OnlineWelten Netzwerk
› Paragon: Ein völlig neues Spiel – Monolith-Update krempelt alles um
paragon1

Paragon: Ein völlig neues Spiel – Monolith-Update krempelt alles um

Zu Nikolaus werden die Spieler des Mobas Paragon mit allerlei Veränderungen im Monolith-Update beschenkt.

Paragon, das Open-Beta-Moba aus dem Hause Epic Games für PC und PS4, erfindet sich heute am 6. Dezember nochmal neu und drückt den „Reset“-Knopf. Denn das Monolith-Update erscheint.

Das spannende, taktische, schnelle und riskante Gameplay, welches man von Anfang an bieten wollte, wurde laut Meinung der Entwickler nicht erreicht.

Man war einfach nicht zufrieden mit dem, was man geschaffen hatte. Allem voran störte die zu große Karte, die viele weitere Probleme mit sich brachte. Daher wird „Legacy“ („Vermächtnis“) auf unbestimmte Zeit aus dem Spiel entfernt und durch die neue Map „Monolith“ ersetzt.

Ciao, klassische Rollenverteilung

Obwohl Paragon immer noch ein Moba und kein Helden-Shooter sein möchte, verabschiedet man sich ein von der klassischen Rollenverteilung. Statt einer klaren Bezeichnung, beispielsweise als „Carry“, werden jedem Helden mehrere Merkmale zugesprochen, die seine gesamte Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten widerspiegeln sollen.

So besitzt Gideon etwa die Merkmale „Burst“, „Assassine“, „Nicht zu fassen“ und „Belagerer“. Auf der offiziellen Paragon-Homepage werden diese Begriffe detailliert vorgestellt.

paragon2

Die drei sind „nicht zu fassen“ – Gideon, Howitzer und Kallari

Grundsätzlich wird das Hauptmerkmal eines Charakters an erster Stelle genannt. In unserem Beispiel mit Gideon bedeutet dies, dass er in kurzer Zeit viel Schaden austeilen kann. „Nicht zu fassen“ werdet Ihr unter jedem Helden als Merkmal finden, der eine Art „Ausweich-Fähigkeit“ besitzt. Sei dies nun Gideons Teleport, Iggy & Scorchs „Ölspur“ oder Gadgets „Tempogatter“.

Allgemeine Änderungen

Neben den bereits erwähnten Neuerungen gibt es noch weitere umfangreiche Änderungen. Diese umfassen

  • den ausgeteilten Schaden und die Rüstung,
  • Aktualisierungen von über 100 Karten,
  • drastisch verkürzte Abklingzeiten,
  • schnellere Grundbewegungsgeschwindigkeit und Ausführung von Fähigkeiten,
  • eine Anpassung aller bisher veröffentlichten Helden.

Falls Ihr dazu mehr erfahren wollt, lohnt ein Blick in unseren Paragon-Beitrag, in dem wir etwas mehr auf angesprochenen Änderungen eingehen.

#EveryThreeWeeks

Seit Paragons Closed-Beta-Release Mitte März 2016 brachte man alle drei Wochen einen neuen, für alle kostenlos spielbaren Charakter heraus. Wie es der Zufall so will, steht mit dem heutigen umfassenden Update ebenfalls ein neuer Held an. Doch bei dem Neuen handelt es sich dieses Mal um einen alten Hasen der ersten Stunde.

Twinblast, der Feuerwaffen-Afine Pistolero, erhält eine komplette Überarbeitung. Ihm steht neben der Verbundenheit „Wut“ nun auch „Wachstum“ zur Verfügung, um sein Kartendeck und damit seine Fähigkeiten weiter auszubauen. Mit „Schnellfeuer“ gibt er in rapider Folge drei Standardangriffe ab.

Als zweite Fähigkeit wurden ihm Granaten spendiert, welche drei Aufladungen besitzen, sich selbst nach einer geringen Abklingzeit regenerieren und nach einer kurzen Verzögerung am anvisierten Punkt detonieren.

paragon3

Gideon hat wohl während der langen Wartezeit auf „Monolith“ was vergessen …

Die jedoch vielleicht bemerkenswerteste Änderung betrifft sein Ultimate. Wo Twinblast zuvor mehrere starke Schüsse in langsamen Intervallen abfeuerte, so verwandelt „Kugelhagel“ seine Waffen kurzzeitig in eine Art Maschinengewehr. Diese Fähigkeit kann allerdings durch gegnerischen Einfluss unterbrochen werden.

Eine neue Heldin namens „Serath“ steht auch schon in den Startlöchern. Diese beflügelte und Keulen-schwingende Heldin gibt ihr Debüt allerdings erst am 10. Januar. Nach den Feiertagen geht es dann wie gewohnt im bekannten Release-Rhythmus weiter.

Doppelt Absahnen

Um die Veröffentlichung von „Monolith“ und alle mit sich bringende Änderungen zu feiern, könnt Ihr seit dem 5. Dezember noch bis einschließlich 12. Dezember doppelt so viel Ruf und Erfahrung pro Spiel ergattern.

Zusätzlich dazu gibt es im aktuellen „Winterfest“ mit etwas Glück ein paar festliche Gratis-Skins. Der perfekte Zeitpunkt für Paragon-Neueinsteiger und -Veteranen, um sich mit der neuen Karte und dem System vertraut zu machen.