OnlineWelten Netzwerk
› Overwatch: Wird es eine Einzelspieler-Kampagne geben?
Overwatch: Wird es eine Einzelspieler-Kampagne geben?

Overwatch: Wird es eine Einzelspieler-Kampagne geben?

Auf der Blizzard-Homepage befinden sich Hinweise, die auf eine Single-Kampagne in Overwatch hindeuten könnten. Bisher ist noch nicht viel bekannt, aber die Gerüchteküche brodelt.

Blizzard hat auf seiner offiziellen Webseite mit Stellenanzeigen indirekt ein mysteriöses Projekte angekündigt. Wer sich für den Job bewerben will, soll schon mal an einem First-Person-Spiel oder einem Action orientierten Spiel gearbeitet haben.

Konkreteres ist noch nicht bekannt. Worum könnte es sich bei diesen Hinweisen handeln? Die Community munkelt, dass Blizzard eine Overwatch-Kampagne entwickelt, die als Einzelspieler und/oder kooperativ zu absolvieren ist.

Overwatch Junkrat Junkenstein Comic

 

Overwatchs Jeff Kaplan hat bereits angekündigt, dass er sich eine Kampagne für Overwatch ersehnt.

„Jeder weiß, dass Blizzard eine Leidenschaft fürs Geschichtenerzählen hat und wir lieben es, Einzelspieler- und Kooperativ-Kampagnen zu entwickeln. Man sieht es in vielen unserer Spiele: StarCraft, Diablo, World of Warcraft. Es gibt eine Menge Wissen und Leidenschaft in unserem Studio, was Einzelspieler-Content betrifft – oder wahrscheinlicher für Overwatch… etwas Kooperatives. Aber wir sind bei Weitem noch nicht in der Nähe von irgendwas in der Richtung. Es ist ein weit entfernter Gedanke von uns zu diesem Zeitpunkt.“ – Jeff Kaplan.

Seit er diese Bemerkung gemacht hat, gab es bereits das Dr. Junkenstein Halloween-Event. Hier konnte man mit vier Spielern in einem Horde-Modus verschiedene Bosse erledigen, passend mit einer einzigartigen Halloween-Atmosphäre. Es war ein gescriptetes Szenario und ohne Zweifel hat Blizzard hier die Wasser getestet für Kampagnen-Projekte in der Zukunft.

Schon vom aller ersten Trailer an, hat Overwatch die Grundsteine für eine interessante Sage gelegt. Alleine schon der Superpower-Handschuh „Doomfist“ liefert genug Stoff für eine spannende Kampagne. Denn es handelt sich nicht nur um den Handschuh selbst, „Doomfist“ ist auch der Titel für einen Anti-Helden, gegen den die Overwatch vor langer Zeit gekämpft hat. Der Handschuh ist außerdem ein Payload, der in Numbani eskortiert werden muss. Klingt vielleicht ein bisschen zu mächtig, um auf einen Helden anzuspielen? Aber ein Endgegner …

overwatch-doomfist

Was auch immer Blizzard plant, wird vermutlich noch eine Weile auf sich warten lassen. Erst mal hat Overwatch für 2017 ein paar andere große Projekte auf der Liste stehen. Wie die Overwatch-Leauge, die den eSport auf den Kopf stellen soll, mit festen Gehältern und Verträgen für die Spieler. Auch Season 3 lässt nicht mehr lang auf sich warten und die neue „Oasis“ Karte soll ebenfalls in den nächsten Wochen folgen. für 2017 dürfte das Programm also schon ziemlich voll sein. Aber 2018, wer weiß?

Was haltet Ihr von den Gerüchten? Handelt es sich bei den Hinweisen, um eine Overwatch-Kampagne?

Das Symmetra-Update musste zum Glück nicht mehr so lange auf sich warten lassen. Dieses hat aber direkt mal für massige Probleme auf dem Testserver gesorgt: Herzlich Willkommen in der Schild-Hölle!

QUELLE eurogamer