OnlineWelten Netzwerk
› Pokémon GO: Cheaterwarnung nach Update – Grund zur Sorge?
Pokémon GO Aktivitäten Titel

Pokémon GO: Cheaterwarnung nach Update – Grund zur Sorge?

In den letzten Stunden häufen sich die Meldungen mit unerwünschten Aktivitäten bei Pokémon GO-Accounts nach dem neusten Update. Was steckt dahinter?

Cheaten und das Nutzen von nicht autorisierter Software verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von Pokémon GO. Diese Information bekommen seit gestern viele Trainer im Spiel durch ein ein Pop-Up angezeigt. Wieso taucht diese Meldung bei Euch auf und was kann man tun, um sein Konto zu schützen?

Cheater oder unschuldig?

In den sozialen Netzwerken häufen sich die Meldungen angeblich unschuldiger Spieler, die folgende Meldung in Ihrem Spiel finden: „Wir haben Aktivitäten unter deinem Konto festgestellt, die andeuten, dass du oder eine andere Person, die auf dein Konto zugreift, modifizierte Client-Software oder nicht autorisierte Software einer Drittpartei nutzt, die auf Pokémon GO in einer Weise zugreift, welche gegen unsere Nutzungsbedingungen verstößt. Bitte beachte, dass die Nutzung einer solchen Software zum Verlust deines Kontos führen kann. Solltest du eine solche Software genutzt haben, raten wir dir, die Nutzung dieser einzustellen.“

Bestätigen müssen Spieler diese Meldung dann mit dem Button „Alles klar!“

Pokémon GO Cheater Warnung

Wie solltet Ihr auf die neue Cheater-Warnung bei Pokémon GO reagieren?

Wenn Ihr diese Meldung bekommt, Euch aber sicher seid, dass Ihr keine Cheats nutzt, dann solltet Ihr nun unbedingt Euer Passwort im Pokémon Trainer Club oder bei Eurem Google-Konto ändern. Außerdem solltet Ihr sicherstellen, dass keine unautorisierte App Zugriff auf Euren Google-Account hat.

Ihr könnt in Eurem Google-Konto einsehen, welche Apps auf Eure Daten zugreifen können. Sortiert dort die Programme aus, denen Ihr nicht traut. Apps, die mit Eurem Google-Konto verknüpft sind, findet Ihr hier auf myaccount.google.com

Falls Ihr Drittanbieter-Software für Eure Pokémon GO-Abenteuer nutzt, solltet Ihr diese möglicherweise deinstallieren, um Euren Account zu schützen. Hier findet Ihr die Pokémon GO-Nutzungsbedingungen auf Nianticlabs.com 

Alte Software und IV-Rechner können Probleme verursachen

Es ist möglich, dass Ihr nicht autorisierter Software Zugriff auf Euren Account gegeben habt. Manche Drittanbieter-Apps wie IV-Rechner oder bestimmte Pokémon Maps brauchen Zugriff auf Euren Account, was zu der aktuellen Warnung führen kann.

Pokémon GOVielleicht habt Ihr auch in der Anfangszeit mal einen IV-Rechner oder andere Dienste ausprobiert, die Ihr jetzt nicht mehr nutzt. Wenn Ihr dort Eure Login-Daten eingegeben habt oder diese Apps autorisiert habt, könnten diese jetzt immer noch Eure Accounts für unerwünschte Aktivitäten ausnutzen.

Geht also auf Nummer sicher und kontrolliert Euren Google-Account und ändert Euer Passwort, um das Risiko für einen Bann zu reduzieren.


Die seltensten Pokémon in Pokémon GO findet Ihr hier

Patrick Freese
Teemo for president!
Pokémon GO Aktivitäten Titel

Pokémon GO

Mobile