GameStar.de
› Paladins Tier-List OB60: Die besten Champions im Oktober 2017
Paladins Tier-List OB60: Die besten Champions im Oktober 2017

Paladins Tier-List OB60: Die besten Champions im Oktober 2017

Wir stellen Euch Paladins (PC, PS4, Xbox One) beste Champions laut Tier List vor. Diese Champions werden derzeit am stärksten eingeschätzt.

Wir haben uns Paladins Tier-List vorgeknöpft und die derzeit besten Champions herausgesucht. Tier-Listen geben wieder, wie stark die Performance eines jeweiligen Champions im Spiel eingeschätzt wird. Die Champions können sich auf der Liste des Öfteren verschieben, wenn neue Patches veröffentlicht werden.

Wie immer bei Tier-Listen gilt: Das ist eine allgemeine Einschätzung der Experten, die sich schon lange mit dem Spiel beschäftigen. Natürlich können einzelne Spieler auch mit “schwachen Helden” richtig gut spielen, andere kriegen selbst mit den “besten Helden” den Hintern versohlt.

Update: Der Artikel ist auf dem Stand vom 09. Oktober 2017

Paladins OB 60: Die 6 stärksten Champions auf der Tier-List

Diese Champions werden derzeit von den Spielern am stärksten eingeschätzt, sie sind Top-Tier. Die Reihenfolge der Champions ist willkürlich gewählt und gibt keine Wertung zwischen ihnen ab.

  • Barik (Frontlinie) – Bariks Geschütze ziehen schnell den Fokus, der Gegner auf sich. Mit dem entsprechenden Deck-Build können die Geschütze selbst mehr Leben erhalten und auch Barik konstant Leben geben. Mit der legendären Karte Bastelei kann Barik seine Waffe Donnerbüchse verstärken und Gegner zurückdrängen, die seine Geschütze leicht angreifen können (etwa Strix, Kinessa und Drogoz). Bariks ultimativer Skill Schildkuppel hat einen starken Schild, der Barik und sein gesamtes Team beschützt. Barik kann sich und sein Team durch die Geschütze und den Schild lange am Leben erhalten.
  • Cassie (Schadenverteiler) – Die Schadenverteilerin mit der Armbrust hat eine hohe Mobilität, was der jetzigen Meta zu Gute kommt. Cassie besitzt Skills, die Heilung reduzieren und Gegner zurückschleudert. Zusammen mit ihrer ultimativen Fähigkeit, die Gegner anzeigt, besitzt sie viel Crowd- und Map-Control.
  • Jenos (Support) – Jenos besitzt hohe Mobilität, extrem hohe Crowd-Control und verteilt für einen Unterstützer ordentlich Schaden. Jenos kann in der hinteren Linie bleiben und von dort konstant sein Team heilen. Die Heilung geht auch durch Wände durch.

  • Makoa (Frontlinie) – Makoas Haken ist seine größte Stärke. Der Tank verteilt recht hohen Schaden, wodurch man ihn auch als Flank-Tank-Hybriden spielen kann. Auch durch die starken Schilde lässt sich Makoa aggressiv spielen. Er eignet sich, um einzelne Ziele mit seinem Haken herauszuziehen, diese mit seiner Kanone zu eliminieren und er kann durch die Schilde lange auf einem Objektiv stehen bleiben.
  • Maeve (Flanke) – Im Moment ist Maeve so stark, dass sie in gewerteten Spielen oft einen Ban erhält. Maeve erhielt kürzlich einen Buff, durch den sie ihre Dolche schneller wirft. Das hat sie wieder an die Spitze der Tier-List gebracht. Maeve kann aus hoher Distanz konstanten Schaden verursachen. Wenn sich eine Öffnung im gegnerischen Team befindet, flitzt sie blitzschnell hindurch in die hintere Linie. Außerdem besitzt sie Selbst-Heilung und einen starken Ultimate, der Gegner erblinden lässt.
  • Lian (Schadenverteiler) – Die sexy Lady bringt mit ihrem Gewehr einfach verdammt viel Schaden mit! Lian kann alle 5 Sekunden einen Sprint in jede beliebige Richtung ausführen. Sie hat eine extrem hohe Feuerrate. Außerdem lädt sich ihre ultimative Fähigkeit “Erleuchtung” im Vergleich zu anderen Ultis im Spiel mit am schnellsten auf und durchdringt Schilde – Praktisch gegen die 2-Tank-Meta.
Lady Lian ist auch auf dieser Liste zu finden: Die 4 besten Champions in Paladins für Einsteiger

Diese Champions werden laut Tier-List als gut eingestuft

Die folgenden Champios stehen derzeit ebenfalls gut da und dürften eine recht sichere Wahl sein. Ihre Performance ist nur geringfügig schlechter als jene der oben genannten Champions. In den richtigen Händen sind sie knifflige Gegner.

  • Sha Lin
  • Androxus
  • Willo
  • Ash
  • Seris
  • Torvald
  • Drogoz
  • Mal’Damba
  • Grover

Paladins: Die schlechtesten Champs laut Tier-List

Die folgenden Champions werden derzeit als schwach und einfach zu kontern eingestuft.

  • Skye – Obwohl Skye ein super starker Flanker unter Anfängern ist, wird sie nicht häufig von den Profis gewählt. Sie ist einfach durch Gegenstände zu kontern, mit ein wenig Koordination schnell auszuschalten.
  • Buck – Buck verteilt für einen Flanker zu wenig Schaden und hat Mühe damit, Zielen wirklich auszuschalten.
  • Tyra – Tyra kann extrem hohen Burst-Schaden verteilen, hat aber in den Augen vieler Profis zu niedrige Mobilität

Die restlichen Helden, die in dieser Liste nicht aufgezählt sind, liegen im Mittelfeld. – Sie sind weder sonderlich gut noch sonderlich schlecht.


Paladins kostenlos auf PS4, Xbox One, PC spielen

QUELLE paladinsguru
QUELLE r/paladins
Paladins Tier-List OB60: Die besten Champions im Oktober 2017

Paladins

PC PS4 Xbox One