GameStar.de
› Jetzt könnt Ihr in PUBG 1.0 das Klettern testen – Das hat aber noch seine Tücken
PUBG Klettern Titel

Jetzt könnt Ihr in PUBG 1.0 das Klettern testen – Das hat aber noch seine Tücken

Auf den PUBG (PlayerUnknown’s Battlegrounds)-Testservern könnt Ihr nun das Vaulting ausprobieren. Das Klettern über Mauern und Hindernisse hat aber noch seine Probleme.

Endlich macht der Battle-Royale-Shooter “PlayerUnknown’s Battlegrounds” seinen nächsten Schritt und bringt Kletterfunktionen ins Spiel. Diese stehen erstmal nur auf den Testservern zur Verfügung und sollen da gründlich ausprobiert werden. Spieler fanden auch schon erste Bugs, bei denen Ihr durch Wände ballern könnt.

PUBG 1.0 – Klettern will gelernt sein

Es ist schon seltsam, dass PUBG bisher keine Kletterfunktion im Spiel hatte. Die meisten Hindernisse mussten umständlich umgangen werden. Nun wird das System endlich ausgebaut und bringt Kletter- und Hecht-Features ins Spiel.

Diese könnt Ihr gerade auf den Testservern in der PUBG-Version 1.0 ausprobieren, die noch bis Donnerstagmorgen zur Verfügung steht. Der Patch ist 6,3 GB groß und kann über Steam heruntergeladen werden.

Das Testen des Klettersystems sollte eigentlich schon früher stattfinden. Ein Fehler hielt die Entwickler allerdings davon ab, den Patch pünktlich auf den Testservern freizugeben. In einem Blog-Post erklären die Entwickler, dass die aktuelle Testversion nicht komplett stabil läuft. Es kann zu Abstürzen und Problemen kommen, die einen Neustart des Spiels zur Behebung brauchen.

Allerdings wollte man zumindest für kurze Zeit den Spielern die Möglichkeit geben, die neuen Features auszuprobieren. Auch wenn das nicht die bestn Bedingungen sind, um alle Features zu testen.

Auf Reddit zeigen die ersten Spieler, wie das Klettern funktioniert und wo es noch Probleme gibt. Spieler Shroud zeigt uns, wie man mit dem Kopf (und der Waffe) durch die Wand kommt:

Andere Spieler warten nur darauf, dass neugierige Gamer das Klettern ausprobieren. Happy Vaulting!

Ein weiteres Beispiel für das neue Vaulting-System und wie Ihr damit Gegner in Häusern überraschen könnt:

 

Klettern und Ballistik wurden verändert

Zu den wichtigsten Punkten der Version 1.0 gehört das Klettersystem und die Ballistik. Neben dem Überwinden von Hindernissen will man die Waffen realistischer gestalten. Deshalb schraubten die Entwickler an Präzision und Hitboxen.

Außerdem soll ein Bullet-Drop spürbarer sein. Das abgeschossene Projektil verliert über Zeit an Geschwindigkeit. Das führt dazu, dass Kugeln schneller sinken als bisher. Laut Entwicklern soll der Bullet-Drop bei einer Entfernung von etwa 300 Metern deutlich werden.

PUBG Screenshot

Die vollständigen Patchnotes zum Test-Build findet Ihr auf der Steam-Seite von PUBG. Hier geht’s zu den PUBG-Patchnotes auf Steamcommunity.com

Lässt PUBG seine Cheater jetzt nur noch gegeneinander spielen?

Patrick Freese

Teemo for president!

PUBG Klettern Titel

PlayerUnknown’s Battlegrounds

PC