GameStar.de
› Mein-MMO fragt: Wie hat Euch der Gameplay-Reveal zu Destiny 2 gefallen?
destiny-2_hunter_gear_01-hüter

Mein-MMO fragt: Wie hat Euch der Gameplay-Reveal zu Destiny 2 gefallen?

Wir wollen heute von wissen: Wie hat Euch der Gameplay-Reveal zu Destiny 2 gefallen? Hat er Euch beeindruckt oder eher enttäuscht?

Freitags haben wir auf unserer Seite regelmäßig ein “Mein-MMO fragt”. In diesem Format wollen wir zu meist aktuellen Themen direkt Eure Meinung hören. Und diesen Freitag gibt es in der Gaming-Welt nur ein bestimmendes Thema: Destiny 2.

Gestern Abend fand die große Gameplay-Premiere zum Sequel von Destiny statt und haufenweise leckere Infos sprudelten und sprudeln noch immer herein. Falls es Euch ähnlich wie mir geht: So richtig verdaut habe ich das alles noch nicht. Denn direkt nach der Show ging der Info-Strom weiter: Die Entwickler sprachen in Interviews über Dedicated Server und über die PC-Version, auch erstes Gameplay von Youtubern trudelt nun nach und nach herein. Das will erstmal alles sortiert und verarbeitet werden!

Damit Ihr keine Infos verpasst, könnt Ihr heute und in den kommenden Tagen regelmäßig unsere Seite zu Destiny 2 besuchen. Dort findet Ihr all unsere Artikel in der Übersicht.

Meine Highlights: Der Zavala-Trailer und die erste Story-Mission

Mir persönlich hat die Show echt gut gefallen. Es gab coole Trailer, wir bekamen erstes Ingame-Bildmaterial zu sehen, es wurden ViDocs gezeigt und wichtige Köpfe sprachen live auf der Bühne über die vielen Neuerungen. Nach einer knappen Stunde voller Infos war der Spaß auch schon vorbei.

destiny-2-zavala_story_heroic_03Die Show begann mit einem Render-Video, in dem die Entstehung der Letzten Stadt gezeigt wurde. Der Trailer beginnt damit, dass Zavala von seinem Geist wiederbelebt wird, sich Gefallenen stellt und gemeinsam mit anderen Hütern eine Gemeinschaft unter dem Reisenden gründet. Die Letzte Stadt entsteht. Ein richtig cooler Trailer mit Gänsehaut-Feeling!

Nur wenige Minuten später in der Show wurde die erste Story-Mission namens “Homecoming” präsentiert. Die Kabale greifen darin die Letzte Stadt an. Es gilt, sich ihnen entgegenzustellen. Das Spielgeschehen setzt auf der Turm-Piazza ein und machte im Stream einen starken Eindruck. Viel Action, viele neue Waffen, viele Cutscenes.

Wenn alle Missionen in Destiny 2 derart inszeniert sind, dann ist in diesen doch deutlich mehr los als in den Story-Missionen von Destiny 1. Ich habe auf jeden Fall Lust auf mehr bekommen.

Dennoch sind noch immer viele Fragen offen. Ich fand, dass es erstaunlich wenige Infos zum Endgame gab, der Fokus lag klar auf der Story und den neuen Welten, in denen es Geheimnisse zu entdecken geben wird. Aber wenn die Story gemeistert ist und die Geheimnisse entdeckt sind, was gibt es dann zu tun?

Es bleibt zu hoffen, dass Bungie für ein umfassendes Endgame in Destiny 2 sorgen wird. Wir wissen, dass es den Schmelztiegel, einen neuen Raid und neue Strikes geben soll. Was es sonst noch zu tun gibt, bleibt abzuwarten. Infos zum Progressions- und zum Loot-System gibt es übrigens auch noch nicht.

Aber jetzt wollen wir Eure Meinung wissen: Hat die Gameplay-Premiere all Eure Erwartungen erfüllt? Oder seid Ihr enttäuscht, dass genau die Infos fehlen, auf die Ihr gewartet habt?

Tom Rothstein

Tom “Ttime” ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.