GameStar.de
› Nerdhobbies – Anime
Nerdhobbies – Anime

Nerdhobbies – Anime

Im zweiten Teil der Kolumne “Nerdhobbies” möchte ich euch mit meinem ganz persönlichen Liebling konfrontieren: japanischen Zeichentrickserien oder auch kurz: Anime!

Ähnlich, wie vor einigen Jahren noch beim Thema Gaming, werden Animefans auch heute noch mit vielen Vorurteilen konfrontiert. Das beginnt bei recht harmlosen Dingen, wie etwa “Anime sind doch nur etwas für Kinder, immerhin sind es ja Zeichentrickserien” und steigert sich bis hin zu absurden, verletzenden und sehr unbedachten Aussagen, dass es sich bei Anime flächendeckend um “virtuelle Kinderpornographie” handelt.

Autorin Cortyn

Cortyn: Willkommen bei meiner Kolumne!

Keiner dieser Leute hat sich länger als zwei Minuten mit einer solchen Serie beschäftigt oder auch nur einmal dazu herabgelassen, eine ganze Folge anzusehen, um vielleicht nachvollziehen zu können, was das Interesse so vieler Leute ausmacht.

Aber wie sagt man auf dem Lande? “Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.”

Natürlich gibt es auch bei Anime grundlegende Unterschiede, was Zielgruppe, Ernsthaftigkeit und Qualität angeht, wie bei jeder anderen Fernsehserie auch. Als Kind war ich schon von Serien wie “Pokémon” oder “Sailor Moon” begeistert (trotz der Tatsache, dass RTL2 sogar den Handlungsverlauf zurechtgeschnitten hat und in der deutschen Fassung ganze Handlungsbögen fehlen).

Heute würden mich diese beiden Serien nicht mehr an den Bildschirm fesseln, trotzdem halte ich auch jetzt noch an Anime fest und verbringe jede Woche viele Stunden damit. Ich möchte euch eine Handvoll Serien kurz und knapp vorstellen, deren Betrachtung sich lohnt.

Wählt einfach eine davon aus, und gebt ihr 2-3 Folgen, um Euch zu begeistern und ihr werdet erkennen, dass sich eine spannende, komplexe Handlung auch gezeichnet wunderbar umsetzen lässt und an einigen Stellen sogar ihre “Real-Vorbilder” eiskalt in den Schatten stellt.

Bedenkt bitte, dass die kurze Zusammenfassung nur den Handlungsbeginn und das Einstiegsszenario kurz umreißt – jede der genannten Serien steht ganz oben auf meiner Favoritenliste.

[intense_hr type=”solid” size=”large” /]

Sword Art Online

Genre: Action, Comedy, Drama

Sword Art OnlineIn der Zukunft ist es möglich, mithilfe eines Hightech-Helmes, vollkommen in Computerspiele einzutauchen, um so ein noch intensiveres Spielgefühl zu haben. Der Jugendliche “Kirito” gehört zu den Ersten, die sich auf diese Weise in das MMO “Sword Art Online” einloggen können und genießt seinen ersten Tag in dieser Welt – bis die “Log-out”-Funktion verschwindet.

Fortan ist Kirito mit vielen anderen Spielern in der virtuellen Umgebung gefangen und der einzige Weg in die Freiheit ist laut dem Spieleentwickler das Besiegen des finalen Raidbosses. Aber die Sache hat noch einen Haken: Stirbt ein Spieler in der Spielwelt, so verliert er auch in der Realität sein Leben.

Death Note

Genre: Mystery-Thriller

Death NoteYagami Light ist ein Elite-Schüler und kurz davor, sein Studium zu beginnen, verabscheut Gewalt und Straftaten, hat sich aber damit abgefunden, an der verdorbenen Welt nichts ändern zu können … bis ihm eines Tages ein Buch in die Hände fällt. Laut der Anleitung stirbt jeder Mensch, dessen Name auf diesen Seiten niedergeschrieben wird. Was zuerst wie ein schlechter Scherz klingt, entpuppt sich schnell als Wahrheit und Yagami beginnt, systematisch alle Verbrecher in dieses “Death Note” einzutragen.

Es dauert nicht lange, bis die Polizei auf diesen Massenmord aufmerksam wird und damit beginnt, dagegen zu ermitteln. Nun beginnt ein spannendes Spiel voller Intrigen, auf der einen Seite Yagami Light, der sich zum “Gott seiner neuen Welt” erheben will, indem er selbst “Gerechtigkeit” wird, auf der anderen Seite die Polizei und einige Top-Ermittler, die hinter die Art des Mordens kommen und den Täter fassen wollen.

