OnlineWelten Netzwerk
› Roblox: Minecraft-ähnliches Online-Spiel hat 48 Millionen Spieler im Monat
Roblox: Minecraft-ähnliches Online-Spiel hat 48 Millionen Spieler im Monat

Roblox: Minecraft-ähnliches Online-Spiel hat 48 Millionen Spieler im Monat

Wenn Ihr nie von Roblox gehört habt, fragt mal Eure Freunde, die schon Kinder haben

Es ist schon seltsam, dass vermutlich wenige von Roblox gehört haben, obwohl das Minecraft-ähnliche Spiel rund 48 Millionen monatliche Nutzer vorweisen kann.

Bei Roblox handelt es sich um eine Art Social Gaming Plattform. In der Sandbox besitzen die Spieler viele Möglichkeiten, können Objekte und Gebäude bauen und sogar eigene Spiele erschaffen.

Insgesamt haben die rund 48 Millionen monatliche Nutzer schon mehr als 22 Millionen Spiele über die Plattform erstellt. Gespielt wird dann in Welten, welche an eine Mischung aus Lego und Minecraft erinnern.

Eine Plattform für kreative Kinder und Jugendliche

Roblox wurde 2005 gestartet und ist für PC, Mac, iOS, Android, Amazon Geräte und Xbox One verfügbar. Es existiert sogar eine Virtual-Reality-Version. Das Produkt richtet sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 16 Jahren, welche ihre eigenen Ideen umsetzen wollen.

Es ist mögliche, virtuelle Welten zu erschaffen, die Spieler gemeinsam erkunden und dort Abenteuer erleben: Die Spieler besuchen etwa einen Freizeitpark und fahren Achterbahn. Jede Menge Minispiele oder Labyrinthe erfreuen die Fans genauso wie Rennspiele, Adventures und RPGs.

Das Entwicklerstudio Roblox Corporation konnte sich nun ein Investment in Höhe von 92 Millionen Dollar sichern. Damit soll die Plattform noch weiter ausgebaut werden, besonders im Hinblick auf den Markt der Mobile Games. Die Investoren zeigen sich von dem schnellen Wachstum von Roblox begeistert und erklären, dass die Community selbst der von weltweit bekannten und großen Computerspielen Konkurrenz machen kann.

Die Anzahl der Spieler würde stetig wachsen und für Investoren wäre dies der ideale Zeitpunkt, an Bord zu kommen. Während die Anzahl der monatlichen Nutzer jetzt rund 48 Millionen beträgt, waren es vor fünf Jahren erst sieben Millionen.

Ein lukratives Geschäft

Es ist für diejenigen, die Roblox nutzen, um damit Spiele zu erschaffen sogar möglich, Geld mit ihren selbst entwickelten Produkten zu verdienen. Roblox bezahlte inzwischen etwa 9,2 Millionen Dollar an einige Entwickler aus. Manche von ihnen verdienen monatlich zwischen 50.000 und 140.000 Dollar. An den Einnahmen der Entwickler verdient Roblox natürlich mit. Die Anmeldung und Nutzung von Roblox ist kostenlos über die Website möglich.

Andreas meint:

Wie Roblox zeigt gibt es Produkte, die immens erfolgreich sind und von denen viele Spieler gar nicht wissen, dass sie existieren. 48 Millionen monatliche Nutzer ist eine Zahl, von der selbst große Player am MMORPG-Markt nur träumen können. Manchmal scheint es sich zu lohnen, auf einen anderen Markt abzuzielen. Auch, wenn Casualgames, Kinderspiele und Konsolen- oder Mobilegames oft von den „Coregamern“ belächelt werden – Roblox könnte dieses Lachen verstummen lassen.

QUELLE MassivelyOP
QUELLE Forbes
Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.