GameStar.de
› Overwatch: Die News 2016 – Sexy Hinterteile und nervige Hacker beim Spiel des Jahres
Overwatch: Die News 2016 – Sexy Hinterteile und nervige Hacker beim Spiel des Jahres

Overwatch: Die News 2016 – Sexy Hinterteile und nervige Hacker beim Spiel des Jahres

Overwatch hat im Jahr 2016 für viele große Schlagzeilen gesorgt, aber welche waren das nochmal? Schaut Euch hier einen kleinen Rückblick an.

Drehen wir die Zeit mal ein bisschen zurück und erinnern uns daran, was im Jahr 2016 alles in Overwatch passiert ist. Overwatch ist eingeschlagen wie eine Bombe und verkaufte in den ersten 5 Monaten nach Release über 20 Millionen Kopien . Bereits in der Beta konnte Overwatch über 8 Millionen aktive Spieler verzeichnen, die ganz heiß auf den neuen Action-Shooter von Blizzard waren.

Aber starten wir mit dieser News-Übersicht von 2016 doch erst mal beim Anfang.

Ein neuer Blizzard-Titel ist da: Overwatch wurde 2016 released

Am 24. Mai 2016 wurde Overwatch, um 1:00 Uhr morgens, released. Das ist richtig, seit gerade Mal einem halben Jahr mischt Overwatch den Markt auf und hat seitdem für so einige Schlagzeilen gesorgt. Blizzard begann animierte Kurzfilme zu veröffentlichen, bevor Overwatch überhaupt auf dem Markt war und hat schon mit denen ordentlich Hype generiert.

 Cortyn war damals live für Euch am Start, um über den Overwatch-Release zu berichten. Ganz zu Anfang gab es kleine Server-Probleme, die Blizzard rasch in den Griff bekam. Insgesamt lief der Release sehr rund und die Server hielten der Flut an Spielern gut stand.

Tracers Hintern: Wie war das nochmal mit der sexy Siegerpose?

Overwatch hatte bereits vor Release für viel Aufregung im Internet gesorgt und Schuld war Tracers Hintern! Na gut, es ging eher um eine Siegerpose, die ihren Hintern für einige Fans zu sehr betonte.

Im offiziellen Overwatch-Forum beschwerten sich Fans im März 2016, dass diese Pose doch viel zu sexuell sei. Tracers Hintern wäre zu stark in den Vordergrund gerückt und mache aus Ihr ein Sex-Objekt. Das Ergebnis: Blizzard nahm die sexy Popo-Pose aus dem Spiel.

Overwatch Tracer Over the shoulder

Diese Pose sorgte für viel Aufregung, bevor Overwatch auf dem Markt war.

Danach wurde noch fleißig weiter diskutiert, über die Frage, ob Blizzard auf ein paar böse Fans hören sollte und sein Spiel nach deren Wünschen anpassen. Man kann es einfach nicht jedem recht machen.

World-Cup-2016: Overwatch hatte sein erstes eSports-Event

Auf der BlizzCon, im November 2016 trug Overwatch seine ersten eSports-Weltmeisterschaften aus. Mit viel Spannung habe ich die Qualifikationsspiele verfolgt, in denen Deutschland übrigens sehr gut da stand. Das Finale zwischen Südkorea und Russland  war dagegen eher lahm und Südkorea gewann den World-Cup-2016 mit Leichtigkeit.

overwatch-suedkorea-gewinnt

Südkorea gewann den Overwatch World-Cup-2016

Auf der BlizzCon wurde direkt auch die Overwatch-League angekündigt: Ein eSports-System, das den Spielern feste Verträge mit einem Gehalt und mehr Vorteile bieten soll.

Die Schnitzeljagd um Sombra: Wann kommt sie endlich ins Spiel?

Auf der BlizzCon fand nicht nur Overwatchs erste Weltmeisterschaft statt, sondern Sombra schaffte es endlich ins Spiel. Blizzard hatte um die Hackerin eine riesen Schnitzeljagd veranstaltet und fütterte die Fans immer hier und da mit ein paar neuen Informationen über Sombra.

Diese Schnitzeljagd hatte Blizzard über Monate hinweg gezogen. Das ging unserer Cortyn und vielen Fans damals zu weit und das Getue um Sombra schaffte es in Cortyns Mecker-Mittwoch.

Game of the Year 2016: Overwatch räumt Award ab

Am 2. Dezember fanden die Game Awards 2016 statt und Overwatch räumte den Preis “Game of the Year 2016” ab. Neben dieser Ehrung bekam Overwatch auch noch Awards für das bestes Multiplayer- und eSports-Game und beste Game Direction.

overwatch-game-of-the-year

Jeff Kaplan nimmt den “Game of the Year” – Award entgegen.

Blizzards Jeff Kaplan betonte während seiner Dankesrede, dass Overwatch eine Botschaft über Diversität und eine leuchtende, positive Zukunft vermitteln soll.

Diverse Charaktere: In Overwatch soll sich jeder wiederfinden

Auf der BlizzCon 2016 gab Blizzard auf einer offenen „Frage und Antwort“-Runde bekannt, dass es auch einen homosexuellen Helden in Overwatch gibt. Das hat unter den Fans für ein fleißiges Rätselraten über Wochen hinweg gesorgt.

Im Netz wurde wild spekuliert, um wen es sich dabei handeln könnte. Damit verfolgt Blizzard sein Ziel weiter, ein diverses Universum zu erschaffen, in dem sich jeder wiederfinden kann. Am 20. Dezember 2016 wurde durch einen Weihnachtscomic enthüllt, dass es sich bei der ersten homosexuellen Heldin um Tracer handelt. 

overwatch-cosplay

Auch Tracer und Emily Cosplays ließen nicht lange auf sich warten. Quelle: Kotaku; Cosplayer: Fenix Fatalist und Lei Radnar

In dem Comic wurden viele Overwatch-Helden gezeigt, wie sie Weihnachten verbringen und Tracers Freundin Emily vorgestellt. Mittels Comics und Filmen sollen die Hintergrundgeschichten und Persönlichkeiten der Helden noch näher beleuchtet werden.

Beliebteste Artikel zu Overwatch auf Mein-MMO

  1. Overwatch: Porno-Wahn erreicht neuen Höhepunkt
  2. Overwatch: Deserteure – Was ist die Strafe für frühzeitiges Verlassen?
  3. Overwatch: Die Helden im Ranking

In der kurzen Zeit hat Overwatch es geschafft, eines der beliebtesten Spiele im Jahr 2016 zu werden und für viele Diskussionen gesorgt. Ich bin schon gespannt, was 2017 bringen wird und ob Blizzard den hohen Standard aufrecht erhalten kann. Besonders freue ich mich auf mehr Hintergrundgeschichten der Helden und die Overwatch-League.


Weitere interessante News aus 2016 zeigen wir Euch hier:

QUELLE kotaku