GameStar.de
› Moonlight Blade: EU Release für Martial-Arts-MMORPG á la Age of Wulin
Moonlight Blade: EU Release für Martial-Arts-MMORPG á la Age of Wulin

Moonlight Blade: EU Release für Martial-Arts-MMORPG á la Age of Wulin

Wer auf das Wuxia-Setting und Martial-Arts-Kämpfe in MMORPGs steht, der bekommt offenbar bald Nachschub in Form von Moonlight Blade.

Moonlight Blade erinnert stark an Age of Wulin, beziehungsweise Age of Wushu, wie das Spiel international heißt. Angesiedelt im antiken China schließt ihr euch einem von acht Clans an, welche euch unterschiedliche Kampftechniken und Philosophien lehren.

Quests führen quer durch die riesige Spielwelt, die eine Sichtweite von über zwei Kilometern bietet. Ihr werdet immer wieder auf Feinde treffen, die ihr in actionreichen Martial-Arts-Kämpfen besiegen müsst. Die Kämpfe sind trotz des Fokus auf Action auch taktisch angehaucht, da ihr beispielsweise auf euren Atmen und eure Innere Ruhe achten müsst, um besondere Attacken wirken zu können.

Moonlight Blade EU Release: Werdet zum mächtigsten Krieger Chinas!

Mit der Zeit erlernt ihr immer neue Fähigkeiten, mit denen ihr beispielsweise durch die Lüfte gleiten, an Wänden entlang laufen oder über Wasser hüpfen könnt. An verschiedenen Punkten der Welt sammelt ihr sogenannten Inspirations Punkte, die euch Erfahrung geben und mit denen ihr euren Helden noch weiter verbessern könnt. Auf diese Weise wollt ihr es zu einem der mächtigsten Krieger des antiken China bringen.

Englische Server wurden angekündigt

In einem neu veröffentlichten Video sprechen die Entwickler darüber, bald auch englischsprachige Server des bisher nur in Asien erhältlichen MMOs anzubieten. Allerdings steht noch nicht fest, wann es soweit ist.

Das Video ist auf Chinesisch, allerdings bestätigten mehrere Fans, das in diesem Video Server für Europa und Nordamerika angekündigt wurden – neben Servern für Taiwan und Korea. Wer also auf der Suche nach einem neuen Martial-Arts-MMORPG ist und nicht auf Age of Wushu 2 warten will, der kann die Augen offen halten.

QUELLE MMOs
QUELLE MassivelyOP

Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.