GameStar.de
› Overwatch: Balancing-Änderungen – „Die Spieler sehen das oft nur schwarz und weiß“
Overwatch Tracer Disappointed

Overwatch: Balancing-Änderungen – „Die Spieler sehen das oft nur schwarz und weiß“

Ein Teil der Spieler sei bei Nerfs und Buffs viel zu parteiisch, findet der Game Director von Overwatch.

Kaum ein Spieler heißt es gut, wenn sein Lieblingsheld in Overwatch der Nerfkeule zum Opfer fällt und aus einem Patch als der „Verlierer“ von Änderungen hervorgeht. In den offiziellen Foren von Blizzards Heldenshooter kommt es in den letzten Tagen – wie auch bei vorherigen Patches – immer wieder zu Beschwerden. „Warum wird Roadhog gebufft und generft zugleich? Warum wird Bastion so stark verändert?“

Jeff Kaplan hat sich dieses Mal zu Wort gemeldet und einige Dinge zur Philosophie hinter Buffs und Nerfs erklärt.Overwatch Jeff Kaplan Game Director

„Viele Spieler scheinen die Dinge nur binär oder schwarz/weiß zu sehen. Als Beispiel brauchen Helden entweder einen Buff oder einen Nerf. Spieler sehen sich selbst entweder als den betroffenen Helden oder als das Opfer dieses Helden [aber nur selten als beides zugleich]. (…)

Während es normal ist, einen Helden als „Main“ zu haben (obwohl das in einem teambasierten Spiel mit ständigen Wechselmöglichkeiten und der permanenten Anpassung der Teamkomposition eher kritisch ist), ist der Schrei nach Nerfs und Buffs von „Main“-Spielern oft ziemlich fehlerhaft. Wenn „Mains“ eines bestimmten Helden nach Nerfs für einen anderen Helden rufen, dann sind sie oft nicht zufrieden, bis dieser andere Held quasi nicht mehr zu gebrauchen ist.“

Zu oft gelingt es Spielern nicht, beide Seiten einer Anpassungen zu erkennen, sodass sie bei Nerfs automatisch in eine „Schutzhaltung“ fallen, in der jede Begründung ohnehin nichtig sei.OverwatchJunkratRoadhog

„Wir versuchen so objektiv, behutsam und sorgfältig wie möglich zu sein, wenn es um die Balance der Helden geht. Wir denken normalerweise nicht einfach „Held X braucht einen Buff oder Held Y braucht einen Nerf.“ Helden müssen manchmal einfach angepasst werden … und das kann eine Mischung an Änderungen bedeuten, bei der einige Dinge aufwärts und andere abwärts gehen. (…)

Wir versuchen die Spieler eines Helden genau so zu repräsentieren, wie die Opfer dieser Helden. In einer perfekten Welt, solltet Ihr technisch gesehen beides sein…“

Kaplans vollständigen Forenbeitrag findet Ihr in unseren Quellen.


Ob Blizzard an den Dropchancen er Lootboxen was verändert hat? Viele Fans vermuten es.

QUELLE us.battle.net/forums/en/
Cortyn

Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!