GameStar.de
› Overwatch eSports: Das sind die Top-Plays der Profis
Overwatch Genji Nipon Skin Shuriken

Overwatch eSports: Das sind die Top-Plays der Profis

Die Halbfinalisten der Overwatch Contenders stehen fest. Am Wochenende haben die letzten Spiele die Sieger hervorgebracht – mit einigen Szenen, die im Gedächtnis bleiben werden.

Wie es häufig bei eSports-Turnieren ist, blieben auch bei den diesjährigen Overwatch Contenders die besonderen Momente nicht aus. Immer wieder zeigen die Profispieler, warum sie es sind, die das große Geld mit Videospielen verdienen können. Invenglobal hat fünf faszinierende Szenen zusammengestellt, die wir Euch vorstellen wollen.

Platz 5: Leaf mit Raketen, aber ohne Faust! Leaf vom Team GamerOrigin

Lucas „Leaf“ Loison, der eigentlich für seine Pionier-Arbeit mit Doomfist bekannt ist, überrascht mit einem starken, ersten „Play of the Game“. Den Handschuh hat er zwar diesmal nicht an, den Raketen ist er aber treu geblieben. Ein Trommelfeuer, das jeder gerne hätte:

Platz 4: Nimm doppelt Maß, dann stoße ein mal zu. Hafficool vom Team 123

Dass ein Schwert einen Kampf entscheiden kann, wenn es perfekt geführt wird, stellt Hafþór „Hafficool“ Hákonarson unter Beweis. Genau im richtigen Moment schaltet er Soldier 76 aus, als dieser gerade zum taktischen Visier ansetzt, nur um danach mit der Drachenklinge aufzuräumen.

Platz 3: Bestimmt kein Déjà-vu. Vallutaja vom Team eUnited

Zeitsprünge sind eine knifflige Angelegenheit. Wenn man nicht aufpasst ist man schneller, als man eigentlich plant. Und manchmal weiß man gar nicht, was gerade eigentlich passiert ist. In einem sehr unübersichtlichen Geplänkel auf engem Raum zeigt Hendrik-William „vallutaja“ Kinks, wie eine Pulsbombe im Eifer des Gefechts richtig aufräumen kann.

Platz 2: Bring‘ die Erde zum Beben! Fate vom Team Immortals

Wenn eine Waffe größer ist als der eigene Körper ist es meist ein Indiz dafür, dass man ihr besser aus dem Weg geht. Insbesondere, wenn es ein raketengetriebener Hammer ist. Ein gut gesetzter Erdstoß kann schnell über Sieg und Niederlage entscheiden, wie Koo „Fate“ Pan-Seung zeigt.

Platz 1: Sashimi in Sekundenschnelle. Agilties vom Team Immortals

Ein Tod durch etwas, was so schnell ist, dass man es kaum sieht, ist in der Regel eine extrem flinke Tracer. Oder ein Genji mit Nanoboost und Drachenklinge. Mit schier unmenschlichen Reflexen und unglaublicher Präzision schnetzelt sich Brady „Agilities“ Girardi mit einem „Nanoblade“ auf den verdienten ersten Platz.

Die Ergebnisse der Qualifikationsspiele

Neben den beachtlichen Plays sind auch die Ergebnisse der Overwatch Contenders bisher sehr interessant. Sowohl in Europa als auch in Nordamerika haben die Teams alles gegeben. Hier die tabellarischen Ergebnisse:

Europa:

Overwatch Contenders Season 1 Qualifiers results Europe

Nordamerika:

Overwatch Contenders Season 1 Qualifiers results Northamerica

Je vier Teams aus Europa und Amerika haben sich qualifiziert und werden Anfang Oktober um 100.000 Euro pro Region spielen. Die Playoffs werden am 7. Oktober in der Blizzard-Arena in Kalifornien ausgetragen. Direkt am Tag danach finden die Finalspiele statt. Im europäischen Halbfinale wird es folgende Begegnungen geben:

  • Misfits vs. Cloud9
  • Team Gigantti vs. 123

Um den Einzug ins nordamerikanische Finale spielen diese Paarungen:

  • EnVyUs vs. FNRGFE
  • FaZe Clan vs. EnVision Esports

Nach dem Finale, ebenfalls am 8. Oktober, wird außerdem Nordamerika gegen Europa in einem Team Deathmatch-Showmatch antreten. Vielleicht zeigt sich ja noch, dass auch dieser Spielmodus eSports-tauglich ist.

Wie man auch mit besonderen Szenen auffallen kann zeigt dieser Streamer – auch wenn er kein sonderlich gutes Bild dabei abgibt!

QUELLE invenglobal
VIA dotesports
QUELLE blizzard