GameStar.de
› Die Raid-Eier sind zurück – Gemischte Reaktionen in Pokémon GO
Pokémon GO Raid Eier Titel

Die Raid-Eier sind zurück – Gemischte Reaktionen in Pokémon GO

Nach ihrer Abwesenheit sind die Raid-Eier nun wieder zurück in Pokémon GO. Damit sind aber nicht alle Trainer zufrieden. Für viele Spieler ist das ein Schritt in die falsche Richtung.

Durch ein Update in Pokémon GO sind die Eier und Countdown-Timer für Raid-Kämpfe zurück im Spiel. Diese Eier wurden erstmals im Sommer im Spiel aktiviert und zeigten Trainern an, dass bald ein Raid-Kampf stattfindet. Welcher Gegner in den Eiern steckte, kann man an den Eiern nicht erkennen.

Dieses Eier-Feature wurde später still und leise nebenbei entfernt. Nun sahen Spieler direkt, welche Raid-Bosse in den Arenen auf sie warteten, ohne Countdown. Für viele Trainer war das ein Vorteil, der nun aber wieder entfernt wurde.

Raid-Eier in Pokémon GO sind wieder da: Was steckt in pinken, gelben und lilanen Eiern?

Über verschiedenen Pokémon GO-Arenen tauchen nun wieder Raid-Eier mit einem Countdown auf. Anhand der Farbe der Eier könnt Ihr feststellen, wie schwer ein Raid ist.

  • Pinke Eier können Bosse der Schwierigkeitsstufe 1 und 2 erscheinen lassen.
  • Gelbe Eier spawnen Bosse der Schwierigkeit 3 oder 4.
  • In lilanen Eiern warten legendäre Bosse.

Pokémon GO Ei

Jeder Eier-Countdown beginnt aktuell bei einer Stunde (möglicherweise passt Niantic die Zeiten noch an). Anschließend habt Ihr eine Stunde Zeit für den Raid-Kampf. Per Ingame-Nachricht werdet Ihr darüber informiert, dass bald ein Raid in Eurer Umgebung stattfindet. Das soll Spielern genug Zeit geben, sich zu einem Raid zu begeben.

Dass die Eier nun wieder da sind und die Avatare der Bosse über den Arenen ersetzen, hat Vor- und Nachteile.

Vorteile der Countdown-Eier:

Viele Trainer organisieren sich in Whatsapp-, Facebook- oder Discord-Gruppen mit anderen Trainern für Raids. Jetzt, wo die Raids nicht mehr spontan starten, sondern wieder einen Countdown haben, gibt es für die Trainer-Gruppen mehr Zeit zur Vorbereitung.

Auf Reddit berichten Trainer, dass ihnen einige Raids entgangen sind, weil sie immer zu spät da waren. Durch diese frühe Benachrichtigung steigen die Chancen für sie, mit anderen Trainern am Raid teilzunehmen. Welcher Boss dort wartet, ist dann eine Überraschung.

Pokémon GO Raid in der Nähe

Nachteile der Raid-Eier:

Einige Trainer sind von den Countdown-Eiern nicht beeindruckt. Das größte Problem dabei ist, dass sie nicht mehr gleich erkennen können, welche Raid-Bosse auf sie warten – Sie wollen keine Überraschung.

Trainer suchen sich bestimmte Raids aus, weil sie ein bestimmtes Raid-Boss-Pokémon suchen. Nun muss der Zufall entscheiden, ob in dem gelben Ei das erwartete Despotar oder Rizeros sitzt, oder doch nur ein Glurak erscheint.

Reddit-Nutzer derecho09 fügt hinzu “Wenn Raids seltener wären, würde vielleicht Bedarf bestehen, sich länger auf einen unbekannten Boss vorzubereiten. Andererseits suchen sich Trainer an Plätzen mit vielen Raids aus, gegen welchen Boss sie kämpfen wollen. Für Spieler auf dem Dorf sind die Eier vielleicht hilfreich.”

Pokémon GO Raids

Gemischte Gefühle bei den Trainern

Seit die Raids Ende Juni 2017 gestartet sind, gehören sie fest zu den regelmäßigen Aufgaben der Trainer. Angekündigt werden sie mit Eiern und einem Countdown-Timer. Dieses Feature verschwand nach ein paar Wochen plötzlich und die Raid-Bosse waren direkt zu sehen.

Ohne Countdown-Timer wurden die Raid-Bosse direkt über den Arenen angezeigt und konnten zwei Stunden lang bekämpft werden. Jetzt ist das Zeitfenster für den Kampf gegen die Raid-Bosse nur noch bei einer Stunde und Trainer müssen vorher den Countdown auf einen ungewissen Boss abwarten, um den Kampf zu starten.

Pokémon GO Raids Titel

In der Community auf Reddit und Facebook liest man häufig, dass die Eier im Grunde keine schlechte Idee sind. Raids zu organisieren, ist an Orten mit wenig Trainern wichtig. Wenn Spieler allerdings vorher sehen könnten, was in den Eiern ist, wäre das noch besser.

Eier färben – fast wie Ostern

Vorschläge, wie die Eier “sinnvoller” ins Spiel passen, gibt es häufig. So schlägt Nutzer kaspergm zum Beispiel vor, die Eier in der Farbe der entsprechenden Bonbons zu färben. So wüssten Trainer schon während des Countdowns, wo ein Despotar auf sie wartet und haben trotzdem noch Zeit zum Organisieren.

Pokémon GO Eier Färben

Die Eier von oben links: Karpador, Despotar, Raikou, Lorblatt, Relaxo und Entei – Quelle kaspergm (Reddit) – 

Eine weitere Lösung wäre es, die Dauer der Eier zu verkürzen. Aktuell haben Trainer einen einstündigen Countdown und anschließend eine Stunde Zeit, den geschlüpften Boss zu bekämpfen. Würde man die Dauer der Eier auf eine halbe Stunde verkürzen und die Kampf-Zeit der Raid-Bosse wieder auf zwei Stunden erhöhen, könnte Niantic damit einige Trainer zufriedenstellen.

Wie würdet Ihr die Pokémon GO-Raids verbessern? Was stört Euch?

Inzwischen wurden die EX Raids in Pokémon GO weiter ausgebreitet – In Deutschland wartet man auf Mewtu

QUELLE Polygon
Patrick Freese

Teemo for president!

Pokémon GO Raid Eier Titel

Pokémon GO

Mobile