GameStar.de
› Secret World Legends: Wirklich Free2Play? Infos zum Geschäftsmodell
The Secret World in Aegypten

Secret World Legends: Wirklich Free2Play? Infos zum Geschäftsmodell

Secret World Legends, das Remake von The Secret World, wird ein Free2Play-Spiel. Wie genau sich das kostenlose Spielvergnügen offenbart, war bislang nicht klar. Mittlerweile sind aber Infos zum Geschäftsmodell aufgetaucht.

Secret World Legends wird im Gegensatz zu The Secret World ein Free2Play-Spiel. Anders als im Original müsst ihr das Grusel-MMO nicht mehr kaufen, sondern könnt es einfach runterladen und loszocken.

Doch wie sieht es mit Echtgeld-Ausgaben und Mikrotransaktionen aus?

Secret World Legends – Alles umsonst?

Zum Geschäftsmodell von Secret World Legends gibt es mittlerweile neue Infos. Das Spiel verwendet zwei Währungen – Marks of Favour und Aurum.

  • Marks of Favour bezeichnet eine flexible Spielwährung, die ihr regulär im Spiel erwerbt. Damit kauft ihr euch Items von anderen Spielern im Auktionshaus, weitere nutzbare Waffengattungen, Trank-Nachfüllungen, Dungeon-Schlüssel, soziale Items und mehr.
  • Aurum ist die Premiumwährung von Secret World Legends. Ihr kauft sie via Echtgeld und holt euch dafür unter anderem neue Charakterslots, kosmetische Items und Booster.

The Secret World Museum ExponatEs ist allerdings auch möglich, Aurum direkt über Marks of Favour zu kaufen. Dazu muss nur ein Spieler genug Aurum anbieten. Der Preis wird dabei automatisch durch Angebot und Nachfrage reguliert. Das Ganze funktioniert auch anderes herum. Ihr könnt also gegen Echtgeld Aurum kaufen und sie gegen Marks of Favour eintauschen. Also quasi legales Goldselling. Ein ähnliches Echtgeld-Tauschsystem verwenden WildStar und Eve Online.

Auch interessant: Secret World Legends – Änderungen 1 Monat vor Release

QUELLE Offizielle Homepage
Jürgen Stöffel

Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.

The Secret World in Aegypten

The Secret World

PC