OnlineWelten Netzwerk
› Overwatch: Die Top 20 der Helden, wenn’s nach einer Pornoseite geht
Overwatch DVa Bubblegum

Overwatch: Die Top 20 der Helden, wenn’s nach einer Pornoseite geht

Overwatch, der Shooter von Blizzard, erfreut sich auf einschlägigen Porno-Seiten weiterhin anschwellender Beliebtheit.

Overwatch taugt nicht nur zum Spielen mit anderen, sondern auch zum Spielen mit sich selbst. So kann man zumindest die beliebtesten Suchresultate auf Pornhub von 2016 interpretieren. Denn Overwatch und vor allem seine Heldinnen schafften es locker in die Top 20 der meist gesuchten Begriffe auf Pornhub.

Es gibt sogar ein genaues Ranking der beliebtesten Helden und Heldinnen. Mit weitem Abstand fühlen sich die Nutzer von Pornhub zu Tracer hingezogen, während Bastion ganz unten auf der Liste landet.

overwatch-widowmaker-facestep

Diese Liste zeigt, welche Helden besonders häufig auf Pornhub gesucht werden

  1. Tracer: 2,421,530
  2. D. Va: 1,544,587
  3. Mercy: 1,218,236
  4. Widowmaker: 992,994
  5. Sombra: 474,390
  6. Mei: 311,874
  7. Pharah: 213,440
  8. Ana: 118,711
  9. Symmetra: 32,352
  10. Lucio: 22,808
  11. Athena: 17,029
  12. Reaper: 7,029
  13. McCree: 6,423
  14. Genji: 3,997
  15. Roadhog: 3,661
  16. Hanzo: 2,048
  17. Soldier: 76: 1,676
  18. Winston: 882
  19. Reinhardt: 453
  20. Bastion: 197

Bei den Männern hat der brasilianische Held Lucio mit Platz 10 die Führung übernommen und rutscht noch gerade in die Top 10. Besonders kurios wird es aber bei dem darauf folgenden Helden „Athena“. Athena ist eigentlich gar kein spielbarer Held, sondern eine AI, die nicht mal einen Körper hat. Junkrat, Torbjorn, Zenyatta und Zarya haben es gar nicht auf die Liste der Top 20 geschafft.

Overwatch Tracer Disappointed

Overwatch war als Porno schon vor Release beliebt

Overwatch war schon bereits vor Release sehr beliebt in der Sex-Industrie. Blizzard wollte mit Overwatch eine Welt schaffen, in der sich jeder Spieler wiederfinden kann. Das Team gestaltete seine Helden so vielfältig wie möglich und machte auch kein großes Ding daraus, dass einige der Helden homosexuell sind.

Es gibt eben nicht nur den großen, starken Soldaten und das knapp bekleidete, sexy Mädchen. Es gibt die große, starke Frau Zarya und den sprechenden Gorilla Winston, der natürlich eigentlich Wissenschaftler ist. Und das sind nur zwei Beispiele in der bunt gemischten Welt von Overwatch.

Im Umkehrschluss bedeutet das für den einen oder anderen Spieler auch, dass sie nicht nur sich selbst in den Charakteren finden können, sondern eventuell auch ihren idealen (sexuellen) Partner. Auch, wenn man dazu sagen muss, dass die Top 5 dieser Liste aus jungen, attraktiven Frauen in enger Kleidung besteht.

overwatch-mercy-skin-witch-clean-screen

Es kommt hinzu, dass sich Blizzard viel Mühe gegeben hat, die Helden „echt“ anfühlen zu lassen mit realistischen Gesichtsausdrücken und interessanten Hintergrundgeschichten.

Das haben auch schon andere Computerspiele geschafft, warum ist also ausgerechnet Overwatch ein so beliebter Gaming-Porno? Vielleicht, weil es möglich war schon in der frühen Beta 3D-Modelle der Charaktere zu beschaffen und sie als Grundlage für „Filmmaker“ zu benutzen. Das lässt die animierten Figuren im Porno besonders realistisch aussehen, was auch einen Reiz darstellen könnte.

Overwatch gibt es nicht nur in animiert als Porno.

QUELLE kotaku
QUELLE r/outoftheloop