GameStar.de
› No Man’s Sky: Weltraum-Flop blüht durch starke Updates neu auf
no-mans-sky

No Man’s Sky: Weltraum-Flop blüht durch starke Updates neu auf

Bei Release im August des vergangenen Jahres musste das Weltraum-Onlinespiel No Man’s Sky viel Kritik einstecken. Doch inzwischen scheint sich das Blatt zu wenden.

No Man’s Sky konnte die hohen Erwartungen der Fans bei Veröffentlichung nicht erfüllen. Viele hatten sich etwas anderes vorgestellt, eine Art MMO, in dem sich die Spieler auch untereinander treffen und gemeinsam Abenteuer erleben konnten.

Hinzu kam ein repetitiver Aufbau des Gameplays, bei dem man oft ähnliche Dinge tat. Beispielsweise, ständig Rohstoffe auf den recht öden Planeten zu sammeln. Ein spannende Geschichte, die durch die Galaxie führte, fehlte ebenfalls. Die Kritik war heftig und teilweise sogar vernichtend.

no-mans-sky-dinoNo Man’s Sky im Aufwärtstrend

Doch das Entwicklerstudio Hello Games gab nicht auf und bekräftigte, den Spielern durch Updates das Spiel zu liefern, das man eigentlich versprochen hatte. Es hat den Anschein, als würden die Entwickler dies auch langsam umsetzen können. Schaut man sich die Steamzahlen an, so zeigte Steam Charts bei Release im August eine Spielerzahl von über 36.000, die gleichzeitig aktiv waren. Als sich dann die Ernüchterung einstellte, sackte diese Zahl schon einen Monat später auf rund 2.980 Spieler ab. Von da an folgte eine Talfahrt, bei der im Februar dieses Jahres nur noch etwa 500 Spieler übrig blieben.

Doch jetzt zeigt der Trend wieder aufwärts. Die Zahl der durchschnittlich aktiven Spieler am Tag hat sich inzwischen verdoppelt. Auch die Stimmung der Fans hat sich verändert. Auf Reddit, dem Ort, an dem No Man’s Sky verrissen wurde, posten die Spieler inzwischen Screenshots von ihren Heimatplaneten. Denn das neu eingeführte Foto-Feature erlaubt es, auf eine einfache Weise Bilder zu schießen.

Auch der Bau eigener Basen, welcher mit dem Foundation-Update eingeführt wurde, kommt gut an. Das neueste, größere Update mit dem Titel Path Finder findet großen Zuspruch. Dieses erlaubt es den Spielern, ihre Heimatwelten mit einem Fahrzeug zu erkunden.

Kann das Spiel doch irgendwann überzeugen?

no-mans-sky-raumschiffeMit einem jüngst veröffentlichten kleineren Patch wurde jetzt sogar die Möglichkeit eingeführt, auch andere Planeten mit dem Fahrzeug erkunden zu können. All die kleinen und großen Updates scheinen die Stimmung gedreht zu haben und die Spieler wieder dazu zu bewegen, No Man’s Sky eine neue Chance zu geben.

Wie seht ihr das? Hat sich No Man’s Sky durch die ganzen Updates verbessert? Könnte das Spiel doch noch zu dem Titel werden, den sich alle erhofft haben und gebt ihr No Man’s Sky auch eine zweite Chance?

Weitere Artikel zu No Man’s Sky:

No Man’s Sky: Neues Update „Path Finder“ bringt noch ein Fahrzeug

No Man’s Sky – Leak: Bringt ein künftiges Update Landfahrzeuge?

QUELLE Gamestar
QUELLE Gamestar

Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.