GameStar.de
› Rift: Raid ohne Trashmobs und „Artefaktwaffen“ in Update 4.1
Rift: Raid ohne Trashmobs und „Artefaktwaffen“ in Update 4.1

Rift: Raid ohne Trashmobs und „Artefaktwaffen“ in Update 4.1

Rift bekommt ein neues Update namens 4.1 und präsentiert euch einen neuen Raid, der ganz ohne Trash und Gruppensuche auskommt. Außerdem gibt’s noch aufwertbare Waffen wie in WoW und ein Karnevals-Event.

Der Höhepunkt jedes Raids im MMORPGs wie Rift sind die epischen Bosskämpfe, bei denen die Gruppe alles geben muss, um zu siegen. Bis man aber beim Boss ist, muss man sich meist durch Horden an nutzlosen Trashmobs kämpfen, die einfach nur nerven.

Doch mit Update 4.1 und dem neuen Raid „Tartarische Tiefen“ geht’s gleich los und Boss folgt auf Boss. Außerdem bietet der Patch noch aufwertbare „Unvergängliche Waffen“ und einen spaßigen Karneval.

Rift: Die Tartarischen Tiefen – Ein frustfreier Raid

Die Tartarischen Tiefen sind ein neuer Raid, der euch in die namensgebenden Gruben und Schlünde der Hölle führt. Dort wurden allerlei Biester eingekerkert. Das Beste daran: Ihr könnt die dicken Obermotze gleich direkt verdreschen und müsst nicht ewig an Trashmobs vorbei. Vielmehr kommen die ersten vier Bosse gleich hintereinander und auch der Ober-Endboss Malannon ist dann nicht mehr weit.

Der Zugang zu den Tartarischen Tiefen erfolgt ausschließlich über den neuen Raidfinder und ist daher besonders leicht und zugänglich. Einfach anmelden und Rolle angeben und mit etwas Glück habt ihr euren Raid beisammen und könnt Bosse legen und Loot kassieren. Letzterer ist eher für Raid-Neulinge interessant, aber bestimmte Ressourcen sollen auch erfahrene Schlachtzugsbummler anlocken.

Unvergängliche Gegenstände – Die Artefaktwaffen von Rift

Mit den unvergänglichen Gegenständen führt Rift Waffen nach dem Vorbild von WoW ein: Gegenstände, die ihr nicht irgendwann mal wegschmeißt, sondern durch Aufleveln und Verbessern stetig an euren Fortschritt anpasst.

Ihr könnt unvergängliche Waffen entweder als seltenen Loot finden oder via Questreihe von Lessa Korin bei Alittu erhalten. Danach gilt es, die Waffe aufzuwerten, idealerweise mit speziellen Items aus den Tartarischen Tiefen.

Farben und Karneval

Ebenfalls neu: Das Färbesystem für Rüstungen wurde aufgewertet und um 18 neue Farben erweitert. Damit könnt ihr euch optimal zum Karneval der Auserwählten herausputzen. Dieses Event geht bis zum 20. April 2016 und bietet neue Aufgaben, bei denen ihr ein seltsames Elefanten-Mount und witzige Kostüme gewinnen könnt.

Wer übrigens das Addon Starfall Prophecy noch nicht hat, kann es jetzt auch im Ingame-Shop mit Guthaben oder Affinität kaufen.

Auch interessant: Rift – Grippe war schuld an ZUstand von Starfall Prophecy

QUELLE Trion
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.
Rift: Raid ohne Trashmobs und „Artefaktwaffen“ in Update 4.1

Rift

PC