GameStar.de
› Guild Wars 2 weiter schwach, B&S stabil – Probleme bei Lineage Eternal
lineage-eternal-selene

Guild Wars 2 weiter schwach, B&S stabil – Probleme bei Lineage Eternal

Der Quartalsbericht von Q1 2017 für NCSoft ist da und die Zahlen sehen nicht sehr gut aus. Während Blade & Soul (B&S) stabil bleibt, schwächeln Guild Wars 2 und Aion im Vergleich zum Vorjahr deutlich. Lineage stürzt gar ab. Die große Hoffnung ruht jetzt auf dem kommenden Lineage Eternal. Damit das Spiel der erwartete Erfolg wird, wurde die Chefetage des Entwicklerteams ausgetauscht.

Als Aktengesellschaft muss der koreanische Publisher-Gigant NCSoft – bekannt für Spiele wie Lineage, WildStar, Blade&Soul und Guild Wars 2 – jedes Quartal Berichte über Umsätze, Verkäufe und Profite für die Aktionäre herausbringen.

Der jüngste Quartalsbericht für Q1 2017 dürfte aber viele Investoren und Aktionäre erschrecken, denn das Unternehmen lag weit hinter den Erwartungen.

NCSoft Quartalsbericht Q1 2017 – Nettoprofit um über 70 Prozent gefallen!

Laut dem Quartalsbericht für Q1 2017 erzielte NCSoft einen Umsatz von 239,5 Milliarden Koreanische Won. Das sind ungefähr 195,3 Millionen Euro. Geplant waren jedoch 260 Milliarden Won. NCSoft nahm also 20,5 Milliarden Won (16,7 Millionen Euro) weniger als geplant ein. Weiterhin sank der Netto-Profit um derbe 73,7 Prozent von 66,8 Milliarden Won auf magere 17,4 Milliarden.

Grund für diese Abstürze sollen laut Business-Quellen stagnierende Spiele und erhöhte Lohnkosten sein. Die Löhne und Gehälter stiegen angeblich um ca. 33 Prozent und NCSoft habe 20 Prozent zusätzliche Belegschaft angeworben, um das Mobile-Segment zu stärken.

Quartalszahlen – Lineage und Guild Wars 2 auf Rekordtief

Besonders mies schnitten Lineage und Guild Wars 2 ab. Vor allem Lineage war bislang das Flaggschiff von NCSoft und brachte noch im Q4 2016 Umsätze in Höhe von 118,414 Millionen Won ein. Jetzt, im ersten Quartal 2017, schafft die ehemalige Cash Cow nur noch 51,464 Millionen Won. Grund hierfür sind fehlender neuer Content (das letzte Update kam im September) und der geplante Mobile-Ableger Lineage M.

Dieser soll demnächst erscheinen und viele Spieler warteten mit Ausgaben lieber auf diesen Titel anstatt in das Ur-Lineage zu investieren.Blade-and-Soul-Hongmoon

Ähnlich mies steht Guild Wars 2 da, das seit dem Addon Hearth of Thorns im Oktober 2015 ebenfalls keine großen Updates mehr sah. Daher befinden sich die Umsätze auf einem Rekordtief von 14,226 Millionen Won. Das ist im Vergleich zum letzten Quartal zwar kaum schlechter, im Vergleich zum 1. Quartal 2016 fehlen aber eine Menge Einnahmen. Damals profitierte man wohl noch von den Ausläufern der Erweiterung.

Auch der MMORPG-Oldie Aion hatte im Vergleich zum Vorjahr Anfang 2017 kein starkes Quartal. Die Einnahmen gingen deutlich nach unten. Aion nimmt nach einem Jahr nun erstmals noch weniger ein als Guild Wars 2.

Die Einnahmen von Blade and Soul sind Anfang 2017 stabil – die von WildStar fehlen

NCSofts Sorgenkind WildStar fehlt weiterhin. Dessen Quartalszahlen werden nicht mehr aufgeführt.

Lediglich das Martial Arts-MMO Blade&Soul konnte sich verbessern. Die Umsätze stiegen von 39,382 im vorigen Quartal auf 44,560 Millionen Won in Q1 2017.

NCSoft – Lineage Eternal und der Mobile Markt müssen alles richten

Viele Experten sehen in diesen miesen Zahlen einen weiteren Beleg, dass NCSoft schnell den Fokus von PC-Games zu Mobile-Spielen legen müsse. NCSoft selbst gab allerdings an, das man sich weiterhin im PC-Sektor bewegen werde und Mobile nicht die PC-Games verdrängen soll. Vielmehr wolle man beide Märkte abdecken.lineage-eternal04

In dieses Konzept passt der große Hoffnungsträger der Firma: Lineage Eternal. Das Action-MMO soll gleichermaßen auf Mobile-Geräten als auch dem PC laufen und so beide Segmente abgrasen.

Allerdings war die erste Beta zu Lineage Eternal eher enttäuschend. Selbst den Koreanern war es zu wenig innovativ und grindlastig.

Damit der große Hoffnungsträger also kein Rohrkrepierer wird, wurde die Leitung des zuständigen Entwickeltem ausgetauscht. Unter der neuen Führung soll Lineage Eternal nun das Spiel werden, das NCSoft retten muss. Allerdings wird der Mobile-Markt in Korea derzeit von Lineage 2 Revolution beherrscht, an dem NCSoft nur via Tantiemen verdient. Ob sich NCSoft also in Zukunft durchsetzen kann, bleibt spannend.


Was sagt ihr zu den Zahlen und der Entwicklung von NCSoft und Lineage Eternal? Wird das Spiel eurer Meinung nach der große Hit, den NCSoft braucht oder seht ihr den Publisher schon untergehen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Auch interessant: Lineage Eternal und Master X Master sollen für Erfolg sorgen

QUELLE MMOCulture
QUELLE Koreajoongangdaily
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.