Attack on titan (“Shingeki no Kyojin”)

Genre: Action, Fantasy

Attack on TitanSchon seit langer Zeit leben die Menschen in einer letzten, großen Festung, welche sie durch hohe Mauern vom Rest der Welt abschirmt. Hinter der Mauer streifen riesige Humanoide, die sogenannten “Titanen” umher, vor denen sich die Menschheit versteckt hat. Seit fast 100 Jahren hat niemand der Bewohner mehr einen solchen Titanen gesehen, als der trügerische Frieden (wer hätte damit gerechnet!) urplötzlich gebrochen wird und ein besonders großer Titan über die Mauer blickt.

Eren und seine Schwester Mikasa müssen hilflos mit ansehen, wie ein Großteil ihrer Heimatstadt von den Titanen vernichtet wird. Nachdem der Schock abgeklungen ist, entscheidet sich Eren dazu, dem “Aufklärungstrupp” beizutreten, der einzigen militärischen Einheit, die sich aus den Mauern der Stadt rauswagt, um den Kampf zu den Titanen zu tragen.

G.T.O. – Great Teacher Onizuka

Genre: Comedy

Great Teacher OnizukaDer 22-jährige Onizuka hat es sich zum Ziel gesetzt, Lehrer zu werden. Was ihn dazu veranlasst? Die hübschen Schülerinnen der Oberschule! Denn was könnte für einen Mann schöner sein, als sich ständig mit hübschen Frauen zu umgeben? Natürlich geht sein Plan nicht ganz auf und er bekommt die schrecklichste Klasse zugewiesen, die es gibt: Die Schüler wissen genau, was für Rechte sie haben und wie sie ihre Lehrer in Bedrängnis bringen können, ohne selber Schaden davon zu tragen.

Damit beginnt Onizukas Kampf um Anerkennung und die Aufmerksamkeit der Damenwelt, bei welchem so manche Motorradgang verprügelt und so manches Gesetz der Physik gebrochen wird.

The Devil is a part-timer! (“Hataraku Maou-sama!”)

Genre: Comedy

Devil is a part timerWie in einer epischen Saga stürmen die Helden den Palast des Dämonenlords und besiegen ihn, sodass für den gefallenen Fürsten der Finsternis keine andere Wahl mehr bleibt, als in eine andere Welt zu fliehen – blöd nur, dass das ausgerechnet das heutige Japan ist. Noch blöder ist die Tatsache, dass der dunkle Lord bei der Reise seine ganzen magischen Kräfte eingebüßt hat und nun als normaler Mensch über die Runden kommen muss.

Das beginnt schon bei der zu zahlenden Miete, die den ehemaligen Herrscher dazu zwingt, bei “McRonalds” als Burgerbrater anzufangen. Die ganze Angelegenheit wird nicht leichter, als auch noch einer der Helden ebenfalls in diese Welt reist, um dem Dämonenherrn endgültig die Lebenslichter auszupusten …

Streaming-Seiten gibt es viele im Netz und bei nicht-lizenzierten Animes stört sich niemand daran, wenn sie mit deutschen oder englischen Untertiteln betrachtet werden.

Ich persönlich schaue mir immer Anime mit japanischem Originalton und englischen Untertiteln an, denn eine deutsche Synchronisation gefällt mir oft nicht (und man lernt ganz nebenbei gleich 2 Sprachen ein klein wenig), lohnt aber nur, wenn man ausreichend Englisch versteht. Sowohl deutsche als auch englische Untertitel findet ihr zum Beispiel auf dieser Seite: proxer.me

Generell würde ich euch aber bitten, wenn euch ein Anime gefallen hat, diesen nach einem Verkaufsstart in Deutschland auch zu erwerben (wie z.B. Sword Art Online bei Amazon), denn sonst schneiden Animeliebhaber sich in das eigene Fleisch und der Markt dafür bricht hierzulande komplett ein.

Ansonsten: Viel Spaß mit “Sword Art Online” und all meinen anderen Lieblingen, bis zum nächsten Mal und hinterlasst mir ruhig eure Meinung (das ist im Übrigen keine Bitte, sondern Pflicht)!

Cortyn

Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!