause sitzt und grinst, dann grinst der Avatar. Macht man ein Gesicht, als hätte man gerade auf eine Zitrone gebissen, macht auch der Avatar in Star Citizen dieses Gesicht.

Dafür ist auch keine wahnsinnige Hardware zu Hause nötig, eine Webcam reicht, um das Feature zu nutzen. Es gibt aber auch von Faceware entwickelte Hardware, die diese Erfahrung weiter verbessert.

Chris Roberts glaubt, kein Spiel in der Geschichte hat so ein System vor Star Citizen genutzt. Das hätte die Chance, das Gaming zu revolutionieren.

Die Mimik, die Gesichtseindrücke der Spieler, könnten auf die Avatare in Star Citizen übertragen werden. Wenn man dazu noch nimmt, dass die Stimme der Spieler von da erklingt, wo ihr Avatar in der virtuellen Welt auftritt, hätte man eine „Spieler zu Spieler“-Kommunikation, die noch nie so lebensecht war.

Star Citizen steht vor Riesen-Update 3.0 – oder auch nicht

Auf der Gamescom hat Chris Roberts im Gespräch mit PCGamer bekräftigt, dass man mit dem großen Update 3.0 für die Zeit vom 4. September bis zum 8. September rechnen kann.

Allerdings meldet die GameStar: Es seien noch so viele Bugs in 3.0, dass CIG bis zum Oktober mit dem Update warten wird. Der 9. Oktober stehe aktuell als Zieldatum in den Zeitplänen der Entwickler.

3.0 soll einen Meilenstein in der Geschichte von Star Citizen markieren, weil es die einzelnen Module zusammenbringt. Roberts spricht davon, dass mit 3.0 der Schritt geschieht von „Wir haben einige Teile des Spiels“ zu etwas, das „näher an einem Early Access ist.“

Star Citizen: Trailer 3.0 – So ist es, auf dem Mond zu landen

QUELLE pcgamer
QUELLE gamespot
Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.
Star Citizen zeigt Faceware – glaubt, das ist eine „Gaming-Revolution“

Star Citizen

PC